Inhalt von fernsehen der ddr

KATZGRABEN (1957)

Fernsehaufführung einer Komödie von Erwin Strittmatter

Autor: Erwin Strittmatter
Mit einer Einführung in die Inszenierung von Bertolt Brecht
Ausstattung: Karl von Appen
Musik: Hanns Eisler
Musikalische Leitung: Hans-Joachim Geisthardt
Assistenz-Regie: Manfred Wekwerth
Regie: Max Jaap

Personen und ihre Darsteller:

Kleinschmidt, ein Kleinbauer (Friedrich Gnass), Frau Kleinschmidt (Angelika Hurwicz), Mittelländer, ein Mittelbauer (Harry Gillmann), Frau Mittelländer (Bella Waldritter), Großmann, ein Großbauer (Erwin Geschonneck), Frau Großmann (Helene Weigel), Steinert, Bergmann, der Vorsitzende der SED-Ortsgruppe (Norbert Christian), Elli, Tochter der Kleinschmidts (Regine Lutz), Erna, Landwirtschaftsgehilfin bei Mittelländers (Sabine Thalbach), Günther, ein junger Bergmann (Heinz Schubert), Hermann (Ekkehard Schall).

Weitere Darsteller:

Wolf Kaiser, Josef Kamper, Else Wolz, Ewald Wolf, Horst Wünsch, Peter Kalisch, Horst Kube, Edgar Schrade, Erik S. Klein, Axel Triebel, Alfred Land, Fritz Hollenbeck, Barbara Berg, Peter Voigt, Edith Trecker, Willi Schwabe und andere.

Sendedaten:

20.10.1957 Erstausstrahlung, 16.02.1966 Wiederholung

Inhalt:

Diese eindrucksvolle Theateraufführung entstand durch eine fruchtbare Zusammenarbeit zwischen Bertolt Brecht und Erwin Strittmatter; letzterer hatte die Komödie im Jahre 1953 fertig gestellt. Der DFF präsentierte nun im Jahre 1957 seinen Zuschauern eine Direktübertragung des Stücks aus dem Theater des Berliner Ensembles.Im Mittelpunkt der Handlung steht zum einen der ältere Genosse Steinert, von Beruf Bergmann und Vorsitzender der SED-Ortsgruppe. Von ihm gehen im Ort die Initiativen zur Förderung des gesellschaftlich Notwendigen aus. Er verzichtet auf seine Freizeit, um die Kleinbauern im Ort Katzgraben für ein solidarisches Handeln zu gewinnen. Für Steinert ist diese Tätigkeit persönlich eine Doppelbelastung neben seinem Beruf, quasi eine Entsagung von den "angenehmen Seiten" des Lebens.Mit eben dieser Entsagung hat auch das Leben einer anderen Figur des Stücks zu tun: Elli (Regine Lutz), eine junge und kraftvolle Genossin, redet sich in ihrem Pflicht- und Ideologiebewusstsein ein, ihre Gefühle für den ideologisch zurückgebliebenen Knecht Hermann (Ekkehard Schall) unterdrücken zu müssen. So nähert sie sich dem Gedanken einer Ehe mit dem ungeliebten, aber klassenbewussten Günther (Heinz Schubert) an, den sie nach Meinung der anderen Leute "heiraten soll"!Und natürlich schildert das Stück Episoden aus dem Leben des Kleinbauern Kleinschmidt (Friedrich Gnass) und der seinen über eine Zeit vom Februar 1945, als der Zweite Weltkrieg noch tobte, bis zum Jahr 1949, als die fortschrittlichen Kräfte im Dorf immer stärker zur Wirksamkeit kommen.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
August.

  • 25.8. Manfred Heine (* 1932)
  • 25.8. Karl Kendzia (* 1897)
  • 26.8. Hans-Uwe Bauer (* 1955)
  • 26.8. Werner Dissel (* 1912)
  • 26.8. Petra Kelling (* 1944)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
August.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager