Inhalt von fernsehen der ddr

RITA VON FALKENHAIN - EPISODENFÜHRER (1989)

Eine fünfteilige Serie des Fernsehens der DDR von Dieter Müller

Autor: Dieter Müller
Dramaturgie: Klaus Tudyka
Szenenbild: Jürgen Malitz
Kamera: Lothar Noske
Musik: Rainer Oleak
Assistenz-Regie: Hannes Wagner
Regie: Peter Hill

Personen und ihre Darsteller:

Rita Oldendorf (Ulrike Mai), Felix Grotjahn (Horst Drinda), Guido Maibaum (Gerd Blahuschek), Mafalda Lüttge (Marga Legal), Selma Pospischiel (Marianne Kiefer), Henny Rübesam (Helga Raumer), Flora Wilke (Monika Hetterle), Moritz Michalek (Joachim Nimtz), Karl Hoprecht (Hans-Joachim Hegewald), Leo Zigorski (Victor Deiß), Uschi Pötsch (Regina Brandt), Oswald Nottke (Romeo Riemer), Marianne Kunze (Andrea Meissner), Benno Kießling (Andreas Keller), Ella Pracht (Evamaria Bath), Evelyn Michalek (Anne Kasprik), Kurt Wernecke (Hans Reichel), Lorenz Stegloh (Uwe Karpa), Verkehrspolizist Rudi Benthin (Detlef Neuhaus), Staritz (Gerd Grasse), Pastor Quiering (Alfred Struwe), Hanno Schramm (Ralf Lindermann), Braut (Birgit Berthold), Frau Zander (Gunthild Scholtz-Langpaß), Frau Klingbeil (Edeltraud Weißbach), Dr. Jahr (Siegfried Fiebig), Krüger (Reinhold Polensen), zwei Freunde von Ossi (Conrad Geier/Klaus Heinker), Frau Rüster (Andrea Christina Preuß), Heinz Wollny (Christian-Victor Keune), Adelheid Rumpf (Christa Scheuner), Kind (Björn Dörpholz), Dr. Jörg Spieder (Erwin Berner), Lydia Spieder (Anne Fröhlich), Alfons Flühe (Karl M. Steffens), Dr. Neubauer (Rosemarie Schelenz-Schmidt), Isabel Unger (Una Mirschel), Frau Plischke (Eva Laible), Grafiker (Wilfried Loll), Kind (Helke Vangermann), Eddi Pracht (Jürgen Trott), Richard Kronberger (Eberhard Mellies), Bruno Pracht (Manfred Richter), Margitta Krögler (Martina Prinz), Selicke (Martin Stein), Tillmann (Rolf Staude), Frau Wagemann (Waltraud Moege), Heinz Jonelat (Dietrich Laube), Otto Mattukat (Diethard Quednau), Harry (Harald Arnold), Frau Voß (Erika Schulze), Fielitz (Werner Kamenik), Ritas Mutter (Marianne Weigel), Ritas Vater (Wolfgang Holdt), junger Mann/Café (Klaus Peter Hoppe), Lotti (Gabriele Schäfer), Tobias (Karl-Heinz Petzold), Busfahrer (Theo Heide), Handballerin (Jenny Kahlert), Frau Bethmann (Rosemarie Mandt), Bezirkssekretär (Erik Veldre), Rentner (Horst Hamann), Fräulein Suhrbier (Christine Philip), Frau Lobesam (Ingrid Hiebsch).

Weitere Darsteller:

Ingrid Sellmons, Norbert Mikulla, Helmut Wenzlau, Ingrid Barkmann, Egon Sladczyk, Detlef Poldrack, Claudia Kumerow, René Meyer, Maria Bendigs, Jürgen Blumenthal, Inge Kauf, Angela Breda, Jenny Karleit, Marion Schulz.

Sendedaten:

28.07.1989 - 25.08.1989 I. PR. Erstausstrahlungen (Details siehe unten)

Inhalt:

1. “Antrittsbesuche” (Erstausstrahlung: 28.07.1989 I. PR.; Wiederholung: 29.07.1989 I. PR.)
Rita Oldendorf (Ulrike Mai), eine attraktive Frau Ende der Zwanziger, übernimmt im Städtchen Falkenhain das Amt des Bürgermeisters. Skepsis macht sich unter den Einwohnern des Ortes breit - eine Fremde aus der Großstadt, wird sie den Anforderungen dieses Amtes in ihrem Interesse nachkommen können? Eines ist sicher: auf Felix Grotjahn (Horst Drinda), dem Vorgänger im Bürgermeisteramt, wird sie vertrauen können, sein Erfahrungsschatz aus 17 Jahren als Bürgermeister steht ihr zur Verfügung, und es sollte sich zeigen, dass Rita immer wieder den Rat von Grotjahn suchen sollte. Andererseits geht sie mit viel Elan und Schaffenskraft daran, sich schnell einzuarbeiten.
Vorab verspätet sie sich auf dem Weg nach Falkenhain in Folge einer Autopanne. In dieser Situation bietet ihr Oswald Nottke (Romeo Riemer), genannt Ossi, Hilfe an, versucht aber gleichzeitig, die Situation auszunutzen, weil er glaubt, Rita im Sturm erobern zu können. Doch da ist er an die Falsche geraten. Als selbiger wenige Tage später auf dem Rathaus erscheint, um in den Stand der Ehe zu treten, reagiert Rita unüberlegt, in dem sie diese Eheschließung torpediert.

2. “Ein Lächeln zu viel” (Erstausstrahlung: 04.08.1989 I. PR.; Wiederholung: 05.08.1989 I. PR.)
Rita ist sehr bemüht, in Falkenhain Fuß zu fassen und heimisch zu werden. Zumindest holt sie nun ihren Sohn Stefan zu sich.
Eines Tages erleidet sie einen Reitunfall; zum Glück wird sie vom Arzt Dr. Spieder (Erwin Berner) gefunden und auch gleich verarztet. Der junge Mediziner bringt sie auch wieder ins Städtchen zurück - gemeinsam auf einem Pferd! Dieses schöne Bild lässt die Leute so manches vermuten, leider ist der Vierbeiner aber nur das Transportmittel für eine Verletzte und ihren Arzt, alle anderen Vermutungen entbehren der Wahrheit - zum Leidwesen von Dr. Spieder. Zumindest aber konnte er der schönen Bürgermeisterin schon einmal tief in die Augen blicken - ein Wunsch, der auch so manch anderen Männerherzen innewohnt, wie zum Beispiel dem von Moritz Michalek (Joachim Nimtz).
Auch wenn Dr. Spieder sich nicht in der gewünschten Weise Rita nähern kann, ist eins für die Bürgermeisterin klar: als Arzt will sie den Mann auf alle Fälle im Ort halten. Vielleicht sollte sie generell weniger ihren Charme im Amt walten lassen, um “Missverständnissen” vorzubeugen; Durchsetzungsvermögen und Nutzung des eigenen Sachverstands scheinen die besseren Mittel bei allen Aktivitäten zu sein.

3. “Sportlernachwuchs” (Erstausstrahlung: 11.08.1989 I. PR.; Wiederholung: 12.08.1989 I. PR.)
Sportler-Hochzeit in Falkenhain: Handballerin Evelyn (Anne Kasprik) und ihr Trainer Hanno (Ralf Lindermann) geben sich das “Ja“ - Wort. Natürlich wird ihr gemeinsamer Lebensweg auch dadurch mit bestimmt sein, wie sie in den kommenden Jahren ihrem Sport nachgehen können. Das ist auch eine Frage für die sportbegeisterte Bürgermeisterin Rita. Doch in Anbetracht der begrenzten finanziellen und materiellen Möglichkeiten wird im Ort viel darüber diskutiert, welcher Neubau Vorrang hat: die Sporthalle oder der Kindergarten? Aber wie so oft, findet das Leben selbst die richtige Lösung - nur müssen dann alle von der gerechten Regelung überzeugt werden.

4. “Der Rat geht baden” (Erstausstrahlung: 18.08.1989 I. PR.; Wiederholung: 19.09.1989 I. PR)
Felix Grotjahn, der Vorgänger im Amt des Bürgermeisters, präsentiert Rita ein Kunstwerk ganz eigener Prägung hier vor Ort: die “Nilpferdfrau”, wie sie die Allgemeinheit betitelt. Und er kennt eine komische Geschichte über diese Riesendame. Ungeachtet derer hat Rita eine verblüffende Idee, wie man dieses Kunstwerk neu offerieren könnte.
Dass sich Rita während ihrer Amtszeit sonderlicher Methoden im “Regieren” bediente, ist bekannt; nun kommt etwas Neues hinzu, was sie wie folgt ankündigt: “Außerordentliche Ratssitzung! Badebekleidung ist mitzubringen!”. Denn die Sitzung wird heute am Kiesgrubensee eröffnet, und es geht um einen Kommunalvertrag. Die Leiter eines Großbetriebs sehen darin ihre Interessen verankert, und sie haben im Rat von Falkenhain ihre Fürsprecher. Nur die Bürgermeisterin sieht sich und die Stadt noch immer als benachteiligt. Wie sollte man aber gegen einen schon fixierten Vertrag vorgehen? Vielleicht hilft aber schon ein nochmaliges Nachdenken, um aus der Regelung auch Vorteile für Falkenhain zu erkennen.

5. “Ein Fund mit Folgen” (Erstausstrahlung: 25.08.1989 I. PR.; Wiederholung: 26.08.1989 I. PR.)
Pastor Quiering (Alfred Struwe) überrascht Bürgermeisterin Rita mit einer wichtigen Nachricht: durch Zufall habe er herausgefunden, dass Falkenhain alsbald ein Jubiläum zu feiern hat, denn das Städtchen wird 600 Jahre alt. Dieser “Fund mit Folgen” versetzt die Bevölkerung in helle Aufregung und initiiert ein emsiges Treiben bei der Vorbereitung auf diesen runden Jahrestag. Als dieser heranrückt, hat sich im Ort einiges verändert, die Stadt hat quasi ein neues Kleid angelegt, und im Gemeinwesen sieht vieles freundlicher aus.
Als ganz besonderer Höhepunkt der Festlichkeit wird die Aufführung eines Festspiels vorbereitet, in dem Rita die Hauptrolle geben soll. Regisseur der Inszenierung ist Ritas bisheriger Lebensgefährte Guido (Gerd Blahuschek). Für die männliche Hauptrolle besetzt er Moritz Michalek, da ihm unbekannt ist, welche “Rolle” er im normalen Leben bei Rita einnimmt. Diese Konstellation muss für die Bürgermeisterin aber nun Anlass sein, Klarheit in ihr “Liebes” - Leben zu bringen, in sofern hat der Fund des Pfarrers noch eine ganz andere Folge.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Juni.

  • 18.6. Lutz Jahoda (* 1927)
  • 18.6. Klaus Tilsner (* 1934)
  • 19.6. Kurt Conradi (* 1924)
  • 19.6. Solveig Müller (* 1942)
  • 19.6. Wolf-Dieter Panse (* 1930)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Juni.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager