Inhalt von fernsehen der ddr

FALL PREIBISCH, DER (1990)

Ein Film des Deutschen Fernsehfunks aus der Reihe “Polizeiruf 110”

Szenarium: Hans Schneider
Drehbuch: Wolfgang Pietsch/Lothar Hans
Dramaturgie: Wolfgang Voigt
Szenenbild: Solvejg Paschkowski
Kostüme: Werner Bergemann
Kamera: Wolfgang Pietsch
Musik: Dirk Michaelis
Produktionsleitung: Martin Sonnabend
Aufnahmeleitung: Henry-Michael Zielske/Thomas Zickler
Regie-Assistenz: Beatrice Braulich
Regie: Lothar Hans

Personen und ihre Darsteller:

Kriminalhauptkommissar Peter Fuchs (Peter Borgelt), Kriminaloberkommissar Manfred Bergmann (Jürgen Zartmann), ABV Haase (Uwe Karpa), Michael Preibisch (Jens Knospe), Roland Preibisch (Marc Hetterle), Dietmar Stegemeier (Eckhard Becker), Susanne Stegemeier (Renate von Wangenheim), Daniela Pielmann (Kerstin Wendel), Vater Pielmann (Werner Ehrlicher), Alfred Müller (Detlef Gieß), Günter Weber (Otmar Richter), Carsten Heideklang (Peter Reinhardt), K-Techniker (Klaus Gehrke), Staatsanwalt (Wilfried Pucher), Gerichtsmediziner (Gerd Blahuschek), Arzt im Krankenhaus (Uwe Zerbe), Kind Juliane (Tabea Mielke), Arzt am Tatort (Reinhard Hellmann), Schutzpolizist (Knut Schultheiß), zwei Polizisten (Peter Pauli/Volkmar Witt), Hauswirtin (Ilse Bastubbe), Mann Peter Bügler, Passant (Hans-Jochen Röhrig), ABV am Unfallort (Günther Nabzdyk), ABV Betriebsparkplatz (Roman-Eckhard Galonska), Kranführerin (Sylvana Krappatsch), zwei Kraftfahrer (Gerd Opitz/Klaus Kriese), Verkäuferin (Theresia Wider), Angler Schulz (Manfred Schawinke), Pförtnerin (Bettina Mahr).

Sendedaten:

17.02.1991 LK DFF Erstausstrahlung; 18.02.1991 LK DFF Wiederholung.

Inhalt:

Michael Preibisch (Jens Knospe) und sein Bruder Roland (Marc Hetterle) arbeiten in einem Holzverarbeitungsbetrieb. Nach Ende seiner Schicht begibt sich Michael mit seinem Motorrad allein auf den Nachhauseweg, da sein Bruder das Werk schon verlassen hatte. Auf seiner Fahrt erblickt Michael plötzlich seinen Bruder, er liegt neben seinem Motorrad unweit der Straße auf einer Wiese. Michael bemerkt noch, dass ein Auto gerade wegfährt; sein Bruder wird wenig später in schwer verletztem Zustand in ein Krankenhaus gebracht. Als Roland aus der Ohnmacht erwacht, ist es gewiss: er wird für sein weiters Leben querschnittsgelähmt bleiben.
Mit der Klärung dieses schlimmen Falls werden Kriminalhauptkommissar Fuchs (Peter Borgelt) und sein Kollege Bergmann (Jürgen Zartmann) beauftragt. Zunächst untersucht man Bremsspuren und Spurweite des vermeintlichen Unfall-Pkw und stellt fest, dass es sich um einen “Trabant” handeln muss. Michael äußert gegenüber der Kripo die Meinung, dass der Verursacher des Unfalls unter den Kollegen seines Betriebs zu finden sein könnte. Darauf hin überprüft man die in Frage kommenden Pkw “Trabant”, ohne aber einen “Treffer” zu landen.
Michael ist mit der Arbeit der ermittelnden Kriminalisten unzufrieden und beginnt, auf eigene Faust zu recherchieren. Unweit des Tatorts findet er einen abgerissenen Außenspiegel eines Autos; den Fund verheimlicht er der Kripo. Auf dem Betriebsparkplatz nimmt er danach die abgestellten Autos unter die Lupe und glaubt, fündig geworden zu sein, dann am “Trabant” von Alfred Müller (Detlef Gieß) wurde der alte Außenspiegel durch einen neuen ersetzt, die Halterung befindet sich noch im Wagen. Darauf hin geht Michael mit Wut im Bauch auf Müller los und droht ihm Schläge an, Betriebsleiter Stegemeier (Eckhard Becker) kann dies mit seinem Eingreifen gerade noch verhindern. Müller muss mir aufs Polizeirevier, und gibt vor, dass sein Außenspiegel mutwillig abgebrochen wurde. Die kriminaltechnischen Untersuchungen bestätigen, dass Auto und Spiegel nicht zusammen gehören. Also wurde der Verdacht ganz bewusst auf Alfred Müller gerichtet, um vom wahren Täter abzulenken. Diese “Pleite” hindert aber Michael nicht daran, seine eigenständigen Untersuchungen weiterzuführen - mit katastrophalen Folgen!

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
August.

  • 4.8. Wolfgang Ostberg (* 1939)
  • 4.8. Sabine Thalbach (* 1932)
  • 4.8. Willy Krause (* 1901)
  • 5.8. Hermann Dieckhoff (* 1896)
  • 5.8. Christian Grashof (* 1943)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
August.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager