Inhalt von fernsehen der ddr

LETZTEN, DIE (INSZENIERUNG 60ER JAHRE) (1963)

Fernsehinszenierung eines Stücks von Maxim Gorki

Foto: Waltraut Denger; "Funk und Fernsehen der DDR", Nr. 46/1963, Seite 18

Foto: Waltraut Denger; "Funk und Fernsehen der DDR", Nr. 46/1963, Seite 18

Deutsch von Erna Ruttmann
Szenenbild: Manfred Glöckner
Kostüme: Doris Haußmann
Musik: Rainer Carell
Kamera: Herbert Franke/Hans Dietze/Jürgen Heimlich/Bernhard Golm
Aufnahmeleitung: Regina Schubert-Gorgiel
Inszenierung: Klaus Gendries
Bildregie: Margot Thyrĕt

Personen und ihre Darsteller:

Iwan Kolomizew (Wolfgang Sasse), Jakow (Wilhelm Koch-Hooge), Sofja (Lisa Macheiner), Alexander (Winfried Wagner), Nadeshda (Ursula Am Ende), Ljubow (Ruth-Maria Kemper), Pjotr (Siegfried Höchst), Wera (Monika Lennartz), Frau Ssokolowa (Ursula Braun), Leschtsch (Karl M. Steffens), Jakorjow (Rolf Römer), Fedossja (Trude Bechmann), Hausmädchen (Helga Krysteck).

Sendedaten:

14.11.1963 Erstausstrahlung

Inhalt:

Maxim Gorki (1868-1936), der berühmte russisch-sowjetische Schriftsteller, schrieb das Stück "Die Letzten" unter dem Eindruck der niedergeschlagenen russischen Revolution von 1905.Iwan Kolomizew (Wolfgang Sasse) war während dieser Ereignisse in der Position eines zaristischen Polizeichefs "aktiv". Nach der Niederschlagung des Aufstands wurde er aus dem Staatsdienst entfernt, weil sein rigoroses Vorgehen und seine blutige Willkür selbst bei der liberalen Bourgeoisie auf Empörung gestoßen war. Das Leben seiner Familie ist ein ständiges Hin und Her zwischen Scheinheiligkeit und Lüge. Erkenntnisse über ihr bisher geführtes Leben kommen zu spät. Diese Menschen sind die Letzten einer zu Grunde gehenden Gesellschaft.Kennzeichnend für diese Art von Menschen sind im Detail Ausschweifungen aller Art, ihre Brutalität im Verbund mit Bestechlichkeit und Unaufrichtigkeiten in den gegenseitigen Beziehungen. All diese Eigenschaften charakterisieren Iwan Kolomizew ebenso wie seinen Sohn Alexander (Winfried Wagner) und seine Tochter Nadeshda (Ursula am Ende). Und Sofja, die Frau Kolomizews, die unter diesen Verhältnisse leidet, hat selbst nie die Kraft zur Wahrheit. Nur Pjotr (Siegfried Höchst) und die bucklige Ljubow (Ruth-Maria Kemper) erkennen, dass es in diesem scheinbar aussichtslosen Leben auch Menschen gibt, die diese Zustände verändern wollen, und beide sind willens, sich der verkommenen Gesellschaft zu entziehen und im Zusammenwirken mit den fortschrittlichen Kräften ein sinnvolleres Leben anzustreben.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
August.

  • 25.8. Manfred Heine (* 1932)
  • 25.8. Karl Kendzia (* 1897)
  • 26.8. Hans-Uwe Bauer (* 1955)
  • 26.8. Werner Dissel (* 1912)
  • 26.8. Petra Kelling (* 1944)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
August.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager