Inhalt von fernsehen der ddr

RÜCKKOPPLUNG (DDR-TV) (1977)

Fernsehinszenierung einer Vorlage von Alexander Gelman

Deutsch von Regina Kühn
Dramaturgie: Karin Freitag
Szenenbild: Erich Geister
Kamera: Rosemarie Sundt
Regie: Lothar Bellag

Personen und ihre Darsteller:

Ssakulin (Günter Junghans), Nurkow (Kurt Böwe), Okunjew (Wilfried Ortmann), Timonin (Jürgen Hentsch), Lonschakow (Martin Trettau), Wjasnikowa (Elsa Gruber-Deister), Artjuschkin (Horst Manz), Kutschkina (Jutta Wachowiak), Kucharenko (Wolf Kaiser), Kasnakow (Achim Petry), Medwedjewa (Brigitte Lindenberg), Ablow (Michael Christian), Ratschadow (Walter Wickenhauser), Stekolnikow (Bruno Carstens).

Weitere Darsteller:

Ilona Grandke, Michael Gwisdek, Wolfgang Hosfeld, Hilde Kneip, Berthold Schulze, Dorothea Volk.

Sendedaten:

13.11.1977 I. PR. Erstausstrahlung; 14.11.1977 I. PR. WDHL; 10.01.1978 I. PR. WDHL; 11.01.1978 I. PR. WDHL.

Inhalt:

Es war ein Stück der Gegenwartsdramatik aus der Sowjetunion, das das Fernsehen der DDR mit dieser Inszenierung aufgriff. Wollte man die Problematik des Stücks in Kürze benennen, dann wäre zu sagen, dass sich der Sekretär eines Stadt-Parteikomitees veranlasst sieht, eine (Fehl-)Entscheidung zu revidieren, wodurch eine "Rückkopplung" ausgelöst wird. Dabei muss bedacht werden, dass Menschen beim Aufbau des Sozialismus große Leistungen vollbringen können, dass man ihnen aber auch zugestehen muss, Fehler zu begehen - manchmal liegt beides nur eine Nuance auseinander. Wenn man dies einräumt, muss man auch damit rechnen, dass Menschen auf ihren Fehlern beharren können, und es kann bei der Gestaltung dieser Gesellschaft auch Personen geben, die zumindest versuchen, mit einer selbstzufriedenen Haltung über die Runden zu kommen.Im konkreten Fall ist Ssakulin (Günter Junghans) als Sekretär des Stadtparteikomitees verantwortlich für eine Großbaustelle in Nowogurinsk. In einem Gespräch mit der ökonomin Wjasnikowa (Elsa Grube-Deister) wird er darauf aufmerksam gemacht, dass es Umstände gibt, die die planmäßige Fertigstellung des Kombinats gefährden. So beginnt er, seiner Verantwortung bewusst und mit viel Geduld, Fragen zu stellen. Auch gegenüber Nurkow (Kurt Böwe) fordert er eindringlich, im Interesse der Sache ehrlich zu sein. Nach wenigen Augenblicken der Sprachlosigkeit geht dieser aber zum "Gegenangriff" über.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Mai.

  • 25.5. Albert Garbe (* 1904)
  • 25.5. Willi Scholz (* 1930)
  • 25.5. Ingeborg Schumacher (* 1936)
  • 25.5. Hans-Joachim Recknitz (* 1931)
  • 27.5. Klaus Gehrke (* 1939)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Mai.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager