Inhalt von fernsehen der ddr

PARKSTRASSE 13 (INSZENIERUNG 60ER JAHRE) (1965)

Fernsehinszenierung des Kriminalspiels von Axel Ivers

Foto: “Funk und Fernsehen der DDR”, Nr. 7/1965, Seite 14; im Bild: Irma Münch und Erik S. Klein.

Foto: “Funk und Fernsehen der DDR”, Nr. 7/1965, Seite 14; im Bild: Irma Münch und Erik S. Klein.

Autor: Axel Ivers
Szenenbild: Helmut Korn
Kostüme: Helga Dürwald
Inszenierung: Martin Eckermann

Personen und ihre Darsteller:

Evelyn Schratt (Irma Münch), Arno Molander (Erik S. Klein), Dr. Elken (Peter Sturm), Baronin Bornegg (Marion van de Kamp), Kommissar Marquardt (Norbert Christian), Ernst Nordau (Christoph Engel), Franz (Gerhard Lau), Paul Mieke (Dieter Franke) und andere.

Sendedaten:

07.02.1965 Erstausstrahlung

Inhalt:

Warum war der Schauspieler, Regisseur und Schriftsteller Axel Ivers ein guter Krimi-Autor? Weil in seinem Schauspiel "Parkstraße 13" der Verdacht, der Täter eines Verbrechens zu sein, auf viele Personen gleichmäßig verteilt wurde. Selbst der ermittelnde Inspektor erscheint dem geneigten Zuschauer ebenso verdächtig. Diese und weitere Vorzüge des Stücks führten dazu, dass die Vorlage von Ivers bei Theater, Film und Fernsehen die Grundlage zahlreicher Aufführungen war, so für einen 1939 entstandenen Spielfilm. Das BRD-Fernsehen drehte hierzu eine vierteilige Krimiserie, die 1960/61 in den Vorabendprogrammen der ARD ausgestrahlt wurde. Das DDR-Fernsehen nahm sich bereits 1957 diese Stoffes an und zeigte im Februar 1965 nun diese Neuauflage.In einer schicken Villa, Parkstraße 13, ist eine sehr merkwürdige Gesellschaft an Frauen und Männern zu einer Party zusammen gekommen. Je nach Temperament und Laune wird getanzt, amüsiert man sich, gibt sich dem Alkohol hin oder pflegt den Gesellschaftsklatsch. Gastgeberin ist die charmante Evelyn Schratt (Irma Münch). Sie verzaubert die männlichen Anwesenden mit ihrer Erscheinung, bedauernswerter Weise gibt sie sich aber vorab nur mit einem skandalumwitterten jungen Mann ab. Plötzlich wird dieser erschlagen vorgefunden, und bei den noch am Leben befindlichen Damen und Herren setzt lähmendes Schweigen ein. Wer hat den jungen Mann zu Tode befördert? Kommissar Marquardt (Norbert Christian), der ebenfalls der Party beiwohnte, steht vor einer schweren Aufgabe bei der Ermittlung des Täters, denn jeder der Gäste könnte das Verbrechen ausgeführt haben.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
April.

  • 2.4. Hans Emons (* 1907)
  • 2.4. Otto Stark (* 1922)
  • 2.4. Olga Strub (* 1950)
  • 3.4. Annekathrin Bürger (* 1937)
  • 3.4. Daniela Hoffmann (* 1963)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
April.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager