Inhalt von fernsehen der ddr

HEIMSUCHUNG (1990)

Ein Film des Deutschen Fernsehfunks von Edgar Kaufmann

Autor/Szenarium: Edgar Kaufmann
Dramaturgie: Sonja Goslicki
Szenenbild: Dietrcih Singer-Geißler
Musik: Bernd Wefelmeyer
Kamera: Martin Schlesinger
Regie: Edgar Kaufmann

Personen und ihre Darsteller:

Christine Rautmann (Renate Geißler), Erika (Carmen-Maja Antoni), Uwe (Thomas Büchel), Frau Scholze (Gudrun Okras), Alfred Schramm (Horst Schulze), Niko (Marcus Hopp), Schuldirektorin (Renate Richter), Hänschen (Fritz Marquardt), Kluge (Dieter Knust), Kristiane (Regina Brandt), Miguel (Adolfo Assor), Gitarrist (Werner Pauli), Ingo (Jaffa Ambassi), Geige spielender Student (Dietrich Hempel), Schwarzer (Lusako Karonga).

Sendedaten:

23.09.1990 I. PR. Erstausstrahlung; 24.09.1990 I. PR. WDHL; 28.02.1991 1 Plus (vom WDR) WDHL.

Inhalt:

“Heimsuchung” gilt als erster “Wende-Film” aus Adlershof, der ehemaligen Heimstatt des Fernsehens der DDR. Im Mittelpunkt der Handlung steht die Lehrerin Christine (Renate Geißler) und deren Lebensumstände in den Zeiten des gesellschaftlichen Umbruchs in der DDR im Herbst 1989. Ihr Sohn (Thomas Büchel) kehrt in jenen Tagen der DDR den Rücken, frustriert vom ewigen Gerede der angeblichen Überlegenheit der sozialistischen Gesellschaft und eines verzerrten Menschenbildes im Gegensatz zu dem von der SED gepriesenen. Weg von der Tristesse und dem ewigen Grau des Alltags, das war es auch, was Uwe aus der Heimat vertrieb. Zu dem hatte er der Mutter unterstellt, dass sie wohl nicht begreifen wolle, wie die Lage wirklich im real existierenden Sozialismus ist.
Der Weggang des Sohnes lastet stark auf der Lehrerin. Doch damit nicht genug, denn es gibt nun in diesen Tagen und Monaten auch große Widersprüche zwischen den Lehrern und den Schülern. Alte Werte brechen plötzlich weg, immer wiederkehrende Parolen erweisen sich als unsinnig und der Vergangenheit zugehörig. Christine Rautmann fühlt sich wie eine “Außenstehende”, ihre Schüler erreicht sie nicht mehr. Doch was soll sie den Schülern sagen, wo sie selbst eine Suchende in den neuen Verhältnissen ist? Einige Schüler verlassen schon voller Verwirrung den Unterricht, meiden die Schule.
Frau Rautmann steht vor den Trümmer ihrer Tätigkeit als Erzieherin. In den Augen ihrer Schüler ist sie gleich doppelt gescheitert: als ihre Lehrerin und als Mutter eines Sohnes, der die DDR verließ. Was für sie in diesen Zeiten der grundlegenden Änderungen wichtig ist, sind Personen, die ihr zur Seite stehen und ihr Halt geben. Da ist zum Beispiel ihre Freundin Erika (Carmen-Maja Antoni), eine tatkräftige Person, die zu ihr steht. Auch der pensionierte Kollege Schramm (Horst Schulze) macht ihr mit seiner Altersweisheit Mut.
Nach einer gewissen Art von Schockstarre entschließt sich Christine Rautmann, wieder zu agieren. Sie macht sich auf die Suche nach ihrem Sohn, rastlos spricht sie in Lagern für Übersiedler, in Rathäusern und anderen Ämtern vor, um ihren Sohn wieder zu finden, vielleicht in der Hoffnung, ihr Verhältnis zu ihm zu ordnen, aufbauend auf den mit Leiden gewonnenen Erkenntnissen zu einem wahrhaften Leben.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
August.

  • 24.8. Bärbel Bolle (* 1941)
  • 24.8. Peter Sturm (* 1909)
  • 24.8. Otto Lang (* 1906)
  • 25.8. Manfred Heine (* 1932)
  • 25.8. Karl Kendzia (* 1897)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
August.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager