Inhalt von fernsehen der ddr

MUHME MEHLE (1980)

Ein Film des Fernsehens der DDR, frei nach der gleichnamigen Erzählung von Ruth Werner

Szenarium: Thomas Langhoff
Dramaturgie: Alfried Nehring
Szenenbild: Christoph Lindemann/Rose-Marie Halfpap
Kostüme: Ursula Wolf
Kamera: Jürgen Heimlich
Musik: Uwe Hilprecht
Produktionsleitung: Gabriele Rötger
Aufnahmeleitung: Jutta Hoffmann/Gabriele Jochheim/Norbert Toll
Regie-Assistenz: Gernot Schulze
Drehbuch und Regie: Thomas Langhoff

Personen und ihre Darsteller:

Muhme Mehle (Käthe Reichel), Mirjam (Jutta Wachowiak), Sid (Jürgen Gosch), Lillian (Erika Pelikowsky), Paul (Michael Gwisdek), Frau Füßle (Heide Kipp), Herr Füßle (Jörg Gudzuhn), Herr in der Botschaft (Lothar Bellag), Kinder (Michaela Hotz/Christian Baumann).

Sendedaten:

02.03.1980 I. PR. Erstausstrahlung; 03.03.1980 I. PR. WDHL; 20.05.1981 I. PR. WDHL; 14.05.1982 II. PR.; 09.04.1984 I. PR. WDHL; 14.04.1986 I. PR. WDHL; 18.04.1988 I. PR. WDHL.

Inhalt:

Wilhelmine Kegelang (Käthe Reichel) verdankt ihren märchenhaften Rufnamen “Muhme Mehle” den wundervollen Geschichten, die sie als Kindermädchen einst Mirjam (Jutta Wachowiak) erzählt hatte. Mirjam ist längst eine erwachsene Frau und hat eine Tochter namens Tina (Michaela Hotz). Als die beiden Frauen sich wieder begegnen, leben die Geschichten der Muhme Mehle neu auf, für Tina.
Mirjam vertraut auf sie, vertraut ihr das Wohl ihrer Tochter an, denn sie ist Kundschafterin und illegaler Kurier der Kommunistischen Partei, die den Faschismus mit Entschiedenheit bekämpft. Von einem Berghäuschen aus sendet sie Morsezeichen, gerichtet an einen Vertrauten in der Ferne; sie will warnen und informieren, ein Mosaikstein im Kampf gegen die Nazis.
Mirjams Auftrag ist gefährlich, ständig muss sie mit Sanktionen ihrer Feinde rechnen. Mirjam versieht ihren Auftrag unter Einsatz ihrer ganzen Persönlichkeit. Deshalb ist es für sie wichtig, ihre Kinder, Mädchen und Junge (Christian Baumann), in guter Obhut zu wissen - bei Muhme Mehle, einer einfachen, “unpolitischen” Frau, die wohl nur gefühlsmäßig die Faschisten ablehnt.
Doch aus Mehles Unterstützung für Mirjam und aus deren Liebe zu dem kleinen Mädchen entspringt ein tragischer Konflikt.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
November.

  • 12.11. Maria Besendahl (* 1901)
  • 12.11. Heide Kipp (* 1938)
  • 12.11. Willy A. Kleinau (* 1907)
  • 12.11. Heinz Schubert (* 1925)
  • 12.11. Margarete Taudte (* 1920)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
November.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager