Inhalt von fernsehen der ddr

HEDDA GABLER (1980)

Fernsehinszenierung des Schauspiels von Henrik Ibsen

Foto: Christine Nerlich; “FF dabei”, Nr. 12/1980, Seite 4; im Bild: Jutta Hoffmann und Jörg Gudzuhn.

Foto: Christine Nerlich; “FF dabei”, Nr. 12/1980, Seite 4; im Bild: Jutta Hoffmann und Jörg Gudzuhn.

Deutsch von Bernhard Schulze
Dramaturgie: Bernd Schirmer
Szenenbild: Dieter Berge
Kostüme: Ursula Wolf
Kamera: Werner Helbig
Regie: Thomas Langhoff

Personen und ihre Darsteller:

Hedda Tesman, geb. Gabler (Jutta Hoffmann), Jörgen Tesman (Jörg Gudzuhn), Ejlert Lövborg (Jürgen Gosch), Frau Elvsted (Monika Lennartz), Richter Brack (Klaus Piontek), Fräulein Juliane Tesman (Doris Thalmer) und Berte (Lieselott Baumgarten).

Sendedaten:

23.03.1980 I. PR. Erstausstrahlung; 24.03.1980 I. PR. WDHL; 14.11.1986 II. PR. WDHL.

Inhalt:

Das Stück "Hedda Gabler", geschrieben vom berühmten norwegischen Dramatiker Henrik Ibsen (1828-1906), wurde 1890 erstmals in Kopenhagen aufgeführt.Hedda Gabler (Jutta Hoffmann) ist die bewunderte und verwöhnte Tochter eines Generals. Sie heiratet den biederen und mittelmäßigen Gelehrten namens Tesman (Jörg Gudzuhn), weil sie mit seiner Person die Hoffnung verband, dass er sich zu einer bedeutenden Persönlichkeit entwickeln könnte. Doch Hedda ist eine exzentrische Frau, ihre Lebensansprüche sind unersättlich; für die Arbeit ihres Mannes bringt sie keinerlei Verständnis auf, und so langweilt sie sich in ihren beengten und kleinlichen Verhältnissen. Sie muss einsehen, dass ihr ihr Mann das gewünschte Leben in großem Stil wird nicht bieten können.Doch dann kehrt Ejlert Lövberg (Jürgen Gosch), ein Berufskollege ihres Gatten, in die Stadt zurück, die er einst wegen seines ausschweifenden Lebens verlassen musste. Schon in diesen Zeiten kannten sich die beiden, doch Hedda fürchtete damals einen Skandal, wenn sie seine leidenschaftliche Liebe erwidert hätte und seine Gefährtin geworden wäre. Nun aber ist Ejlert rehabilitiert, wozu ihm Thea Elvsted (Monika Lennartz) verhalf, die nun auch die Frau an Ejlerts Seite ist. Heddas Liebe zu ihm erwacht erneut, zugleich beneidet sie Thea Elvsted. Und von ihrem Naturell des Zerstörenden, Bestimmenden getrieben, angeheizt von ihrem Wollen, über das Schicksal anderer Menschen bestimmen zu wollen, handelt Hedda skrupellos und treibt Ejlert in den Untergang.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Dezember.

  • 17.12. Armin Mueller-Stahl (* 1930)
  • 17.12. Katrin Knappe (* 1954)
  • 18.12. Horst Krause (* 1941)
  • 19.12. Christine Laszar (* 1931)
  • 19.12. Lutz Riemann (* 1940)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Dezember.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager