Inhalt von fernsehen der ddr

VERFOLGUNG (1977)

Ein Film des Fernsehens der DDR

Foto: Hartmut Schorsch; “FF dabei”, Nr. 10/1977, Seite 43; im Bild: Monika Woytowicz und Peter Aust.

Foto: Hartmut Schorsch; “FF dabei”, Nr. 10/1977, Seite 43; im Bild: Monika Woytowicz und Peter Aust.

Szenarium: Erasmus Schöfer
Dramaturgie: Horst Angermüller
Szenenbild: Reinhard Welz
Kostüme: Margitta Hinrichs
Musik: Bernd Wefelmeyer
Kamera: Jürgen Heimlich
Produktionsleitung: Reiner Leiding/Heinz Wennemers
Aufnahmeleitung: Volker Holecek/Werner Lingener
Regie-Assistenz: Gunter König
Drehbuch und Regie: Christian Steinke

Personen und ihre Darsteller:

Victor Goll (Peter Aust), Helen Goll (Monika Woytowicz), Dr. Freienburg (Hans-Joachim Hegewald), Dr. Thönnies (Herwart Grosse), Dr. Pohle (Hans Lucke), Lore Hinz (Heide Kipp), Georg Hinz (Lutz Riemann), Vater von Goll (Herbert Sievers), Mutter von Goll (Gisela Rimpler), Heiner Göring (Erik Veldre), Klaus Rupert (Peter Groeger), Rolf Hubel (Dietmar Obst), Klaus Henke (Jörg Knochée), Renate Gottlieb (Blanche Kommerell), Maria Fischer (Renate Reinecke), Axel Plattheim (Karl-Heinz Danowski), Dr. Mans (Franz Viehmann), Dr. Weitz (Walter Niklaus), Herr Obermann (Heinz Behrens), Josef Halbritter (Erik S. Klein), Sekretärin von Pohle (Evelyn Heidenreich), Sekretärin bei Mans (Brigitte Beier), Sekretärin bei Thönnies (Ursula Genhorn), Sekretärin beim Landgericht (Sylva Schüler), Frau Kampmann (Annekathrin Bürger), Edgar Struchold (Klaus Tilsner), Maoisten (Lothar Tarelkin/ Edgar Harter), älterer Mann (Günter Drescher), Referendar (Joachim Dittmann), Mann am Telefon (Günther Arndt), drei Reporter (Frank Schenk/Hasso Zorn/Klaus Bamberg) und Tommy, der Sohn des Ehepaars Goll (Marco Leoni).

Sendedaten:

01.03.1977 I. PR. Erstausstrahlung; 02.03.1977 I. PR. WDHL; 31.10.1979 I. PR. WDHL.

Inhalt:

Das Ehepaar Victor und Helen Goll (Peter Aust/Monika Woytowicz) konnte noch nicht erahnen, welchen Belastungen ihre kleine Familie in der bevorstehenden Zeit ausgesetzt sein würde. In den regionalen Zeitungen wird eine Verleumdungskampagne gegen Victor ihren Lauf nehmen, und ihr Privatleben wird durch schmutzige Verdächtigungen beeinträchtigt sein. Sie werden anonyme Briefe und Telefonanrufe bekommen, in denen sie diversen Beleidigungen, ja selbst Morddrohungen ausgesetzt sein werden. Warum wird es zu diesen Geschehnissen kommen? Weil Victor Goll als studierter Jurist und Mitglied der DKP es gewagt hatte, sich um eine Stelle als Richter in der BRD-Justiz zu bewerben.Erasmus Schöfer, ein Autor aus der BRD, gestaltete in seiner Vorlage für diesen Fernsehfilm das Schicksal eines vom Berufsverbot betroffenen Juristen, basierend auf authentischem Material.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
März.

  • 24.3. Hannelore Freudenberger (* 1929)
  • 25.3. Werner Godemann (* 1914)
  • 25.3. Franz Kutschera (* 1909)
  • 26.3. Elfriede Florin (* 1912)
  • 26.3. Maika Joseph (* 1915)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
März.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager