Inhalt von fernsehen der ddr

BEGEGNUNGEN (1967)

Ein fünfteiliger Fernsehfilm von Karl-Georg Egel und Rudolf Kranhold

Foto: Waltraut Denger; “Funk und Fernsehen der DDR”, Nr. 40/1967, Seite 17; im Bild von links: Ernst Kahler, Otto Mellies, A. N. Krjutschkow und A. Janwarow.

Foto: Waltraut Denger; “Funk und Fernsehen der DDR”, Nr. 40/1967, Seite 17; im Bild von links: Ernst Kahler, Otto Mellies, A. N. Krjutschkow und A. Janwarow.

Autoren: Karl-Georg Egel/Rudolf Kranhold
Dramaturgie: Hans Kohlus
Szenenbild: Heinz Neuendorf
Kostüme: Joachim Dittrich
Kamera: Erwin Anders/Peter Brandt
Musik: Günter Hauk
Produktionsleitung: Rudolf Kobosil
Regie-Assistenz: Sonja Preuß/Bodo Schmidt
Regie: Georg Leopold/Konrad Petzold

Personen und ihre Darsteller:

Walter Reinhardt (Otto Mellies), der junge Berking (Horst Drinda), Wilhelm Reinhardt (Horst Schulze), der alte Berking (Wilhelm Koch-Hooge), Cyklinski (Hans Hardt-Hardtloff), Leutnant Sand (Winfried Wagner), Otto Jeske (Günter Junghans), Unteroffizier Kern (Reinhard Michalke), Ing. Dr. Becker (Heinz Behrens), General Nikolajew (Nikolai A. Krjutschkow), Kapitän Nikolajew (Alexander I. Janwarjow), Pjotr (J. Tschekan), Tatjana (Larissa Lushina), Unterleutnant Sonja (Swetlana Sweiko), Starik, Partisanenkommandeur (Grigori W. Michailow), zaristischer Rittmeister (Alexander I. Smirnow), Natascha I (Jelena Proklowa), Natascha II (Olga Lyssenko), sterbende Mutter (Irina Proklowa), Monteur Rudi (Günter Naumann), Lokführer Hans (Peter Kalisch), Matrose Franke (Rudolf Ulrich), Höhenbach (Ernst Kahler), Jacob Wendt (Johannes Wieke), Generalmajor von Klettwitz (Erich Haußmann), Oberleutnant von Oschatz (Ezard Haußmann), Heinze (Werner Lierck), Bornewitz (Fritz Links), Fähnrich (Klaus Manchen), Spieß (Heinz Laggies), Dr. Wass (Wolfgang Greese), der Fremde (Alfred Müller), von Ramschen (Rudolf Fleck), Starost Rosinski (Nico Turoff), alter Oberleutnant (Karl-Helge Hofstadt), Volkssturmmann (Friedrich Teitge), SS-Offizier (Otmar Richter), SS-Unterscharführer (Roman Silberstein), Sekretärin (Rosa Lotze), Assistenzarzt (Harald Moszdorf), General von Schack (Adolf-Peter Hoffmann), Brenner (Fred Delmare), Leutnant Michail (German Dsussow), Funker (Ingolf Gorges), zwei Hitlerjungen (Wolfgang Semlak/Günter Domsalla), Arbeiter im KZ (Karl Brenk), russischer Arbeiter im KZ (Zymunt Mierzwiak), verwundeter Soldat (Wolfgang Ostberg), Major (Karl-Heinz Weiß), Hauptmann (Lothar Förster), strebender Vater (Peter Henning-Schimansky), Funker (Thomas Neumann), sowjetischer Soldat (Wladimir Jakubowski), Feldwebel (Bodo Schmidt), Berliner Otto (Hans-Peter Reinecke), Koch (Gerhard Wien), Major (Fritz Mohr), Dr. Hühne (Willi Neuenhahn), 1. Fähnrich (Gerhard Hänsel), bärtiger Stabsgefreiter (Manfred Renger), junger Soldat (Hans-Joachim Engelmann), Spieß II (Wolfgang Lohse), Sekretärin bei Dr. Wass (Dorothea Volk), Pioniergendarm (Jürgen Merten), keifende Alte (Agnes Kraus), Feldgendarm (Paul Krakau), junger Häftling (Berko Acker), Polizist (Klaus Bergatt), Flakhelfer (Detlef Eisner), Offizier (Jochen Diestelmann), zwei SS-Männer (Otto Schröder/R. Bohmke), Oberleutnant (Rolf Ripperger), alter Mann (Hans Flössel), deutscher Soldat (Konrad Petzold), Schramm (Siegfried Kilian), junger Hauptmann (Karl Sturm), russische Ärztin (Jewgenia Kamajewa), Mischa (Wadim Sawailow), russischer Bärtiger (Konstantin Gulin), russischer Stabschef (Wladimir F. Pjabow), russischer Leutnant (Walerin W. Onika), russischer Matrose (Viktor Wolkow), zaristischer Offizier (G. Labunetz), Polizist (Horst Kube), Assistenzarzt (Günter Zschäckel), Feldgendarm (Hans Feldner), sowjetischer Leutnant (Hans-Günter Schmidt), SD-Mann (Dieter Wien), Luftschutzwart (Erich Braun), deutsche Soldaten (Nobert Speer/ Jörg Hennes/Jörg Knochée/Rüdiger Gumm/Rainer Büttner), Kinder: Walters Sohn (Mario Kobschick), kleines Mädchen (Sylvia Petzold).

Sendedaten:

Titel der einzelnen Teile/Sendedaten:
1. Der Sumpf; Erstausstrahlung (EA): 30.09.1967; WDHL: 01.10.1967, 01.12.1967; 24.02.1969
2. Die andere Natascha; EA: 01.10.1967; WDHL: 02.10.1967, 01.12.1967, 25.02.1969
3. Tatjana; EA: 03.10.1967; WDHL: 05.10.1967, 02.12.1967, 26.02.1969
4. Der Kessel; EA: 03.10.1967; WDHL: 05.10.1967, 02.12.1967, 27.02.1969
5. Der Weg nach Haus; EA: 05.10.1967; WDHL: 06.10.1967, 03.12.1967, 28.02.1969

Inhalt:

Der fünfteilige Fernsehfilm spannte zeitlich einen Bogen vom Vorabend des Überfalls der faschistischen deutschen Wehrmacht auf die Sowjetunion bis zur Befreiung Berlins durch die Rote Armee. Eingebunden werden dabei, quasi in einer Vision der Hauptgestalt des Films, Walter Reinhardt (Otto Mellies), auch Ereignisse aus dem Ersten Weltkrieg, wie die Verbrüderung von russischen und deutschen Soldaten bei Kiew am 13. November 1918. Vor dem genannten historischen Zeitfenster spielen die Begegnungen deutscher und russisch-sowjetischer Menschen. Dabei ist es beispielhaft die Geschichte der Familie Reinhardt, einer Berliner Arbeiterfamilie, und der Nikolajews, die in der Ukraine beheimatet sind, und es wird geschildert, wie sich deren Freundschaft in diesen harten und bitteren Zeiten zu bewähren hat.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Juli.

  • 11.7. Barbara Dittus (* 1939)
  • 11.7. Wolfgang Sasse (* 1921)
  • 11.7. Karin Ugowski (* 1943)
  • 12.7. Dieter Knust (* 1940)
  • 13.7. Walter Bechmann (* 1887)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Juli.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager