Inhalt von fernsehen der ddr

ERNST SCHNELLER (1977)

Ein zweiteiliger Film des Fernsehens der DDR

Drehbuch/Szenarium: Rudi Kurz
Dramaturgie: Fritz Schmenger
Szenenbild: Heinz Leuendorf
Kostüme: Werner Bergemann
Kamera: Horst Hardt
Musik: Wolfgang Hohensee
Produktionsleitung: Erich Kühne
Aufnahmeleitung: Dieter Anders/Manfred Bendick
Assistenz-Regie: Günther Götze/Peter Sippadi
Regie: Rudi Kurz

Personen und ihre Darsteller:

Ernst Schneller (Horst Schulze), General Sotow (Sergej Bondartschuk), Hilde Schneller (Renate Blume), Robert (Martin Trettau), Paul (Gerd Blahuschek), Otto (Lutz Riemann), Lagerführer (Rolf Hoppe), Richard (Bruno Carstens), Max (Peter Marx), Herbert (Frank Schenk), Karl Seifert (Hannes Fischer), Starschina (Michail Kogschenow), Mischa (Krzysztof Stroinski), älterer Scharführer (Hans-Joachim Hanisch), Pieper (Jürgen Zartmann), Dr. Baumkötter (Joachim Tomaschewsky), SS-Dolmetscher (Dietmar Richter), Bruno Hüfler (Helmut Schellhardt), Oberst von Kummer (Hannjo Hasse), Oberleutnant (Klaus Gehrke), Lubisch (Peter Kalisch), Stämmiger (Hans Teuscher), Mann (Willi Schrade), Zuchthausdirektor (Wolfgang Greese), Schuldirektor (Helmut Schreiber), Amtshauptmann (Herbert Sievers), Bürgermeister (Werner Ehrlicher), bärtiger Lokführer (Fred Ludwig), Karla (Manuela Marx), Rapportführer (Heinrich Buttchereit), Kumpan (Otmar Richter), kranker Häftling (Siegfried Seibt), geiziger Häftling (Hannes Stelzer), Ausgabehäftling (Werner Kamenik), Häftling an der Karre (Zygmunt-Jan Mierzwiak), Häftling an der Lore (Olaf Polenske), Hans (Klaus Tilsner), älterer Arbeiter (Günter Drescher), Arbeiter/Heim (Karl Sturm), Mann mit Kartenpaket (Erik Veldre), Unteroffizier (Peter Köhncke), Arbeiter/Heim (Willi Neuenhahn), französischer Häftling (Angel Stojanow), Wirt (Hans-Heinrich Gülzow), Unteroffizier (Hans-Jürgen Müller-Hohensee), Rittmeister (Horst Gill), vier Ratsherren (Günther Götze/Hans Feldner/ Victor Keune/Joachim Pape), Kellner (Peter Sippach), bulliger Gestapomann (Wolfgang Bathke), Gestapomann (Alfred Lux), Eisenbahner (Bernd Stegemann), junger Eisenbahner (Holm Henning Freier), SS-Offizier (Wolf Enders), junger Melder (Hans-Joachim Frank), Streikbrecher (Georg Solga), SS-Offizier (Siegfried Liss), zwei Besucher (Bodo Schmidt/Horst Giese), Standartenführer (Gerd-Michael Henneberg), zwei junge Frauen (Renate Heymer/Gela Götze), Frau des Schuldirektors (Lotti Mehnert), Frau des Amtshauptmanns (Elfriede Feldner), Arzt (Alfred Struwe), vier Arbeiterposten (Klaus Ebeling/Heinz Laggies/Wolfgang Franke/Peter Pauli); Kinder: Traude (Ina Morgenstern), Annemarie (Liane Engel), Helmut (Stefan Guse), Rosi (Anja Schulz), Lisbeth (Simone Koekert), Walter (Ralf Haeger).

Sendedaten:

Teil I: 11.09.1977 I. PR: Erstausstrahlung; 12.09.1977 I. PR. WDHL; 22.10.1977 I. PR. WDHL (im Rahmen der Sendung “Bei Professor Flimmrich”); 26.04.1980 II. PR. WDHL; 12.04.1983 I. PR. WDHL; 07.03.1985 I. PR. WDHL.
Teil II: 13.09.1977 I. PR. Erstausstrahlung; 14.09.1977 I. PR. WDHL; 29.10.1977 I. PR. WDHL (im Rahmen der Sendung “Bei Professor Flimmrich”); 26.04.1980 II. PR. WDHL; 15.04.1983 I. PR. WDHL; 14.03.1985 I. PR. WDHL.

Inhalt:

Der Fernsehfilm zeigt wichtige Geschehnisse aus dem Leben des Kommunisten Ernst Schneller (1890-1944) im Zeitraum vom Ende der 20er Jahre des 20. Jahrhunderts bis zum Jahr 1944, in dem er im Konzentrationslager Sachsenhausen ermordet wurde. Das Drehbuch von Rudi Kurz basierte im wesentlichen auf der Biografie “Ernst Schneller. Lebensbild eines Revolutionärs” von Wolfgang Kießling.
Schneller war Mitglied des Rotfrontkämpferbundes, er war in den 20er Jahren und bis zum Jahr 1933 Reichstagsabgeordneter in Berlin und Leiter der KPD-Parteischule. 1933 wurde er von den Nazis gefangen genommen und nach 11jähriger Haft von ihnen im KZ ermordet.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Juli.

  • 11.7. Barbara Dittus (* 1939)
  • 11.7. Wolfgang Sasse (* 1921)
  • 11.7. Karin Ugowski (* 1943)
  • 12.7. Dieter Knust (* 1940)
  • 13.7. Walter Bechmann (* 1887)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Juli.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager