Inhalt von fernsehen der ddr

JOSEF UND ALLE SEINE BRÜDER (1962)

Satirische Komödie von Karl Georg Egel

Autor: Karl Georg Egel
Dramaturgie: Hans Kohlus
Bauten: Alfred Drosdek
Kamera: Roland Gräf
Musik: Georg Katzer
Aufnahmeleitung: Gert Golde/Heinz Gellert
Produktionsleitung: Erich Albrecht
Regie: Erwin Stranka

Personen und ihre Darsteller:

Josef (Ekkehard Schall), Lucie (Marianne Wünscher), Clemens (Siegfried Kilian), Heinrich (Hans-Dieter Schlegel), Klingel-Willi (Axel Triebel), Automaten-Max (Herbert Ambach), Narben-Bruno (Nico Turoff), Finger-Johnny (Hans Hardt-Hardtloff), englischer Offizier (Melchior Vulpius), zwei amerikanische Offiziere (Günter Ott/Siegfried Weiß), französischer Offizier (Erich Hammer), Otto (Harald Popig), Schlepper (Hans-Georg Voigt/Horst Papke/Willi Schrade/Werner Straube/ Klaus Ebeling/Eberhard Wintzen/Friedrich Teitge), Psychotherapeutin (Agnes Kraus), von der Boom (Wolfgang Sasse), Frau Mitte 40 (Steffie Spira), Geschäftsführer (Wolfgang Lohse), Redakteur (Karl-Heinz Bentzin), ein Mann (Erhard Köster), ältere Dame (Charlotte Stähnisch), Maria (Ingeburg Kendzia), Glatzkopf (Günther Arndt), VP-Offizier (Orfried Knorr), Volkspolizist auf der Straße (Horst Giesen), Volkspolizist am Zaun (Werner Pfeifer), Westpolizist (Fritz Decho), älterer Herr (Bruno Meier), Herr in Weißensee (Kunibert Dommann), Herr in U-Bahn (Werner Dimski), Telefonistin (Ingeborg Chrobok); Sprecher: Erzähler (Herwart Grosse), RIAS-Sprecher (Georg Thies).

Sendedaten:

17.06.1962 Erstausstrahlung; 12.07.1962 Wiederholung

Inhalt:

Josef (Ekkehard Schall) ist ein Agent aus West-Berlin. Er ist nicht dumm, vielmehr einfallsreich und bildungshungrig, er ist nicht faul, sondern tatkräftig als auch treu und gesund. Den Freunden will er ein Freund sein und den Menschen ein Bruder, also insgesamt eine ganz herausragende Sorte von Mensch - könnte man meinen. Doch bei genauerem Hinsehen auf seinen Lebensverlauf wird der Eindruck von selbigem “differenzierter”.
Zu Beginn des Erwachsenenlebens zeugte er uneheliche Kinder, und er beging einen Tresordiebstahl ins Ost-Berlin - was ihm neun Monate Gefängnis einbrachte. Danach fotografierte Josef sowjetische Kasernen und wollte die Bilder den Engländern übergeben, leider wurde er von der wachsamen Volkspolizei ertappt und ins Gefängnis eingewiesen. Später ergab sich, dass Josefs Freundin, die Prostituierte Lucie (Marianne Wünscher), eine alte Schulfreundin wieder sah, die im Polizeipräsidium der VP tätig war. Josef wollte diesen “Kontakt” an den amerikanischen Geheimdienst verkaufen, wird aber bei der Kontaktierung der Telefonistin von der VP überrascht; Resultat: wieder Gefängnis, dieses Mal 30 Monate. Endlich zurückgekehrt nach Berlin (West), versucht Josef, mit dem französischen Geheimdienst ins Geschäft zu kommen - vergeblich: es endet, wie gehabt …

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
November.

  • 12.11. Maria Besendahl (* 1901)
  • 12.11. Heide Kipp (* 1938)
  • 12.11. Willy A. Kleinau (* 1907)
  • 12.11. Heinz Schubert (* 1925)
  • 12.11. Margarete Taudte (* 1920)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
November.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager