Inhalt von fernsehen der ddr

UND LASS DIR KEIN UNRECHT GEFALLEN ... (1984)

Ein Film des Fernsehens der DDR nach Motiven der Erzählung

Szenarium: Wolfgang Lindner/Hansjörg Schneider
Dramaturgie: Rainer Dombrowsky
Szenenbild: Hans-Jörg Mirr
Kamera: Jürgen Kruse
Musik: Gunther Erdmann
Regie: Gunter Friedrich

Personen und ihre Darsteller:

Peter Dettner (Jörg Witte/Sven Kaiser), Hans Asmussen (Christian Kleinert/Jan Pohl); Kinder: Heinz-Otto Brachwitz (Ralf Schüler), Willi Sonne (Jörg Schulz), Adolf Kretzschmar (Stefan Trosiner), Fritz Eggert (Martin Hollants), Rudi (Michael Domsalla); Hitlerjungen (Martin Wölfel/Tilo Meuser/Jan Blasczok/Sven Ruschka/Holger Kral/Stephan Rathgeber), Gefolgschaftsführer (Reiner Heise), Scharführer Hermann (Hilmar Eichhorn), Scharführer Sanft (Dietmar Burkhard), Peters Eltern (Gerd Blahuschek/Renate Heymer), Schwester Cornelia (Guikje Roethof), Oberschwester (Heide Kipp), Oberstabsarzt (Hartmut Puls), SS-Mann Kretzschmar (Detlef Rose), Vormann Hinnerk (Jürgen Trott), Truppführer Lüdicke (Bernd Storch), Tante Lore (Birgit Frohriep), Tine Steene (Susanne Lüning), Gutsinspektor Behrens (Eberhard Mellies), Onkel Jan (Klaus Gehrke), Oberfeldmeister Wagner (Günter Drescher), ziviler Gestapomann (Andreas Schmidt-Schaller), Gutsarbeiter (Helmut Hellmann), drei Verwundete (Ralf-Günter Krolkiewicz/Peter Jahoda/Uwe Heinrich), Sekretärin Meier (Erika Stiska), zwei Posten (Thomas Hailer/Hans-Jochen Röhrig), drei Partisanen (Andreas Albert/Eugen Albert/Jürgen Hölzel), zwei Pfleger (Lutz Täschner/Mathias Kunze), zwei Gestapomänner (Axel Reinshagen/Karl Kranzkowski), Vater mit Sohn (Oscar Ludmann), Zugschaffner (Dietmar Sommer), Postbote (Hans-Gotthilf Brown).

Sendedaten:

28.10.1984 I. PR. Erstausstrahlung; 24.07.1987 I. PR. Wiederholung.

Inhalt:

Die Handlung des Fernsehfilms führte in die Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland zurück. "Und lass dir kein Unrecht gefallen" - das ist ein Ratschlag, den die Eltern ihrem 14jährigen Sohn Peter mit auf den Weg geben, als er in das so genannte "Landjahr" einberufen wird. Peter hatte sich schon frühzeitig entscheiden, den Beruf des Tischlers zu erlernen. Doch nun muss er erst einmal das von den Faschisten festgelegte Zwangsjahr überstehen, und schon bald fällt es ihm schwer, dem Rat der Eltern Folge zu leisten. Es ist eine schlimme Zeit, in der Peter wie viele andere junge Menschen auf einen neuen Krieg vorbereitet werden sollen. Im "Landjahr" erkennt Peter alsbald, dass hier Worte wie Gleichheit und Kameradschaft nur leere Phrasen sind. Jeder, der sich gegen die fixierten Gepflogenheiten auflehnt, gerät in Konflikte und gefährliche Situationen, wird zum Verräter abgestempelt und bestraft. Peter ist sich aber sehr wohl bewusst, dass die propagierten Ideale der Nazis nichts mit Wahrheit und Menschlichkeit zu tun haben. So entschließt er sich, seine "Kameraden" zu verlassen und schließt sich holländischen Partisanen an.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Dezember.

  • 17.12. Armin Mueller-Stahl (* 1930)
  • 17.12. Katrin Knappe (* 1954)
  • 18.12. Horst Krause (* 1941)
  • 19.12. Christine Laszar (* 1931)
  • 19.12. Lutz Riemann (* 1940)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Dezember.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager