Inhalt von fernsehen der ddr

GEMÜSEHÄNDLER VON PARIS, DER (DDR-TV) (1965)

Fernsehinszenierung nach der Erzählung "CRAINQUEBILL" von A. France

Foto: “Funk und Fernsehen der DDR”, Nr. 9/1965, Seite 14; im Bild: Walter Lendrich in der Hauptrolle.

Foto: “Funk und Fernsehen der DDR”, Nr. 9/1965, Seite 14; im Bild: Walter Lendrich in der Hauptrolle.

Autor: Anatole France
Für das Fernsehen eingerichtet von Josef Stauder u. Gisela Sieber-Franze
Dramaturgie: Hildegard Tetzlaff
Szenenbild: Albrecht Langenbeck
Musik: Siegfried Schäfer
Regie: Gisela Sieber-Franze

Personen und ihre Darsteller:

Walter Lendrich als Crainquebille, Gemüsehändler, und Hildegard Kneip, Paula Ronay, Maika Joseph, Helga Raumer, Renate Richter, Aggie Riess, Hans-Joachim Hanisch, Horst Lommatzsch, Siegfried Weiß, Edwin Marian, Peter Brang, Josef Stauder, Theo Mack, Erich Brauer, Karl M. Steffens, Fritz Decho, Horst Günter Fiegler, Gustav Stähnisch und andere.

Sendedaten:

21.02.1965 Erstausstrahlung

Inhalt:

Diese literarische Vorlage von Anantole France wurde für das Fernsehen der DDR eingerichtet von Josef Stauder und Gisela Sieber-Franze.Crainquebille, der Gemüsehändler (Walter Lendrich), hat über viele Jahre hinweg seinen Gemüsekarren von den Pariser Markthallen bis zum Montmartre geschoben und dort seine Waren verkauft. Im Unterschied zu anderen Händlern gestaltete er seinen Gemüsekarren mit großer Sorgfalt aus. Dadurch entstand eine Auslage, die seines Zeichens suchte und die die Kundschaft, vor allem die weibliche, anzog. Das funktionierte bis zu dem Tag, an dem der Gemüsehändler das Missfallen eines Schutzmannes auf sich zog. Ab sofort befasste sich die Justiz mit ihm, und der Gemüsehändler wurde in eine Sackgasse befördert, aus der es keinen Ausweg mehr gab. Schließlich hatte er keinen Heller mehr in der Tasche. Crainquevilles neue Angst bestand nun darin, dass der Schnaps als seine einzige verbliebene Hoffnung zur Neige ging.Anatole France verfasste dieses Stück im Jahre 1901. Er zeigt, wie die damaligen gesellschaftlichen Verhältnisse im allgemeinen und die bürgerliche Justiz im besonderen die Existenzgrundlage und das Leben eines Menschen zerstören.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
November.

  • 12.11. Maria Besendahl (* 1901)
  • 12.11. Heide Kipp (* 1938)
  • 12.11. Willy A. Kleinau (* 1907)
  • 12.11. Heinz Schubert (* 1925)
  • 12.11. Margarete Taudte (* 1920)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
November.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager