Inhalt von fernsehen der ddr

VERWUNDUNG, DIE (1985)

Ein Film des Fernsehens der DDR von Antonio Skarmeta

Autor/Szenarium: Antonio Skarmeta
Dramaturgie : Wenzel Renner
Szenenbild: Heike Bauersfeld
Kostüme: Ewald Forchner
Musik: Roberto Rivera und die Gruppe Tiemponuevo
Kamera: Jürgen Heimlich
Aufnahmeleitung: Frank Lamela/Dieter Andres/Klaus-Dieter Spey
Produktionsleitung: Uwe Klimek
Regie-Assistenz: Angelika Mackrodt/Marlies Butzlaff
Drehbuch und Regie: Jurij Kramer

Personen und ihre Darsteller:

Leonel (Plamen Sachow), Jose (Radoswet Tschukoansky), Chaves (Dimiter Porjasow), Maira (Emira Abas Abdul), Dr. Falkheim (Hansjürgen Hürrig), Schwester Lorena (Heide Kipp), Schwester Inge (Franziska Hayner), Pianist (Siegfried Stöckigt), ärztlicher Direktor (Ljubomir Kabaktschiew), Leonels Eltern (Lidia Walkowa/Stefan Dimitrow), Mairas Mutter (Atanaska Tanewa), Don Alfredo (Anton Gortschew), Emilia (Zwetana Lasarowa), Priester (Kosta Karageorgiew), Dr. Julio (Koljo Marinow Sawow), Sergio (Georgi Bolabanow), Don Crepe (Nikolai Awramow), Botschafter (Klaus Andter), Waltraud, Journalistin (Katrin Schündler), Karin, Studentin (Vivian Hanjohr), Stewardess (Eva Naumann), junges Ehepaar (Antje Grabley/Bernd Eichner), Pförtner (Gerd Funk), zwei Journalisten (Tassilo Leher/Helmut Raddatz).

Sendedaten:

06.10.1985 I. PR. Erstausstrahlung; 08.10.1985 I. PR. Wiederholung.

Inhalt:

Der Sohn eines reichen Geschäftsmanns aus Managua, Leonel (Plamen Sachow), lebt nur für sein Studium der Musik. Sein Interesse an den politischen Zuständen in seinem Heimatland Nikaragua wird erst geweckt, als er sich in eine junge Frau (Emira Abas Abdul) verliebt, die sich mit anderen Aufrechten im Kampf gegen den Diktator Somoza engagiert. Als beide in einem Dorf ankommen, sind sie schockiert vom Handeln der Somoza-Söldner: überall brennt es, Mord und Terror hat auch diesen kleinen Ort überzogen. Ihre Rettungsversuche kommen zu spät. Nur in den Trümmern eines Hauses finden sie einen schwer verletzten Jungen; sein Tuch offenbart, dass er Mitglied der Sandinisten ist, die für die Freiheit ihres Landes kämpfen. Von diesen Ereignissen tief beeindruckt, beginnt in Leonel ein Umdenken.Schließlich unterstützt er die Sandinisten bei einem wichtigen Kurierauftrag, von dem das Leben vieler dieser Gegner Somozas abhängig ist. Bei der Ausführung dieses Auftrags wird Leonel verwundet. Doch zu seinem Glück kommt er an Bord der ersten Interflug-Maschine, die Solidaritätsgüter nach Managua brachte, und wird in die DDR ausgeflogen. Während des Krankenhausaufenthalts in der DDR hat er Zeit und Gelegenheit, sein bisheriges Leben Revue passieren zu lassen. Eine der Schlussfolgerungen aus seiner Lebensanalyse besteht darin, dass er seinen Traum von einer Pianistenkarriere aufgibt. Er findet Zugang zum Gedankengut seiner sandinistischen Kameraden, das ihm bisher nicht zugänglich war. Auch gewinnt er erste Eindrücke vom Leben in der DDR, die ihn zum Nachdenken über die Zukunft seiner Heimat anregen.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
April.

  • 7.4. Michele Marian (* 1963)
  • 7.4. Karin Schröder (* 1942)
  • 7.4. Ulrich Thein (* 1930)
  • 7.4. Alfred Cogho (* 1923)
  • 7.4. Fred Graeve (* 1933)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
April.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager