Inhalt von fernsehen der ddr

FARMERKRIEG (1964)

Ein Fernsehspiel in zwei Teilen

Dramaturgie: Else Langosch
Szenenbild: Reinhard Welz
Musik: Perry Friedman
Regie: Otto Dierichs
Bildregie: Hildegard Diestelmann

Personen und ihre Darsteller:

Teil 1: Ma Robinson
Fernsehspiel von Philip Stevenson; Bearbeitung: G. F. Alexan
Personen und ihre Darsteller:
Ma Robinson (Else Wolz), Judy Robinson (Renate Rennhack), Pete Robinson (Hans-Joachim Glaeser), Bill Lyman (Dieter Franke), Rechtsanwalt Copland (Günter Sonnenberg), Earle Ellis (Hans Oloff), Ed Marvin (Horst Manz), Hilfssheriff (Fred Leuschner) und andere.
Sprecher: Horst Preusker

Teil 2: Weh dem, der hilft!
Fernsehspiel von G. F. Alexan
Personen und ihre Darsteller:
Pete Robinson (Christoph Engel), Evelyn Robinson (Sylva Schüler), Bill Lyman (Dieter Franke), Judy Lyman (Elfriede Florin), Elmer Lyman (Winfried Wagner), Mabel Williams (Berti Deutsch), John Williams (Wolfgang Sasse), Joyce (Sabine Lorenz), Mr. Fairbanks (Werner Ehrlicher), Mr. Mc Donald (Otto Dierichs), Gerichtsmarshall (Heinz-Dieter Schlegel), Sheriff (Harry Pietsch), Fremder (Kurt Müller-Reitzner) und andere.

Sendedaten:

25.08.1964 Erstausstrahlung (beide Teile).

Inhalt:

“Ma Robinson” - die Handlung dieses Stücks spielt in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts. Es schildert unter anderem den Kampf der kleinen Farmer gegen die Großhandelstruste und deren ruinöse Preispolitik. Vielfach konnten die Farmer in diesem Kampf nicht bestehen und wurden so von den Hypothekenbanken aus ihrem Umfeld verjagt. Dieser Verdrängungsprozess war speziell in Notgebieten zu beobachten, wo zudem die voranschreitende Bodenerosion zu einer anhaltenden Krise führte. Figuren die in diesem ersten Teil im Mittelpunkt stehen, sind “Ma Robinson” und ihre beiden Kinder, die sich in harter Auseinandersetzung mit der Milch-Company befinden, die die Preise auf ein Niveau drückt, das für die Robinsons Existenz bedrohend ist.
“Weh dem, der hilft!” - die Handlung des zweiten Teils dieses Fernsehspiels führt in das Jahr dieser TV-Produktion: 1964. Es zeigt, dass sich die Lage der kleinen Farmer weiter verschlechtert hat. Nach einem “Fünfjahrplan” wäre vorgesehen, in den USA mehr als die Hälfte der noch bestehenden Kleinfarmen zu liquidieren. Um dies auf dem Bildschirm zu dramatisieren, wurden einige Hauptfiguren aus dem 1. Teil auch in das Blickfeld des 2. Teils gerückt. So kann man verfolgen, wie das Farmerehepaar Lyman nach einem arbeits- und entbehrungsreichen Leben im Jahre 1964 dasteht. Auch die Entwicklung der Figur des Pete Robinson über 30 Jahre hinweg ist Gegenstand des 2. Teils. Der Farmerjunge von einst hatte es der Mutter in die Hand versprochen, ein Anwalt der einfachen Leute werden zu wollen. Wie er dies zu realisieren versucht, gerade unter dem Primat des Big Business und in einer Atmosphäre der Korruption - auch das erfahren die Zuschauer des DFF.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
August.

  • 4.8. Wolfgang Ostberg (* 1939)
  • 4.8. Sabine Thalbach (* 1932)
  • 4.8. Willy Krause (* 1901)
  • 5.8. Hermann Dieckhoff (* 1896)
  • 5.8. Christian Grashof (* 1943)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
August.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager