Inhalt von fernsehen der ddr

POKER ZU DRITT (1965)

Ein Fernsehkriminalspiel von Kurt Belicke

Fotos: “Funk und Fernsehen der DDR”, Nr. 14/1965, Seite 13.

Fotos: “Funk und Fernsehen der DDR”, Nr. 14/1965, Seite 13.

Autor: Kurt Belicke
Dramaturgie: Gottfried Grohmann
Szenenbild: Eberhard Schrake
Regie: Dimitri Dimitroff

Personen und ihre Darsteller:

Inspektor Hooth (Gerry Wolff), Sergeant Harris (Hans-Dieter Schlegel), James Wilson (Werner Dissel), Edward Wilson (Adolf-Peter Hoffmann), Miss Kettler (Marita Böhme), Mrs. Ward (Felicitas Ritsch), Robby Sanners (Rolf Römer), Dr. Merrick (Wolfgang Lohse), Constabler (Albert Zahn).

Sendedaten:

30.03.1965 Erstausstrahlung

Inhalt:

Es ist eine gute Tradition: an jedem Freitag wird im Hause der Wilsons gepokert. Teilnehmer sind Mr. Edward Wilson (Adolf-Peter Hoffmann), sein Stiefbruder James (Werner Dissel) und die Sektenschwester Helen Ward (Felicitas Ritsch). Dazu wird ein guter Tee serviert; nur der Wein, so behauptet es James, ist schlecht, was er dem Umstand zuschreibt, dass Mr. Edward Schotte ist. Auch Mrs. Ward weiß um den Geiz des Schotten, der eigentlich über ein ganz beachtliches Vermögen verfügen sollte. Ihr Anliegen als Sektenschwester sei das Wohl ihrer Gemeinde, weshalb sie weitere Unterstützung von Mr. Edward erhoffte.
Nun kündigt dieser an, am kommenden Freitag nicht wie üblich der Pokerrunde beiwohnen zu können, weil er in London Geschäfte zu erledigen habe. Dies wolle er auch nutzen, um zu prüfen, in wieweit Mrs. Ward die ihr bislang übergebenen Geldbeträge ordnungsgemäß auf der Bank eingezahlt habe. Wegen diesen Ansinnens spielt Mrs. Ward die Beleidigte, und gibt gleichzeitig der jungen Haushälterin Miss Kettler (Marita Böhme) die Schuld daran, weil sie offensichtlich um Mr. Edward in ihrem Sinne bemühe und gleichzeitig gegen sie intrigiere. So versucht Mrs. Ward, Sir Edward von dessen Vorhaben abzubringen. Aber auch James hat seine Beweggründe, die Reise von Edward nach London zu unterbinden.
Am nächsten Tag steht Inspektor Hooth (Gerry Wolff) vor der Leiche von Mr. Edward. Nach den ersten verhören muss er konstatieren, dass sowohl Mrs. Ward als auch James Motive für einen Mord hatten. Auch Miss Kettler ist aus dem Kreis der Verdächtigen nicht auszuschließen. Die Aufklärung des Falls ist für die Polizei auch deshalb kompliziert, weil jeder der potentiellen Mörder ein stichhaltiges Alibi hat.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Juni.

  • 18.6. Lutz Jahoda (* 1927)
  • 18.6. Klaus Tilsner (* 1934)
  • 19.6. Kurt Conradi (* 1924)
  • 19.6. Solveig Müller (* 1942)
  • 19.6. Wolf-Dieter Panse (* 1930)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Juni.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager