Inhalt von fernsehen der ddr

KUNSTRAUB (1980)

Ein Film des Fernsehens der DDR von Herbert Schauer

Szenarium: Herbert Schauer
Dramaturgie: Wenzel Renner
Szenenbild: Dietrich Singer/Rosemarie Halfpap
Musik: Bernd Wefelmeyer
Kamera: Kurt Bobek
Regie: Edgar Kaufmann

Personen und ihre Darsteller:

Marianne Münzenberg (Marion van de Kamp), Franz Trützschler (Wolfgang Dehler), Keller (Dieter Wien), Dr. Beier (Hans-Jörn Weber), Irene Beier (Petra Hinze), Gray (Eberhard Prüter), Dr. Palmer (Gerry Wolff), Max Götz (Hansjürgen Hürrig), Eva (Hannelore Koch), Spencer (Klaus Gehrke), Brückmeier (Christoph Engel), Dünnebeil (Gerd Ehlers), Tornow (Günter Wolf), Engler (Christian Stövesand), Salerno (Michael Christian), Ballhaus (Siegfried Seibt), Fräulein Magnus (Gisela Graupner), Hausangestellte (Erika Stiska), Angestellte (Ingrid Barkmann), Verena (Gabriele Saaram), Dr. Winter (Wilfried Pucher), Museumsführer (Peter Kramcke), Portier (Joachim Konrad),Taxifahrer (Peter Goericke), Türke, Busfahrer (Pedro Hebenstreit), Bekannter (Helmut Wenzlau).

Sendedaten:

27.04.1980 I. PR. Erstausstrahlung; 28.04.1980 I. PR. WDHL; 29.08.1985 II. PR. WDHL; 29.06.1988 I. PR. WDHL.

Inhalt:

Zu Anfang der 80er Jahre des 20. Jahrhunderts verging kaum ein Tag, an dem nicht in Funk, Fernsehen und in der Presse über Kunstdiebstähle in Ost und West berichtet wurde. Oftmals verbergen sich hinter diesen Verbrechen reiche Auftraggeber, die ihre Handlanger auf ein Objekt ihrer Begierde ansetzen. Die Ausführenden sind vielfach keine Einzeltäter mehr, sondern organisierte Diebesbanden. Und wenn es um die "Beschaffung" von wertvollen Kunstgegenständen aus der DDR oder anderen sozialistischen Ländern geht, mischen sogar Geheimdienste der BRD und der USA mit. Dieser Fernsehfilm des Schriftstellers und Fernsehautors Herbert Schauer (1924-1988) greift vor dem Hintergrund eines Kunstraubs den Plan zu einem raffiniert eingefädeltes subversives Verbrechen der CIA auf, dessen Realisierung aber durch die Sicherheitsorgane der DDR verhindert werden kann.Zwei der in die Handlung involvierten Personen sind die Antiquitätenhändlerin Marianne Münzenberg (Marion van de Kamp) aus Baden-Württemberg (BRD) und der Museumsdirektor Franz Trützschler (Wolfgang Dehler) aus Thüringen. Beide hatten sich vor einiger Zeit in Zürich kennen gelernt. Im Anschluss daran ergab sich zwischen ihnen eine äußerst ertragreiche Geschäftsverbindung. Eines Tages steht Marianne plötzlich vor dem erschrockenen Museumsdirektor aus der DDR. Sie bittet ihn um Hilfe, weil sie ins Visier der Steuerfahndung gerückt ist. Doch beide stecken wohl schon zu tief im Sumpf ihrer gierigen Aktivitäten.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
April.

  • 7.4. Michele Marian (* 1963)
  • 7.4. Karin Schröder (* 1942)
  • 7.4. Ulrich Thein (* 1930)
  • 7.4. Alfred Cogho (* 1923)
  • 7.4. Fred Graeve (* 1933)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
April.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager