Inhalt von fernsehen der ddr

DR. SCHLÜTER - TEIL 2: DIE FLUCHT (1965)

Ein fünfteiliger Fernsehroman von Karl-Georg Egel

Drehbuch: Karl-Georg Egel/Achim Hübner
Dramaturgie: Hans Kohlus
Szenenbild: Hans-Jörg Mirr
Wissenschaftlicher Berater: Heinz Marten
Kamera: Günter Eisinger
Musik: Günter Hauk
Aufnahmeleitung: Otto Ziesenitz
Produktionsleitung: Rudolf Kobosil
Regie-Assistenz: Manfred Mosblech
Regie: Achim Hübner

Personen und ihre Darsteller:

Dr. Schlüter (Otto Mellies), Ernst Demmin (Hans-Peter Minetti), Ljuba (Zofia Slaboszowska), Tairow (Chewel Butgan), Wolfgang Jonkers (Günter Grabbert), Geheimrat Vahlberg (Wolfgang Langhoff), Felicia (Eva-Maria Hagen), Mengütz (Heinz Scholz), Professor Mahnel (Gerd Biewer), Storch (Christoph Engel), SS-Hauptsturmführer (Gert Gütschow), Oberst Ressow (Horst Schulze), Klempe (Wolfgang Hübner), Mautik (Dieter Franke), Strenka (Alfred Struwe), Julius (Walter Jupé), Marabu (Walter Lendrich) und andere.

Sendedaten:

05.12.1965 Erstausstrahlung; 18.03.1966 WDHL; 19.03.1966 WDHL; 30.07.1968 WDHL; 19.01.1972 II. PR. WDHL; 06.08.1979 I. PR. WDHL; 07.06.1989 I. PR. WDHL.

Inhalt:

Entsprechend des Pakts, den Schlüter (Otto Mellies) mit seinem Schwiegervater, dem Großindustriellen Vahlberg (Wolfgang Langhoff), geschlossen hat, soll der junge Wissenschaftler als Direktor eines chemischen Werks fungieren, das die Vahlberg-Gruppe ganz in der Nähe eines Konzentrationslagers in Polen betreiben will. Schlüter steht dieser Aufgabe absolut ablehnend gegenüber; mit Unterstützung von Wolfgang Jonkers (Günter Grabbert), einem Angestellten des Heeresnachrichtendienstes, gelingt es ihm, eine für ihn als “neutral” erscheinende Aufgabe weit hinter der Front zu übernehmen. Doch mit fortschreitender Zeit muss sich Schlüter eingestehen, dass er auch an diesem Platz nicht davor gefeit ist, zum Mittäter der verbrecherischen Aktionen der Faschisten zu werden und damit seine Menschlichkeit aufzugeben. Deshalb trifft er die Entscheidung, das deutsche Heer zu verlassen und sich in sowjetische Gefangenschaft zu begeben.
In diesem Prozess macht er die Bekanntschaft der Illegalen Ljuba (Zofia Slaboszowska), die einen nachhaltigen Eindruck bei ihm hinterlässt.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Februar.

  • 17.2. Dietlinde Greiff (* 1939)
  • 17.2. Herbert Köfer (* 1921)
  • 17.2. Günter Sonnenberg (* 1925)
  • 18.2. Marga Legal (* 1908)
  • 18.2. Sven Martinek (* 1964)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Februar.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager