Inhalt von fernsehen der ddr

ÜBER SIEBEN BRÜCKEN MUSST DU GEHN (1978)

Ein Film des Fernsehens der DDR von Helmut Richter nach seiner gleichnamigen Erzählung

Szenarium: Helmut Richter
Drehbuch: Hans Werner/Kurt Bobek
Dramaturgie: Peter Jakubeit
Szenenbild: Ullrich Vetter
Kostüme: Erna Tober
Kamera: Kurt Bobek
Musik: Ulrich Swillms und die Gruppe “Karat”
Regie: Hans Werner

Personen und ihre Darsteller:

Gitta (Viola Schweizer), Jerzy (Krzysztof Jendrysek), Brigadier (Tadeusz Borowski), Wally Jordan (Walfriede Schmitt), Günter Kuhn (Kurt Goldstein), Bürgermeister Schober (Bruno Carstens), Gittas Vater (Hilmar Baumann), Jerzys Mutter (Ryszarda Hanin), Krankenschwester B. (Traute Sense), Krankenschwester (Wiebke Fuhrken), Laborantin (Marianne Epheser), Kumpel (Ernst Meincke), polnischer Pfarrer (Karl Sturm), Gittas Mutter (Barbara Adolph), Kurt Jordan (Carl Heinz Choynski), Krüger (Erich Petraschk), FDJ-Sekretärin (Traudl Kulikowsky), polnischer Grenzpolizist (Jan Zygmunt Mierzwiak) sowie Ralph Borgwardt und Lieselott Baumgarten.

Sendedaten:

30.04.1978 I. PR. Erstausstrahlung; 24.07.1978 I. PR. WDHL; 01.05.1980 II. PR. WDHL.

Inhalt:

"Über sieben Brücken musst du gehn" - dieser Filmtitel nahm Bezug auf eine alte polnische Legende, in der geschildert wird, dass eine Mutter ihr krankes Kind über sieben Brücken tragen muss, damit es wieder gesund wird. Dieses Motto beschreibt im übertragenem Sinne die Konflikte, die ein junges Paar zu bewältigen hat. Die beiden jungen Leute - das sind Gitta (Viola Schweizer) und Jerzy (Krzysztof Jendrysek), also Menschen aus zwei (jetzt) befreundeten Staaten. Allerdings nahm die Handlung des Films sehr wohl Bezug darauf, dass das Verhältnis zwischen Polen und Deutschen, bedingt durch die schlimmen Geschehnisse des Zweiten Weltkriegs, zum Teil noch sehr angespannt war.Der Film bediente sich einer poetischen Erzählweise, wobei die eigens für diesen Film komponierte Musik eine große Rolle spielte; der Titel "über sieben Brücken" der Gruppe "Karat" wurde dann in Ost und West ein Hit, quasi ein Lied für die Ewigkeit.Für Viola Schweizer war die Rolle der Gitta die erste große Aufgabe vor der Fernseh-Kamera, vorher hatte sie schon in kleineren Rollen in der Reihe "Polizeiruf 110" mitgewirkt.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Dezember.

  • 17.12. Armin Mueller-Stahl (* 1930)
  • 17.12. Katrin Knappe (* 1954)
  • 18.12. Horst Krause (* 1941)
  • 19.12. Christine Laszar (* 1931)
  • 19.12. Lutz Riemann (* 1940)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Dezember.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager