Inhalt von fernsehen der ddr

UNSER MANN IST KÖNIG (EPISODENFÜHRER) (1980)

Eine siebenteilige Serie des Fernsehens der DDR

Szenarium: Eva Stein/Maria Dahms
Dramaturgie: Rudi Thurau
Szenenbild: Hans Joachim Hölzel
Kostüme: Ingeborg Hanke
Musik: Rolf Zimmermann
Kamera: Horst Klewe
Assistenzregie: Winfried Haase
Drehbuch und Regie: Hubert Hoelzke

Personen und ihre Darsteller:

Gerhard König (Horst Drinda), Helga König (Annekathrin Bürger), Bärbel König (Doris Otto), Ralf König (Stefan Naujokat), jüngere Kollegin in der Verwaltung (Margret Allner), Schüttauf (Paul Arenkens), Werkstattmeister (Fritz Barthold), Frau Hellriegel (Evamaria Bath), Heidenreich (Heinz Behrens), Frau Held (Brigitte Beier), Arzt der neuen Poliklinik (Ralph Borgwardt), alter Arbeiter (Manfred Banach), Riebner (Peter Brang), hübsches Mädchen (Babette Breitenborn), Frau Walter (Gertrud Brendler), Jettchen (Trude Brentina), Ilona (Margot Busse), Beil (Bruno Carstens), Redlich (Carl-Heinz Choynski), Bauaufsicht (Karl-Heinz Danowski), Rainer (Oskar Daum), Meinke (Harald Engelmann), Eigenwillig (Hans-Joachim Entrich), Ingo (Peter Fabers), Frau Sänger (Hannelore Fabry), Frau des Lada-Fahrers (Sina Fiedler), Kundin (Steffi Flegel), Frau Lorbeer (Ingrid Föhr), Bauaufsicht (Peter Friedrichson), Herr Mahler (Jürgen Frohriep), Regina (Simone Frost), Kundin aus Trellersbrück (Wiebke Fuhrken), Hilde Redlich (Ilona Grandke), Frau Müller (Gisela Graupner), Kundin (Edith Grön), ältere Verkäuferin (Ulrike Hanke-Hänsch), Kreisarzt (Gerd Michael Henneberg), Student (Christian Henning), Rentnerin (Anita Herbst), junge Meisterin (Renate Heymer), Ingrid Bergner (Petra Hinze), Kollege ohne Zeit (Hubert Hoelzke), Frau Mahler (Sonja Hörbing), Biene/Gitte (Daniela Hoffmann), Malermeister (Hans Holdsch), Fräulein Dr. Vera (Gloria Jadwiga), Otto Krause (Walter Jupé), Kollege der örtlichen Versorgungswirtschaft (Peter Kalisch), alter Meister (Werner Kamenik), Kundin (Inge Kiessig), Sekretärin (Ingeborg Kirst), Köchin (Hilde Kneip), Moosbach (Jörg Knochée), Feil (Hans Knötzsch), Evelyn Brückner (Blanche Kommerell), Luise (Ruth Kommerell), Frau Raschke (Waltraut Kramm), Fred Müller (Horst Krause), Ida Peschke (Marga Legal), Fürsorgerin (Christa Löser), Professor Meyer (Fred Mahr), Lada-Fahrer (Herbert Manz), Hofarbeiter (Hans Marin), Lorbeer(Klaus Mertens), Kalle (Mike Meyer), Sachbearbeiter (Erich Mirek), Eberhard Storch (Harald Moszdorf), Gitter (Olaf Motzek), Kommissionsvertreter Handel und Versorgung (Astrid Much), Richard (Arnim Mühlstädt), Annelies Berthold (Anneliese Müller), Borkmann (Manfred Müller), Fenster putzende Frau (Marianne Müller-Brock), Klawitter (Helmut Müller-Lankow), Sachbearbeiter Wohnungspolitik (Ursula Mundt), Lehrmädchen (Gabriele Nichoj), Student (Norbert Norden), Hofarbeiter (Jürgen Ohl), Kombinatsdirektor (Achim Petry), Marlies (Ellen Philippczyk), Beifahrer (Günter Puppe), LPG-Fahrer (Otmar Richter), Kundin (Karin Röhr), Greissig (Willi Rößler), Frau Müller (Else Sanden), Verkäuferin/Wurststand (Kerstin Sanders-Dornseif), Otto (Siegfried Seibt), Paul (Werner Senftleben), Bürgermeister Keller (Herbert Sievers), Bornemann (Günter Sonnenberg), Peter Uhlmann (Jan Spitzer), Transportarbeiter (Reinhold Schäfer), Kollegin aus der Verwaltung (Ilse Scheffler), Behrens (Lothar Schellhorn), Kollege vom Gartenbauamt (Irmtraud Schöps-Anschütz), Fürsorgerin (Christina Schwarz), Frau Herz (Ursula Staack), Elke (Andrea Stache-Peters), Frau Hohmann (Charlotte Stähnisch), Heinz (Klausjürgen Steinmann), Sekretärin von Professor Mayer (Erika Stiska), Schilling (Eckhart Strehle), Maler (Herbert Sturm), Kollege Helmert (Karl Sturm), Jürgen Große (Gisbert-Peter Terhorst), Kollegin aus der Verwaltung (Gerda-Luise Thiele), ABV (Erik Veldre), Annemarie Beil (Dorothea Volk), Ulrike (Evelyn Volksdorf), Bettina Moosbach (Hildegard Walter), Heimleiter Koch (Karl-Heinz Weiss), Dieter (Reiner Wolski), Rosner (Peter Zintner), Jugendliche/Motorradgruppe (Kerstin Eschke/Torsten Jost/Gitano Kaminska/Viola Kniep/Olaf Kurtze/Katrin Lehmann/Birgit Löw/Hans-Peter Rahn) sowie die “academixer” (Jürgen Hart/Christian Becher/Bernd-Lutz Lange/Gisela Oechelhäuser/ Gunter Böhnke/Katrin Bemer-Hart/Eva-Maria Fastenau/Rüdiger Thiele/A. Peschel).

Sendedaten:

siehe in Rubrik "Inhalt" bei den einzelnen Folgen

Inhalt:

Folge 1: “Wer A sagt …”
Sendedaten:
07.11.1980 I. PR. Erstausstrahlung; 08.11.1980 I. PR. WDHL; 30.06.1982 I. PR. WDHL; 22.03.1984 II. PR. WDHL; 08.05.1986 II. PR. WDHL.

Zum Inhalt:
Schorsch Redlich (Carl Heinz Choynski) ist einer aus Königs Brigade. Redlich wird von großen Sorgen geplagt, sein Antrag, den er ins Rathaus von Derenburg eingereicht hatte, liegt anscheinend auf Eis. Deshalb verspricht König seinem Mitstreiter, im Rathaus ´mal ordentlich Dampf zu machen. Es ist sein erster Gang zu dieser Behörde, der noch viele weitere folgen sollten. Doch was König schon beim ersten Mal erkennt: Krach zu schlagen, ist nur die eine Seite der Medaille, Veränderungen und Verbesserungen zu erreichen - dazu bedarf es des geordneten Abwägens verschiedener Lösungswege und einer daraus abgeleiteten Entscheidung, die möglichst allen Seiten Rechnung trägt.

Folge 2: “Reden ist Silber …”
Sendedaten:
14.11.1980 I. PR. Erstausstrahlung; 15.11.1980 I. PR. WDHL; 07.07.1982 I. PR. WDHL; 29.03.1984 II. PR. WDHL; 15.05.1986 II. PR. WDHL.

Zum Inhalt:
Als Hausmeisterin zu arbeiten, das scheint für Frieda Hellriegel (Evamaria Bath) der optimale Job zu sein, denn man sieht alles, hört alles und weiß damit alles. Doch die ständigen Fragen, die sie dem neuen Abgeordneten König stellt, sind für diesen mehr und mehr eine Belastung. Dabei konzentriert sich das Interesse der Frau auf eine Geschichte, zu der König selbst noch der rechte Durchblick fehlt: Ein Gerücht beschäftigt die Bewohner der Kleinstadt, was wiederum dem Bürgermeister große Sorgen bereitet - und nicht nur ihm! Also gilt es herauszufinden, wer der Urheber dessen ist und was überhaupt an der Geschichte dran ist.
Zudem hat König auch noch einen Auftritt mit Sohn Ralf (Stephan Naujokat); er belehrt ihn, dass in bestimmten Situationen Reden Silber und Schweigen Gold sei, muss aber alsbald erkennen, dass sich dieser Satz gegen ihn selbst richtet.

Folge 3: “Mitgegangen - mitgefangen”
Sendedaten:
21.11.1980 I. PR. Erstausstrahlung; 22.11.1980 I. PR. WDHL; 14.07.1982 I. PR. WDHL; 05.04.1984 II. PR. WDHL; 22.05.1986 II. PR. WDHL.

Zum Inhalt:
Königs Sohn Ralf und ein paar andere Jugendliche sind in eine Angelegenheit verwickelt, die man bei objektiver Betrachtung schon als groben Unfug bezeichnen muss. So muss ihnen der Abgeordnete die Leviten lesen. Schwierig wird die Lage, als sich dieselben jungen Leute mit einem echten Anliegen an ihn wenden. Um ihr Vertrauen nicht einzubüßen, nimmt er sich ihrer Sache an und versucht zu helfen, womit er sich eine verzwickte Sache aufgeladen hat.

Folge 4: “Einzelgänger”
Sendedaten:
28.11.1980 I. PR. Erstausstrahlung; 29.11.1980 I. PR. WDHL; 21.07.1982 I. PR. WDHL; 12.04.1984 II. PR. WDHL; 29.05.1986 II. PR. WDHL.

Zum Inhalt:
Ida Peschke (Marga Legal) und Otto Krause (Walter Jupé) sind Rentner. Otto verehrt Ida auf seine Weise, das heißt mit allem Anstand. Allerdings bringen beide den Abgeordneten König mit ihrer Unentschlossenheit in eine prekäre Lage - in seiner unerschöpflichen Hilfsbereitschaft hatte König sich als ihr Hausnachbar einer Bitte angenommen, nur eine Lösung schien es nicht zu geben. Aber schließlich geht dem Abgeordneten - nach einem entsprechenden Tipp von Otto Krause - ein Licht auf: wenn er den beiden Alten ihren Wunsch erfüllt, muss er dies auch anderen einräumen.

Folge 5: “Medizin nach Noten”
Sendedaten:
05.12.1980 I. PR. Erstausstrahlung; 06.12.1980 I. PR. WDHL; 28.07.1982 I. PR. WDHL; 19.04.1984 II. PR. WDHL; 05.06.1986 II. PR. WDHL.

Zum Inhalt:
Königs Sohn Ralf hat es manchmal faustdick hinter den Ohren: er genießt quasi die Lage, seinen “Erzeuger” einmal - ohne das Strafe ins Haus steht - zu piesacken. Dabei besitzt des Vaters Krankheit Seltenheitswert, was Ralf zur Annahme verleitet, dass er auf dem kranken Ohr schlecht hört. Doch bei König, “unserem Mann”, ist das nicht so, gerade wegen seines kranken Hörorgans beweist er Hellhörigkeit in Bezug auf ein Problem, das es für Derenburg schnell zu lösen gilt.

Folge 6: “Das fünfte Rad”
Sendedaten:
12.12.1980 I. PR. Erstausstrahlung; 13.12.1980 I. PR. WDHL; 04.08.1982 I. PR. WDHL; 26.04.1984 II. PR. WDHL; 12.06.1986 II. PR. WDHL.

Zum Inhalt:
König steht vor dem Schreibtisch des “Assis” Moosbach (Jörg Knochée); noch vor kurzem dachte König, es mit einem hilfebedürftigen jungen Menschen zu tun zu haben und wollte ihn nach besten Kräften unterstützen. Doch das Blatt hatte sich schnell gewendet: Moosbach legte jetzt eine wohl allzu forsche Gangart an den Tag, weshalb sich König fragte, ob er sich grundsätzlich in ihm getäuscht habe.

Folge 7: “Zwischen Baum und Borke”
Sendedaten:
19.12.1980 I. PR. Erstausstrahlung; 20.12.1980 I. PR. WDHL; 11.08.1982 I. PR. WDHL; 03.05.1984 II. PR. WDHL; 19.06.1986 II. PR. WDHL.

Zum Inhalt:
In dieser Folge ist das Geschick zur Überwindung schier auswegloser Situationen, das Gerhard König in diversen Fällen bewiesen hatte, in einer (fast) Familien - Angelegenheit gefragt. Es geht um die Beziehung seiner Tochter Bärbel (Doris Otto) zu Jürgen Große (Gisbert-Peter Terhorst), der auch Königs Kollege in der “Ständigen Kommission” ist. Das Glück der beiden scheint in eine Sackgasse geraten zu sein, doch Königs Gerhard findet eine Lösung, um selbiges für die jungen Leute festzumachen - vorher allerdings gibt es allerlei Krach und ernsthafte Auseinandersetzungen.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Dezember.

  • 17.12. Armin Mueller-Stahl (* 1930)
  • 17.12. Katrin Knappe (* 1954)
  • 18.12. Horst Krause (* 1941)
  • 19.12. Christine Laszar (* 1931)
  • 19.12. Lutz Riemann (* 1940)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Dezember.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager