Inhalt von fernsehen der ddr

FRONT OHNE GNADE: 4. P3X SCHWEIGT FÜR IMMER (1983)

Eine 13teilige Kundschafter-Serie des Fernsehens der DDR von Rudi Kurz

Autor: Rudi Kurz
Dramaturgie: Dr. Manfred Seidowsky
Szenenbild: Heike Bauersfeld
Kostüme: Werner Bergemann
Kamera: Günter Heimann
Musik: Bernd Wefelmeyer
Assistenz-Regie: Günther Götze
Regie: Rudi Kurz

Personen und ihre Darsteller:

Hermann Anders (Jürgen Zartmann), Albert (Günter Naumann), Lydia Meßmer (Renate Blume-Reed), SS-Obersturmbannführer Maas (Alfred Struwe), Obersturmführer Menge (Klaus-Peter Thiele), Heiner (Jörg Kleinau), Martin (Bruno Carstens), Cyrus Rosenfeld (Hans Teuscher), Anni (Petra Blossey), Heydrich (Hartmut Puls), Frau Maas (Dorit Gäbler) und andere.

Sendedaten:

27.01.1984 I. PR. Erstausstrahlung; 28.01.1984 I. PR. Wiederholung.

Inhalt:

Im vornehmen Haus am Wannsee bei SS-Obersturmbannführer Maas (Alfred Struwe) und dessen Frau (Dorit Gäbler) herrschen feine Tischsitten, das Ehepaar scheint sich im neuen Domizil sehr wohl zu fühlen. Dass das so ist, dafür sorgt vor allem Butler Rosenfeld (Hans Teuscher), dessen Fürsorge und Bemühungen sich auf alles bezieht, was im Hause so vorgeht. Er kennt alle Besucher, und was ihm Detail besprochen wird, entgeht ihm zwangsläufig nicht. Schriftliche Unterlagen sind ihm frei zugänglich. Unter all diesen Umständen ist er ein bestens informierter Mann. So könnte er versuchen, dieses Wissen zu seinem Vorteil zu “vermarkten”.
Mass selbst richtet seine ganze Aufmerksamkeit auf seine “Gast” Hermann Anders (Jürgen Zartmann), der sich langsam von seinen schweren Verletzungen erholt. Der SS-Mann gibt sich leutselig und geizt nicht mit Alkohol, um sein Gegenüber damit zum Verrat zu bewegen. Doch Anders bleibt standhaft. Als Maas begreift, dass er in der Art an seinem Gefangenen gescheitert ist, übergibt er ihn der Gestapo, die ihn verhört und foltert.
Die Genossen von Anders sind in diesen Tagen intensiv bemüht, ihn aus der Haft zu befreien. Sie setzten fingierte Funksprüche ab, und über das Hausmädchen Anni (Petra Blossey) schieben sie den Faschisten einen Zettel zu, auf dem ein illegaler Treff von Hitlergegnern avisiert wird. Um bei dieser Gelegenheit letztere dingfest machen zu können, soll Hermann Anders als Lockvogel der Nazis vorgeschickt werden. Auf dem Weg zu einem vermeintlichen Verbindungsmann nutzt Anders die Gelegenheit zur Flucht: mit einem kühnen Sprung über die Gertraudenbrücke kann er seinen Verfolgern entkommen und ist in Freiheit.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Juli.

  • 10.7. Wilfried Pucher (* 1940)
  • 11.7. Barbara Dittus (* 1939)
  • 11.7. Wolfgang Sasse (* 1921)
  • 11.7. Karin Ugowski (* 1943)
  • 12.7. Dieter Knust (* 1940)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Juli.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager