Inhalt von fernsehen der ddr

BARFUSS INS BETT - 1. STAFFEL (EPISODENFÜHRER) (1988)

Eine 14teilige Familienserie des Fernsehens der DDR in zwei Staffeln

Szenarium: Ingrid Föhr
Dramaturgie: Katrin Treppschuh
Szenenbild: Lothar Holler
Kostüme: Marion Greiner
Kamera: Winfried Kleist
Musik: Bernd Wefelmeyer
Assistenzregie: Gernot Schulze
Regie: Peter Wekwerth

Personen und ihre Darsteller:

Siehe im Übersichtsblatt zu “Barfuss ins Bett”, 1. Staffel

Sendedaten:

Juni bis August 1988, I. PR. Erstausstrahlungen; Dezember 1989 bis Februar 1990 II. PR. Wiederholungen (Details siehe unten bei den einzelnen Folgen)

Inhalt:

Folge 1
Sendedaten: 24.06.1988 I. PR. EA; 25.06.1988 I. PR. WDHL; 28.12.1989 II. PR. WDHL.
Oma Martha (Gudrun Okras) wünschte sich, viel öfter einmal ihre “vier Männer” gemeinsam am Kaffeetisch zu haben, leider klappt das viel zu selten. Diese vier sind zum einen ihr Bruder August (Gerry Wolff), das “schwarze Schaf” der Familie, der als Kunstmaler nur Zeit für seine Bilder und die Natur hat; dazu gehört ihr Sohn Hans (Jörg Panknin), ein erfolgreicher und anerkannter Oberarzt der Gynäkologie, der aber nach dem Tod seiner Frau vor einigen Jahren nur noch mit dem Krankenhaus verheiratet zu sein scheint; und dazu kommen ihre zwei Enkelkinder, Clemens, der 17jährige (Andreas Jahnke) und der kleine Robert (Robert Huth), der noch in den Kindergarten geht und dort bei Tante Josi (Renate Blume-Reed) gut aufgehoben ist. Martha ist auf die junge Frau zunehmend eifersüchtig, denn sie zieht nicht nur Robert in ihren Bann, nein, auch ihr Sohn Hans scheint sich für die hübsche junge Frau zu interessieren.
Eines Tages stürzt Martha vom Fahrrad und muss nach ihren Verletzungen für einige Zeit im Krankenhaus bleiben. Clemens verbringt zu dieser Zeit seine Schulferien an der Ostsee, doch wie soll Dr. Schön in Anbetracht seines übervollen Terminplans den kleinen Robert betreuen? Eine Lösung findet sich rasch, weil Kindergärtnerin Josi sich bereit erklärt, den aufgeweckten Jungen eine Zeitlang ganztätig zu betreuen. Das kommt ihr selbst zu Gute, weil sie dadurch von ihrer prekären Lebenslage etwas abgelenkt wird: sie ist schwanger, aber ihr Freund will das Kind nicht und hat Josi damit gedroht, sie zu verlassen, wenn sie das Kind zur Welt bringen will.
Als Oma Martha aus dem Krankenhaus zurückkommt und wieder ihre Pflichten im Haushalt und bei der Kinderbetreuung übernimmt, muss sie konstatieren, dass es im Leben von Hans und Robert eine neue Frau gibt.

Folge 2
Sendedaten: 01.07.1988 I. PR. EA; 02.07.1988 I. PR. WDHL; 04.01.1990 II. PR. WDHL.
Kindergärtnerin Josi und Dr. Hans Schön haben den Bund der Ehe geschlossen. Robert ist selig, endlich wieder eine richtige Mama zu haben, nur Clemens, der fast Erwachsene, ist nicht angetan von dieser neuen Konstellation, zumindest dann nicht, wenn ihm Stiefmutter Josi gute Ratschläge erteilt - “die pure, unnötige Einmischung”, so seine Meinung dazu.
Aber auch Josi hatte sich den Familienalltag etwas anders vorgestellt. Das lag vor allem daran, dass Oma Martha ihren abgestammten Platz als “Haushaltsvorstand” gegen sie zu behaupten versucht. Oma hält nichts von Josis Neuerungen im Haushalt, obwohl die eigentlich der Oma etwas Erleichterung verschaffen sollten. So hatte Josi vorgeschlagen, Wäsche in eine Wäscherei zu geben und einen Fensterputzer zu bestellen. Doch Martha hat diese Arbeiten schon immer gemacht und ist fest gewillt, daran festzuhalten. Zudem ist sich Martha sicher, dass die Erziehung von Clemens und Robert ihre Angelegenheit bleibt - dies hatte sich doch über Jahre bewährt. Martha ist insgesamt gewillt, ihr Aufgabengebiet wie bisher beizubehalten. Doch dann gibt es ein bevorstehendes Ereignis, was Martha im Vorfeld Sorgen macht: es ist Josis Baby, dass in wenigen Monaten zur Welt kommen wird - ein Eindringling in ihr gewohntes Leben. Und Martha wird immer verbitterter, je näher der Geburtstermin rückt.
Um dem Neuankömmling ein gebührendes Zuhause vorzubereiten, müssen einige Renovierungsarbeiten durchgeführt werden. Während dieser Zeit soll Oma bei ihrem Bruder nächtigen. Für Martha ist dies ein eindeutiges Signal, wohin die Reise gehen soll: Josi will sie aus dem Hause drängen! So bleibt die große Frage, ob mit der Geburt der kleinen Franziska sich die Wogen wieder glätten lassen …

Folge 3
Sendedaten: 08.07.1988 I. PR. EA; 09.07.1988 I. PR. WDHL; 11.01.1990 II. PR. WDHL.
Der 18. Geburtstag von Clemens rückt heran. Ganz oben auf seine Geschenke-Wunschliste steht dazu: ein Motorrad. Und er ist sich eigentlich sicher, dass das klappt, so wie er seinen Vater und vor allem die Oma kennt, schließlich ist er “Omas Liebling”. Am Morgen dieses Festtages aber wird Clemens mit einem ganz anderen Geschenk von Vater und Josi überrascht, nämlich mit einem antiken Schreibschrank. Clemens steht die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben; zumindest aber ist auf Oma Verlass, denn sie übergibt ihm triumphierend ein Sparbuch mit einem Guthaben, dass als Anzahlung für ein Motorrad dienen kann. Josi und Hans mahnen an, wie gefährlich das Motorradfahren ist und dass schon viele junge Leute verunglückt sind. Doch diese Warnung lässt Clemens nicht gelten und meint, dass ihn seine richtige Mutter verstanden hätte. Für den jungen Mann ist damit eines sicher: er ist jetzt volljährig und will sich in die Dingen seines Lebens nicht mehr hineinreden lassen.
Kurze Zeit danach steht dann auch Clemens` gebrauchtes Motorrad vor der Tür. Doch die Freude daran vergeht ihm sehr schnell, als er mit Freundin Jule (Gerit Kling) auf dem Rücksitz in einen Unfall verwickelt wird. Damit können die beiden ihre Urlaubspläne wohl ad acta legen.

Folge 4
Sendedaten: 15.07.1988 I. PR. EA; 16.07.1988 I. PR. WDHL; 18.01.1990 II. PR. WDHL.
Die kleine Laura (Franziska Peter) ist die Tochter von Hans Schöns Kollegen Teuschler (Ulrich Anschütz), zugleich ist sie die beste Spielkameradin von Robert im Kindergarten. Zusammen hecken sie so manchen Streich aus, und ihre Pausenbrote zu tauschen, ist etwas ganz Normales. So eine Schwester wünscht sich Robert, mit der kann man etwas anfangen und unternehmen. Und wenn doch einmal Schlimmes passiert, sind Papa und Mama immer da. Letzteres sollte es für Laura bald nicht mehr geben, als sie Vollwaise wird.
Das ganze passierte nach einer Feier, die Hans Schön aus Anlass seines Dienstjubiläums anberaumt hatte. Danach, auf dem Weg nach Hause, verunglückten Hans Teuschler und dessen Frau mit dem Auto tödlich. Laura ist danach psychisch sehr mitgenommen, obwohl sie den wahren Grund für die Abwesenheit der Eltern noch nicht kennt; sie wird zunächst von einer Tante aufgenommen, bei der sie aber bis dato nie gern zu Besuch war. Noch immer glaubt sie, dass ihre Eltern in Kürze zu ihr zurückkommen - von einer “Reise“. Aber irgend wann versteht sie, dass ihre Eltern nie mehr wieder kommen und dass ihr das die Tante verschwiegen hat. Laura verschließt sich vollkommen gegenüber anderen Menschen, nur ihre Kindergärtnerin Josi findet noch Zugang zu ihr. Letztlich bringt es Josi nicht übers Herz, das Kind so leiden zu sehen, und nach Rücksprache mit Hans wird beschlossen, Laura in die Familie Schön aufzunehmen. Und Robert ist selig, ab jetzt eine Schwester gleichen Alters zum Spielen zu haben.

Folge 5
Sendedaten: 22.07.1988 I. PR. EA; 23.07.1988 I. PR. WDHL; 25.01.1989 II. PR. WDHL.
Clemens, der große Sohn von Hans, hat eine wichtige Entscheidung zu treffen: welchen Beruf will er ergreifen, soll er eine Berufsausbildung absolvieren oder ein Studium aufnehmen? Vater Hans sähe es sehr gern, wenn der Junge in seine Fußstapfen treten würde, das heißt, ein Medizinstudium aufnehmen würde, aber dazu sind Clemens` Schulnoten zu schlecht; Hans meint, dass Clemens in dieser Hinsicht zu faul war und immer den Weg des geringsten Widerstandes gegangen wäre. Clemens selbst will aber gar kein Arzt werden, er interessiert sich für den Beruf des Krankenpflegers. In Anbetracht dieses Zwiespalts stellt sich Onkel August auf die Seite von Clemens und meint, dass der Junge nicht immer neue Forderungen, sondern vor allen Selbstvertrauen braucht. So wird entschieden, dass Clemens in den Winterferien bei Dr. Adler (Klaus-Peter Thiele) in der Unfallklinik als Hilfspfleger tätig wird; danach soll Weiteres entschieden werden.
Clemens, der deswegen sogar seinen Winterurlaub mit Jule sausen lässt, leistet eine gute Arbeit auf dieser Station, er schrubbt Fußböden, teilt Essen aus und wacht nachts am Bett einer alten, sterbenden Frau. Trotzdem - Vater Hans ist noch immer enttäuscht, und das lässt er Clemens auch spüren. Zudem hat Freundin Jule für den Urlaub einen anderen Begleiter gefunden, so dass ihm die Probleme über den Kopf zu wachsen scheinen. Der Ausweg - er sucht die Geborgenheit bei Oma, die für einige Tage an die Ostsee gefahren ist.

Folge 6
Sendedaten: 29.07.1988 I. PR. EA; 30.07.1988 I. PR. WDHL; 08.02.1989 II. PR. WDHL.
Schon an “normalen” Tagen scheint Josis Alltag mit Haushalt und Kindern voll ausgefüllt zu sein; doch das ist für sie offenbar nicht abwechslungsreich genug, denn sie übernimmt “nebenbei” für ihre Freundin Heidi (Regina Beyer) tageweise die Vertretung im Kindergarten, und zudem nächtigen Heidis Sohn Sebastian (Sascha Herrmann) und dessen Hund vorübergehend im Hause der Schöns. In diesen Tagen hat Clemens Stress mit den Abiturprüfungen, und Oma Martha muss ihren schwer kranken Bruder pflegen. Als Josi auch noch eine kleine Kunstgalerie mit Augusts Werken betreut, scheint ihr alles über den Kopf zu wachsen.
Hans fühlt sich im Angesicht dieser Turbulenzen von Josi vernachlässigt und sucht deshalb in der Klinik Trost bei einer Krankenschwester. Sie scheint ihm bereitwillig Verständnis und Fürsorge entgegenzubringen - genau das, was er zu Hause vermisst. Josi lässt zu allem Überfluss noch einen geplanten gemeinsamen Wochenendausflug platzen, und Hans findet erneut “Ersatz”.
Die beiden kommen erst zu Besinnung, als sie ans Sterbebett von Onkel August gerufen werden.

Folge 7
Sendedaten: 05.08.1988 I. PR. EA; 06.08.1988 I. PR. WDHL; 15.02.1990 II. PR. WDHL.
Immer wieder etwas Neues - Clemens und Jule sind nicht angenehm überrascht, als sich herausstellt, dass Jule schwanger ist. Dr. Hans Schön als Gynäkologe bestätigt diese Tatsache, was für ihn heißt, dass er zum ersten Male Opa werden würde. Doch so sicher ist das nicht, denn Jule denkt ernsthaft über einen Schwangerschaftsabbruch nach; würde sie das Kind bekommen wollen, müsste sie zumindest vorerst von einem Studium Abstand nehmen. Jules Eltern raten ihrer Tochter zu einem Abbruch, und sie selbst ist hin- und her gerissen zwischen Zukunftsängsten und der sich allmählich einstellenden Liebe zu dem Ungeborenen. Nach einer heftigen Auseinandersetzung mit ihren Eltern verlässt sie ihr Zuhause. Da Clemens und Jule noch keine eigene Wohnung haben, finden sie zu ihrem Glück bei Oma Martha eine neue Bleibe; das ist der alten Frau bei weitem nicht unrecht, denn seit dem Tod von August fühlt sie sich einsam. In der darauf folgenden Zeit muss Clemens im Internat wohnen, um den ersten Teil seiner Ausbildung zum Krankenpfleger über die Bühne zu bringen. Und Jule fühlt sich unter diesen Umständen nicht wohl, weil sie und Oma Martha abweichende Vorstellungen vom Lebenswandel einer schwangeren Frau haben. Als Jule eines Tages bald die Decke auf den Kopf fällt, verlässt sie ihre Unterkunft bei Clemens` Großmutter.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
August.

  • 24.8. Bärbel Bolle (* 1941)
  • 24.8. Peter Sturm (* 1909)
  • 24.8. Otto Lang (* 1906)
  • 25.8. Manfred Heine (* 1932)
  • 25.8. Karl Kendzia (* 1897)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
August.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager