Inhalt von fernsehen der ddr

LUV UND LEE - EPISODENFÜHRER (1991)

Eine siebenteilige Serie des Deutschen Fernsehfunks

Szenarium: Rolf Neurath/Gerd Peters
Dramaturgie: Dietmar Angler/Werner Mühle
Szenenbild: Hans-Jörg Mirr
Kostüme: Joachim Dittrich
Kamera: Günter Eisinger/Günter Heimann
Musik: Rainer Oleak
Produktionsleitung: Rolf Martius
Aufnahmeleitung: Stefan Wesenberg
Regie-Mitarbeit: Hans Kratzert
Regie-Assistenz: Elke Niebelschütz
Drehbuch und Regie: Hans-Joachim Hildebrandt

Personen und ihre Darsteller:

Kapitän Werner Arends (Gottfried Richter), Renate, seine Frau (Constanze Roeder), Sohn Holger (Thomas Dehler), Sohn Sven (Jean Maesér), Stefanie (Gerit Kling), August, Werners Vater (Heinz Draehn), Nachbarin Küttner (Irma Münch), Nachbar Küttner (Erik Veldre), Hinrichs (Günter Naumann), Lotse Luckmann (Manfred Gorr), Anna Luckmann, seine Frau (Petra Gorr), Lotse Franke (Hansdieter Neumann), Chefarzt Dr. Raab (Horst Schulze), Pianist Steinmann (Jürgen Mai), Schwester Gudrun (Ulrike Mai), Chief der “Arkona” (Klaus Gehrke), Waltraud Schulz (Regina Beyer), Roggensack (Dietmar Richter-Reinick), Tante Rosa (Ingeborg Krabbe), Lindner (Uwe Bertram), Wachlotse (Eckhard Bilz), Schwester Inge (Monika Boysen), Bootsführer (Egon Brennecke), Dr. Keller (Siegfried Kellermann), 1. Offizier der “Cottbus” (Jörg Kleinau), Babsi (Anja Kling), Kapitän Schumann (Klaus Manchen), Kapitän der “Southern Cross” (Alejandro Quintana), Bootsmann der “Southern Cross” (Patricio Soto), Norbert (Klausjürgen Steinmann), DSR-Mitarbeiter (Alfred Struwe), Schwester Ines (Susanne Schwab), Maschinist Franz Kosemüller (Ernst-Georg Schwill), Taucher Fred (Jürgen Trott), Jimmy (Friedemann Wikarski), Schwester Hanne (Hanneliese Shantin), Schwester Gabi (Gabriele Püttner).
Stunts: Frank Haberland, Wolfgang Lindner.

Weitere Darsteller:

Erhard Gulden, Barbara Blankenburg, Sylvia Franke, Helga Gunkel, Roland Kuchenbuch, Gabriele Lukasz, Elke Martens, Manfred Richter, Lutz Wesolek, Manfred Schlosser, Hildegard Walter, Klaus-Peter Pleßow, Willi Schrade, Karl-Heinz Währ.

Sendedaten:

21.08.1991 - 02.10.1991 LK DFF Erstausstrahlungen (Details siehe unten bei den einzelnen Folgen)

Inhalt:

1. “Vor Anker” (Erstausstrahlung: 21.08.1991 LK DFF; Wiederholung: 22.08.1991 LK DFF)
Kapitän Arends (Gottfried Richter) geht mit der Crew seines Schiffs nach einer monatelangen Fahrt im Heimathafen vor Anker. Für seine Familie, seine Frau Renate (Constanze Roeder) und die beiden Söhne (Thomas Dehler/Jean Maesér), sind die Tage der Rückkehr des Vaters von hoher See immer ganz besondere Tage. Doch die Freude des Wiedersehens ist dieses Mal nur von kurzer Dauer. Getrübt wird das Ganze durch das Machtwort des zuständigen Chefarztes, der nach einer Tauglichkeitsuntersuchung Arend dringend anrät, für eine Zeit seine Tätigkeit zu unterbrechen; ansonsten könne es sein, dass sich das bis dato harmlose Stechen in der Brust zu einem Herzinfarkt entwickelt.
Arend selbst ist zunächst empört und vermutet hinter diese Diagnose eine “Aktion” seiner Frau, die selbst in der Hafenklinik als Ärztin arbeitet und ihn auf diese Weise vielleicht enger an die Familie binden will. Arends diskutiert die Sache danach mit seinem Vater (Heinz Draehn) und seinem Freund Hinrichs (Günter Naumann); nach diesen “Männergesprächen” kommt der Kapitän zur Einsicht, eine “kurze Pause” einlegen zu müssen. Später wird er erkennen müssen, dass sein “Zwangsaufenthalt” an Land dann doch wesentlich länger dauert als erwartet.
Die Anwesenheit des Vaters bringt für Familie Arends einige Veränderungen im Alltag, der sich zwischen Mutter und den Söhnen eingespielt hatte, mit sich. Ein erstes Zeichen ereilt Sohn Sven, als der Vater per Zufall den Beschwerdebrief seines Lehrausbilders in den Händen hält und entsprechend reagiert.

2. “Steife Briese” (Erstausstrahlung: 28.08.1991 LK DFF; Wiederholung: 29.08.1991 LK DFF)
Werner Arends hat entsprechend der ärztlichen Ratschläge eine Kur angetreten und absolviert sie offenbar auch mit Erfolg, denn nach der Rückkehr von selbiger fühlt er sich erholt und gestärkt. Damit könnte er eigentlich seinen nächsten Einsatz auf hoher See antreten. Dem stehen aber gewisse Ankündigungen seiner Frau mit Blick auf ihre Zukunft gegenüber; Arends will seine Ehe nicht aufs Spiel setzen und gibt seine Position als Schiffskapitän auf - allerdings schweren Herzens. Wie aber soll es nun beruflich für ihn weitergehen?
Ralf Luckmann (Manfred Gorr), ein Freund aus gemeinsamen Studienzeiten, kommt ihm zu Hilfe und vermittelt Arend einen Job als Lotse im Hafen, womit er zugleich Ralfs neuer Kollege werden wird. Allerdings ist für Arend die Umstellung seines beruflichen und familiären Alltags keineswegs einfach. Oft reagiert er verärgert und gereizt, was die Atmosphäre in der Familie negativ beeinflusst. Renate Arend unternimmt vieles, um Werner vor weiteren Problemen abzuschirmen. So informiert sie ihn nicht darüber, dass Lehrausbilder Roggensack (Dietmar Richter-Reinick) mit Sohn Sven eine sehr ernste Aussprache führen musste. Zudem wartet Renate immer noch auf den richtigen Zeitpunkt, um ihren Mann über ein Angebot in Kenntnis zu setzen, das man ihr in Aussicht gestellt hatte: sie könnte für ein Jahr als Ärztin auf dem Kreuzfahrtschiff “Arkona” arbeiten. Der Chefarzt der Hafenklinik, Dr. Raab (Horst Schulze), fordert aber ihre baldige Entscheidung ein, weil der Posten besetzt werden muss. Als es wieder zu einem Streit zwischen den beiden Eheleuten kommt, ist Renate so frustriert, dass sie ihrem Chef eine Zusage für den Job an Bord gibt, obwohl sie immer noch nicht darüber gesprochen haben.

3. “Auf großer Fahrt” (Erstausstrahlung: 04.09.1991 LK DFF; Wiederholung: 05.09.1991 LK DFF)
Nun ist es so weit: Renate Arend geht an Bord des Kreuzfahrtschiffes, um ihren Dienst als Ärztin anzutreten. Werner bleibt an Land zurück und muss sich neben seinem Job mit Hauhalt und zwei halbwüchsigen Jungs herumplagen. Das ist aber nur die eine Seite seines neuen Lebens; zu anderen trifft ihn der Abschiedsschmerz heftig, und er hat Bedenken, dass sich seiner attraktiven und intelligenten Frau während derer Abwesenheit auch andere Männer nähern könnten - es ist die Eifersucht, die in ihm nagt! Tatsächlich gibt es alsbald aus der Reederei Gerüchte, dass sein Frau von Verehrern umschwärmt würde, wobei ein Bar - Pianist der heißeste Anwärter wäre. Werner ist darüber so frustriert, dass er nach einer durchzechten Nacht auf der Couch seiner Bekanntschaft namens Waltraud Schulz (Regina Beyer) landet.
Aber auch im Verhältnis zu seine Söhnen läuft nicht alles rund. So quartiert Holger seine Freundin Stefanie (Gerit Kling) ohne Vaters Wissen in ihre gemeinsame Wohnung ein, und Sven scheint unbelehrbar: er plant neue “Schandtaten”.

4. “Volle Fahrt voraus” (Erstausstrahlung: 11.09.1991 LK DFF; Wiederholung: 12.09.1991 LK DFF)
Irgendwie läuft führt Werner Arends alles schief, er ist unzufrieden mit sich und der Welt. Da gibt es Unstimmigkeiten auf Arbeit, dann nach einem Crash einen Blechschaden am Auto und einen ungehaltenen Lehrausbilder seines Sohnes Sven, der den undisziplinierten Jugendlichen lieber heute als morgen aus dem Lehrbetrieb hinausbefördern würde.
Damit nicht genug - Arends verweist die Freundin seines Sohns Holger, Stefanie, der Wohnung, weil er mit ihr nicht klarkommt; und als seine Frau nach großer Fahrt mit dem Schiff im Hafen vor Anker geht, muss er mit ansehen, wie sie zum Abschied vom Pianisten des Schiffes (harmlos?!) geküsst wird; damit ist das Maß für ihn zum Überlaufen voll, und er geht erst einmal auf Distanz zu Renate. Als man sich nach Wochen der Trennung wieder trifft, gibt es erneut einen heftigen Streit nach Werners Eifersuchtsvorwürfen. Er erwägt ernsthaft, sich scheiden zu lassen.
Renate ist erbost über das Misstrauen ihres Mannes, weshalb sie auch ihren Urlaub allein verbringt - bei ihrem Schwiegervater. Sie ist sich nicht sicher, wie es weitergehen soll, aber dann siegt ihr Stolz und sie geht wieder an Bord. Hier erwarten sie schon neue, anspruchsvolle Aufgaben.

5. “Der Lotse” (Erstausstrahlung: 18.09.1991 LK DFF; Wiederholung: 19.09.1991 LK DFF)
Endlich hatte es doch ein versöhnliches Wochenende für Renate und Werner gegeben. Doch seine Zeit als Strohwitwer dauert an, und damit kommen auch neue Herausforderungen in Familie und Beruf auf ihn zu.
Was letzteres anbetrifft: hier wird er vor eine schwierige Entscheidung gestellt, als ein ziemlich abgetakelter Lastkahn ausländischer Herkunft vor dem Hafen auf Grund läuft. Der zuständige Kapitän fordert ihn auf, das Schiff ohne weitere Untersuchungen frei schleppen zu lassen; das würde für Arends auch eine lukrative Prämie mit sich bringen. Und kurz darauf ereilt ich schon der nächste Auftrag: er wird zu einer Überseelotsung nach Helsinki geschickt, wo zudem die “Arkona” mit seiner Frau an Bord gerade Zwischenstation macht. In diesen ganzen Trubel hinein erhält Werner von seinem Freund Hinrichs die Mitteilung, dass sein Sven nicht wie vereinbart auf dem Schlepper erschienen ist, so dass man ohne ihn auslaufen muss. Werner ist sehr beunruhigt und erwartet sehnsüchtig in Helsinki neue Nachrichten.
Renate ist inzwischen für Schwester Gudrun (Ulrike Mai) zur Beraterin in Liebesdingen avanciert, denn die ist sich nicht sicher, ob sie eine Beziehung mit dem Chief der “Arkona” (Klaus Gehrke) eingehen soll - er ist schließlich verheiratet.

6. “Gegenwind” (Erstausstrahlung: 25.09.1991 LK DFF; Wiederholung: 26.09.1991 LK DFF)
Die Arbeit als Lotse befriedigt Werner Arends auf Dauer nicht. So verschickt er an verschiedene Reedereien Bewerbungsschreiben, um wieder als Kapitän zu arbeiten. Doch die Auftragslage in der Seewirtschaft ist sehr ungünstig. Bestenfalls könnte er so als Dritter Offizier auf einem Schiff anheuern.
Sein Sohn Holger hat auch ganz spezielle Vorstellungen von seinem Leben, denn er möchte liebend gern an einer Antarktisexpedition teilnehmen. Werner versucht, ihm die Flausen auszureden und empfiehlt ihm, Schiffsbau zu studieren, um sich so eine dauerhafte Existent aufzubauen. Doch der Junge lässt sich nicht von seinem Vorhaben abbringen, was für seine Freundin Stefanie Anlass genug ist, mit ihm Schluss zu machen zu wollen. Allerdings ist sie dann doch zur Versöhnung bereit, ertappt ihren Freund Holger aber, als er sich gerade mit einer anderen amüsiert. Das Mädchen rennt ungestüm weg, und Holger setzt sich kurze Zeit später ins Auto, um ihr hinterherzufahren und ihr alles zu erklären. Doch dazu kommt es nicht, denn er erleidet einen Unfall.


7. “Kurs liegt an” (Erstausstrahlung: 02.10.1991 LK DFF; Wiederholung: 04.10.1991 LK DFF)
Für die Familie Arends werden die Zeiten nicht einfacher. Holger hatte einen Unfall, was ihn schwer belastet, weil er seinem Beruf als Taucher nicht mehr nachgehen kann. Zudem wohnt seine Freundin Stefanie wieder bei ihrer Tante, und auf seine Briefe hin erhält er keine Antwort von ihr. Dabei weiß sie gar nicht, dass er sich im Krankenhaus befindet, weshalb sie noch immer auf eine persönliche Entschuldigung von ihm wartet.
Werner Arends hat immer weniger Aufträge als Lotse, wodurch er manchmal über Wochen hinweg untätig zu Hause bleiben muss. So bewirbt er sich wieder bei verschiedenen Reedereien als Kapitän, erhält aber darauf hin nur unverbindliche Mitteilungen. Auch bei Renate sieht es in beruflicher Sicht nicht gut es, denn die Hafenklinik wird geschlossen, und Ärzte und Schwestern werden aus dem Dienst entlassen.
Dann verstirbt auch noch Großvater August, womit ein weiterer schwerer Schicksalsschlag die Familie ereilt.
Sein alter Kumpel Luckmann gibt Werner Arends den entscheidenden Rat, sich an bestimmter anderer Stelle noch einmal um einen Kapitänsposten zu bewerben. Wenig später wartet dann eine Überraschung auf ihn, und seitens seiner Frau Renate gibt es auch Neues.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Februar.

  • 18.2. Marga Legal (* 1908)
  • 18.2. Sven Martinek (* 1964)
  • 18.2. Rolf Ripperger (* 1928)
  • 18.2. Johannes Reinhardt (* 1934)
  • 19.2. Sabine Krug (* 1926)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Februar.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager