Inhalt von fernsehen der ddr

FAMILIE NEUMANN (FOLGE 6) (1984)

Eine siebenteilige Serie des Fernsehens der DDR nach der Hörspielreihe “Neumann - 2 * klingeln”

Foto: “FF dabei”, Nr. 40/1984, Seite 26; im Bild: Herbert Köfer und Irma Münch

Foto: “FF dabei”, Nr. 40/1984, Seite 26; im Bild: Herbert Köfer und Irma Münch

Szenarium: Wolfgang Luderer
Dramaturgie: Doris Vallentin
Szenenbild: Klaus Poppitz/Jürgen Malitz
Kostüme: Elisabeth Dowe
Kamera: Rainer Hofmann/Michael Albrecht/Rolf Laskowski
Filmkamera: Helmut Borkmann
Musik: Helmut Nier
Drehbuch und Regie: Wolfgang Luderer

Personen und ihre Darsteller:

Hans Neumann (Herbert Köfer), Marianne Neumann (Irma Münch), Brigitte Neumann (Marijam Agischewa), Jan Neumann (Torsten Rennert), Oma (Steffie Spira), Frau Scholz (Agnes Kraus), Herr Scholz (Walter Lendrich), Kallweit (Arnim Mühlstädt), Lange (Achim Petry) und andere.

Sendedaten:

28.09.1984 I. PR. Erstausstrahlung; 29.09.1984 I. PR. WDHL; 27.03.1986 II. PR. WDHL; 21.09.1989 II. PR. WDHL.

Inhalt:

“Zwei Telegramme oder der Unentbehrliche”
Hans und Marianne Neumann (Herbert Köfer/Irma Münch) sind in den Urlaub gefahren. Hans kommen die freien Tage eigentlich ungelegen, denn er hatte seinen Kollegen im Betrieb versprochen, bei der Projektierung einer neuen technischen Anlage mitzuwirken; in gewisser Weise sieht sich Hans mit Blick auf seinen Betrieb als unentbehrlich an. Andererseits sah er kein Möglichkeit, den Urlaub aufzuschieben, weil seine Frau unbedingt darauf bestand und keine Ausflüchte geduldet hätte. Um aus dieser Zwickmühle herauszukommen, hatte Hans nun eine List ersonnen: zwei fingierte Telegramme, an denen Hans “unschuldig” ist, sollten seiner Frau suggerieren, dass Hans aus wichtigen Gründen unbedingt im Betrieb gebraucht wird. Doch das Ganze fliegt auf und verschlimmert Hans’ Lage ungemein.

“Strohwitwer dagegen sehr”
Da seine Frau für 14 Tage zu einem Lehrgang in eine andere Stadt delegiert wurde, ist Hans in dieser Zeit “Strohwitwer”. So schmiedet er schon im Vorfeld diverse Pläne, wie er diese Zeitspanne sinnvoll nutzen kann. Doch die Leute in seinem Umfeld durchkreuzen seine Planungen. Oma (Steffie Spira) eilt herbei, um ihm sein Lieblingsessen zu servieren. Und auch Frau Scholz (Agnes Kraus) ist um den “Einsamen” sehr besorgt und bietet bereitwillig ihre Dienste an. Zumindest verfügt Hans damit über so viel Frühstücksbrote, dass der halbe Betrieb davon satt werden könnte, und die Abende nach getaner Arbeit werden für Hans bestens durchorganisiert. Was zuviel ist, ist zu viel! Hans ergreift die Flucht und zieht ins Hotel.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
April.

  • 2.4. Hans Emons (* 1907)
  • 2.4. Otto Stark (* 1922)
  • 2.4. Olga Strub (* 1950)
  • 3.4. Annekathrin Bürger (* 1937)
  • 3.4. Daniela Hoffmann (* 1963)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
April.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager