Inhalt von fernsehen der ddr

MANN VON DER "CAP ARCONA", DER (1982)

Ein Film des Fernsehens der DDR

Szenarium: Hermann Herlinghaus
Dramaturgie: Hans-Jürgen Faschina
Szenenbild: Paul Lehmann
Kostüme: Christiane Dorst
Kamera: Werner Bergmann
Musik: Bernd Wefelmeyer
Produktionsleitung: Rolf Martins
Aufnahmeleitung: Detlef Willecke/Ursula Dombrowski/Heinz-Jürgen Schmidt
Assistenz-Regie: Michael Knof
Drehbuch und Regie: Lothar Bellag

Personen und ihre Darsteller:

Erwin Gregorek (Erwin Geschonneck), Harry Bazulis (Vit Olmer), Irene Syring (Jana Brezková), Toni Eisert (Roman Kaminski), Kundig (Wilhelm Koch-Hooge), Nina Schiefel/Melanie Sommer (Barbara Schnitzler), Zeuge de Vaal (Bohumil Vavra), Ulf Syring (Václav Voska), Richard Schiefel (Klaus Manchen), Richter (Gert Gütschow), Staatsanwalt Ehlers (Manfred Zetzsche), Anwalt (Carl-Hermann Risse), Ruloff (Heinrich Schmidt), Unterkommissar Teubert (Michael Gerber), Junge Kundig (Klaus Gehrke), Junge Ruloff (Lutz Riemann), Faktotum (Kurt Radeke), Reporter (Giso Weißbach), Junge Erwin Gregorek (Jürgen Polzin), Ussujew (Alexej Resnik), belgischer Häftling (Jürgen Kobrow), Reisender (Werner Wieland), Zeitungsreporter (Lothar Bellag), Reporter (Michael Knof), Zimmerfrau (Gianina Gilge), Zollbeamter BRD (Roland Kuchenbuch), Beisitzer (Rudolf Woschick), Dienstmädchen (Dorothea Volk), Dr. von Klausen (Gerhard Pumperla), Obermaat (Gerd Blahuschek), Justizbeamter (Günter Drescher), Plünderer (Willi Neuenhahn), Tennisspieler (Siegfried Bartschat), Beisitzer (Fritz Kanski), zwei Anwälte (Ulrich Teschner/ Eberhardt Wintzen), Tänzerinnen (Margit Barthel/Renate Doytcheff, Kerstin Frömel/ Angelika Honig/Brigitta Nass/Mona Oberüber/Angelika Schubert/Ildiko Vollner/ Gabriele Barke).

Sendedaten:

12.09.1982 I. PR. Erstausstrahlung; 13.09.1982 I. PR. Wiederholung.

Inhalt:

Im Jahre 1927 begab sich der Luxusdampfer “Cap Arcona” auf seine erste Reise nach Argentinien. Er war das Flaggschiff der Hamburg-Südamerika-Linie. Am dritten Mai 1945, kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs, hatte das Schiff etwa 4600 Häftlinge aus dem KZ Neuengamme an Bord; die Faschisten hatten die Versenkung des Dampfers samt der an Bord eingepferchten Insassen geplant. Doch bevor sie dies in die Tat umsetzen konnten, geriet das Schiff unter Beschuss durch britische Flugzeuge. Die “Cap Arcona” versank in den Weiten des Meeres, und nur weinige der Häftlinge überlebten dieses Desaster. Einer von ihnen war der DDR-Schauspieler Erwin Geschonneck, der in diesem Film die Hauptrolle des Erwin Gregorek, Überlebender dieser Schiffskatastrophe in der Handlung des Films, spielte.
Der Film bietet eine Verknüpfung aus Wahrheit und Dichtung in Bezug auf die letzten Tage der “Cap Arcona”. Der Schauspieler Erwin Gregorek folgt der Einladung eines als progressiv bekannten, jungen westdeutschen Regisseurs nach Hamburg. Er soll in einem hier geplanten Streifen mitwirken, der sich thematisch den für sein Leben so entscheidenden letzten Tage dieses Luxusschiffs widmen würde. Er selbst ist als Betroffener sehr gespannt darauf, welche Botschaft der Film den Zuschauern zu übermitteln gedenkt. Für ihn wäre es wichtig, auf die grausamen Morde an Kindern im KZ-Außenlager Bullhuser Damm und die Verbrechen an sowjetischen Häftlingen im Bananenbunker der “Cap Arcona” einzugehen, um die Erinnerung der Menschen daran wach zu halten.
Doch bei der erneuten Konfrontation mit den Stätten des Grauens muss Gregorek erleben, wie in der BRD die Opfer der faschistischen Barbarei noch immer verhöhnt und die Nazi-Verbrecher verschont werden. Die Frage ist, ob Gregorek als unmittelbar von den Grauen der Faschisten Betroffener in einer Atmosphäre unbewältigter Vergangenheit als Schauspieler tätig werden kann.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
November.

  • 12.11. Maria Besendahl (* 1901)
  • 12.11. Heide Kipp (* 1938)
  • 12.11. Willy A. Kleinau (* 1907)
  • 12.11. Heinz Schubert (* 1925)
  • 12.11. Margarete Taudte (* 1920)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
November.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager