Inhalt von fernsehen der ddr

UND DAS AM HEILIGABEND (1961)

Fernsehaufführung einer Komödie in zwei Teilen von Vratislav Blazek

Deutsch von Lucie Taubova
Ausstattung: Eva Stengel
Inszenierung: Hans Dieter Mäde
Fernsehregie: Hilmar Elze

Personen und ihre Darsteller:

Der Vater (Albert Hetterle), die Großmutter (Lotte Loebinger), Hanka (Christel Bodenstein), Karl (Uwe-Detlev Jessen), Thomas Nyvelt (Horst Westphal), Madlenka (Annegret Golding), der Rechtsanwalt (Heinz Scholz), Eva, dessen Frau (Evamaria Bath), der andere Vater (Herbert Dirmoser), die junge Dame (Waltraud Lohrmann), der junge Mann (Erik Veldre), dessen Frau (Ruth-Maria Kemper), der Fleischermeister (Gerd Ehlers), die Kellnerin (Ursula Mundt), der Mann im Hintergrund (Oswald Foerderer).

Sendedaten:

30.03.1961 Erstausstrahlung

Inhalt:

Ein Weihnachtsstück, das der DFF Ende März ausstrahlt? Keineswegs ist hier den Verantwortlichen ein Irrtum unterlaufen, denn die verwirrenden und turbulenten Geschehnisse, für die der tschechische Dramaturg und Film-Szenarist Vratislav Blazek (1925-1973) als Autor verantwortlich zeichnete, hätten sich auch an einem Ostermontag, Pfingstsonntag oder einer Geburtstagsfeier ereignen können. Aber Weihnachten ist nun mal der Inbegriff für Frieden, Eintracht und Harmonie im Familienleben (oder sollte es zumindest sein!?), weshalb der Verfasser des Stücks diesen zeitlichen Ansatz für seine Thematik wählte.Antonin Nowak, gestresster Arbeitsdirektor in einem großen Werk, freut sich auf ein Weihnachten mit seinen Angehörigen, auf ein bisschen Ruhe und Abstand gewinnen vom Alltag. Doch das, was er sicht erhofft hatte, sollte sich nicht erfüllen. Denn Weihnachten ist auch das Fest der erfreulichen überraschungen, aber was Nowak in diesem Jahr an "überraschendem" erwartet, stellt den Mann, der sich den Stürmen des Lebens gewachsen glaubte, vor eine harte Prüfung.Welche Enthüllungen Nowak so aus der Ruhe bringen und zu drastischen Aktionen verleiten, zeigt der weitere Verlauf der Handlung. Für die Zuschauer im Theater und vor den Bildschirmen sollte es im Gegensatz zur Befindlichkeit der Hauptperson in der Komödie ein vergnüglicher "Heiligabend" werden.Diese Komödie flimmerte mittels einer Direktübertragung aus dem Maxim-Gorki-Theater Berlin über die Bildschirme der DDR-Fernsehzuschauer.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
August.

  • 5.8. Hermann Dieckhoff (* 1896)
  • 5.8. Christian Grashof (* 1943)
  • 5.8. Harald Halgardt (* 1927)
  • 6.8. Hermann Kiessner (* 1905)
  • 6.8. Karlheinz Liefers (* 1941)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
August.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager