Inhalt von fernsehen der ddr

MAGNIFIKAT, DAS (1958)

Fernsehinszenierung einer Vorlage von Alfred Kurella

Foto: “Unser Rundfunk”; Nr. 5/1958, Seite 12; im Bild: Wilhelm Koch-Hooge als Dr. Wendland.

Foto: “Unser Rundfunk”; Nr. 5/1958, Seite 12; im Bild: Wilhelm Koch-Hooge als Dr. Wendland.

Autor: Alfred Kurella
Szenenbild: Paul Pilowski
Kamera: Dieter Naujeck/Ursula Arnold/Klaus-Dieter Ahlgrimm
Inszenierung: Erich-Alexander Winds
Bildregie: Peter Hagen

Personen und ihre Darsteller:

Professor Schmidt-Neuß (Werner Schulz-Wittan), Frau Schmidt-Neuß (Loni Michelis), Hilde, ihre Tochter (Annegret Golding), Frau Weinberg (Elfriede Mädler), Moritz, ihr Sohn (Hilmar Thate), Dr. Henkel (Adolf Peter Hoffmann), Dr. Wendland (Wilhelm Koch-Hooge), Luise (Annemarie Siemank), SA-Mann (Heinz Kammer), SS-Offizier (Horst Schön).

Sendedaten:

29.01.1958 Erstausstrahlung

Inhalt:

Die Vorlage zu dieser Fernsehinszenierung schuf der Schriftsteller, Übersetzer und SED-Kulturfunktionär Alfred Kurella (1895-1975). In seinem Stück schildert er konkrete Ereignisse, die sich in der so genannten Kristallnacht 1938 ereigneten. Damit war die Nacht vom 09. auf den 10. November dieses Jahres gemeint, in der die Novemberpogrome der Nazis viel Leid unter die jüdische Bevölkerung brachten; es war eine vom Hitlerregime organisierte und gesteuerte Zerstörung von Einrichtungen jüdischer Bürger im gesamten Deutschen Reich. Betroffen waren Synagogen, Geschäfte, Wohnungen und jüdische Friedhöfe. Mit diesen Pogromen wurde die systematische Verfolgung der Juden intensiviert, und in der Zeit um diese "Reichskristallnacht" verloren Hunderte Juden ihr Leben, Zehntausende wurden in Konzentrationslager verbracht.Die Handlung dieser Inszenierung führt in der genannten Pogromnacht in das Haus eines Professors. Hier haben sich Musikfreunde eingefunden, um sich unter anderem Bachs "Magnifikat" anzuhören. Solist ist dabei ein jüdischer Bürger. Unter den Gästen des Abends befindet sich auch ein SA-Führer, der noch in dieser Nacht zum Dienst erscheinen muss. Die Musik hörende, friedliche Abendgesellschaft sollte dann abrupt enden, weil auch über dieses Haus das Inferno des Rassenwahns hereinbrechen wird.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Februar.

  • 25.2. Viktor Deiß (* 1935)
  • 25.2. Roland Hemmo (* 1946)
  • 25.2. Roland Knappe (* 1944)
  • 25.2. Annett Kruschke (* 1964)
  • 25.2. Christine Gloger (* 1934)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Februar.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager