Inhalt von fernsehen der ddr

FRONT OHNE GNADE - GESAMTÜBERSICHT (1983)

Eine 13teilige Kundschafter-Serie des Fernsehens der DDR von Rudi Kurz

Autor: Rudi Kurz
Dramaturgie: Dr. Manfred Seidowsky
Szenenbild: Heike Bauersfeld
Kostüme: Werner Bergemann
Kamera: Günter Heimann
Musik: Bernd Wefelmeyer
Assistenz-Regie: Günther Götze
Regie: Rudi Kurz

Personen und ihre Darsteller:

Hermann Anders (Jürgen Zartmann), Albert (Günter Naumann), Lydia Meßmer (Renate Blume-Reed), Obersturmbannführer Maas (Alfred Struwe), Heiner (Jörg Kleinau), Obersturmführer Menge (Klaus-Peter Thiele), Jochen Hellmann (Bernd Braun), Förster (Hans-Joachim Entrich), Anführer der Verfolger/Zivilposten (Klausjürgen Steinmann), zwei Verfolger (Willi Schrade/Alexander Wikarski), Hundeführer (Karl Sturm), Gustav (Ulrich Voß), Kriminaltechniker (Jaecki Schwarz), Mollige (Ursula Christowa-Staack), Rosenfeld (Hans Teuscher), SA-Standartenführer Otto von Wittke (Hans-Joachim Hegewald), Anni (Petra Blossey), Professor Mantey (Heinz Schröder), Martin (Bruno Carstens), SS-Sturmführer (Harald Warmbrunn), OP-Schwester (Gisela Leipert), Verfolger (Detlef Bierstedt), Heydrich (Hartmut Puls), Frau Maas (Dorit Gäbler), Pablo (Gojko Mitic), Flores (Marijam Agischewa), Hauptmann von Lindeck (Gerd Blahuschek), Unteroffizier Patzke (Jürgen Reuter), Stabschef Internationale Brigaden (Uwe Zerbe), General Modesto (Atanas Wodenitscharow), General Bergonzoli (Bogomil Simeonow), Hartnich (Frank Schenk), ,Sagit/abgeschossener Pilot (Anton Gortschew), Capitano Manzoli/der “Große” (Angel Stojanow), Eduardo (Wenzyslaw Boshinow), Leutnant Renaldo (Iwajlo Geraskow), Fjodor (Wladimir Smirnow), Sonderführer Dr. Gäbler (Thomas Gumpert), SS-Oberführer (Klaus Mertens), Major im Abteil (Helmut Schreiber), schlafender Etappenhauptmann (Lubomir Kostelka), junger Leutnant (Jörg Knochée), älterer Etappenhauptmann (Eckhard Bilz), Zugbegleitoffizier (Ulrich Teschner), Standardenführer (Wolfram Handel), Lagerleiter (Hans-Peter Reinecke), Berber Argo (Stojan Gadew), Boris (Petr Skarke), junger LKW-Fahrer (Peter Friedrichson), älterer Obergefreiter (Fred Delmare), Dr. Seidel (Jürgen Trott), Stabsarzt (Wilfried Pucher), SS-Untersturmführer (Jürgen Huth), Leutnant der Grabenstreife (Joachim Schönitz), Frau Dr. Wille (Heidemarie Wenzel), Krauthahn (Kaspar Eichel), Dr. Hunger (Werner Ehrlicher), Sonja (Swetlana Skorochodowa), Aljoscha (Stanislaw Brankatschk), der “Dicke” (Wolfgang Amberger), Mann mit Bohrhammer/Diversant an der Trafostation (Willi Neuenhahn), Adjutant von General Modesto (Juri Sawtschew), Fahrer von Modesto (Ognajan Uzunow), General Nuvolari (Koljo Dontschew), Frau von Wittke (Monica Grabs), Leibwächter (Klaus Gehrke), kleiner U-Häftling (Peter Stahl), Kulle (Weliko Stojanow), Dr. Helfrich (Gert Gütschow), Baldauf (Helmut Schellhardt), Oberleutnant Wintere (Wladimir Ljutzkanow), Unteroffizeir Löhnung (Simeon Aleksiew), Erleben (Klaus-Dieter Klebsch), SS-Mann (Peter Sippach), junger Mann (Eckhard Beger), Polizeioffizier /SA-Mann (Eberhardt Wintzen), Polizeioffizier (Hans-Heinrich Gülzow), junger Mann/Kurier (Jürgen Polzin), Mann in Uniform (Werner Pfeifer), Funker (Dimiter Miluschew), Coronel im Hauptquartier (Stantscho Stantschew), italienischer Leutnant (Georgi Stefanow), Wachoffizier im Pferdestall (Dimiter Gerassimow), Adjutant von Rossi (Rumen Tarkalonow), Gärtner (Horst Bertram), spanischer Sergeant (Alexander Lilow), junge spanische Krankenschwester (Margarita Kondakowa), Ornder/SA-Mann (Hans Feldner), Ortsbauernführer (Werner Senftleben), Wachmann (Günther Polensen), Lagerarbeiter in Hamburg (Slawko Wassilew), Arbeiter mit Sackkarre (Todor Todorow), Landser am Klavier (Dentscho Paschow), Landser im Panierwagen (Günter Drescher), sowjetischer Major (Leon Niemczyk), Pfarrer (Peter Pauli), Adjutant von Arnaldi (Asparuch Asparuchow), Beifahrer (Tajo Waag), Fischer (Gerhard Neubauer), 16 SA-Führer (Jürgen Graf/Klaus Rätsch/Oskar Daum/Achim Scholz/Bernd Czarnowski/Ernst Steiner/Will Erdmann/Horst Giese/Lothar Hahn/Holger Arlt/Hans Klima/Thomas Kästner/ Christoph Kamcke/Dieter Memel/Zdzislaw Ciupek/Thomas Hailer), SS-Blutspender (Uwe Heinrich), Untersuchungshäftlinge (Karl Maschwitz/Alfred Lux/Hans-Joachim Engelmann/Jörg Panknin), Daktyloskop (Siegfried Bartschat), Kriminaltechniker (Armin Gröpler), finsterer Moro (Nikola Nikolow), General Rossi (Daniel Mischew), General Arnaldi (Peter Getow), zwei Adjutanten von Bergonzoli (Petr Mituschew/Plamen Georgijew), Adjutant bei Nuvolari (Stefan Peew), SS-Scharführer Glosinsky (Immo Sennewald), älterer Mann (Matthias Molter), fragender Offizier (Dieter Schindelhauer), junger Ingenieur (Hartmut Tietz), amerikanischer Captain (Franz Viehmann), Feldwebel (Horst Papke), Kaukasier (Mario Turra), junge sowjetische Telefonistin (Gianina Gilge), Partisan (Joachim Dittmann), Physiker (Gerd-Michael Henneberg), sowjetischer Partisanenoffizier (Werner Kanitz), Pilot (Carlo Schmidt), Messerwerfer (Alfred Krämer), Kaukasier am Seil/Mann am Galgen (Pedro Hebenstreit), Dadadschkiliani (Peter Pieper), Sardonis (SaAun Khemmara), Küchensoldat/Kaukasier (Klaus Ebeling), sowetoscher Offizier (Roland Gandt), Posten am Tor (Roland Kuchenbuch), Offizier der Zugstreife (Hendrik Arnst), Weitlinger (Eugen Albert), Krankenschwester (Ilse Bastubbe), Diversant (Hartmut Beer), SA-Mann (Ralf-Peter Fischer), englischer Soldat (Kurt Götz), Fahrer des Gefängniswagens (Jürgen Hölzel), Gleisbauingenieur (Karl Krause), Wirt (Horst Lebinsky), Wolodja (Wladimir Matlak), Landser (Bogidar Napoleonow), sowjetischer Offizier (Lutz Papstein), Pilot (Alexej Resnik), Krankenschwester (Christine Reschke), SS-Mann (Wladimir Sedlak), SS-Scharfschütze (Georgi Shiwow), Jeep-Fahrer (Juri Simow), Arzt (Gerd Staiger), englischer Wachtposten (Peter Thomsen), Adjutant (Juri Wlasow), Mann der Werkleitung (Gundolf Walther), SS-Mann (Joachim Pape), amerikanischer Soldat (Andreas Schumann).
Anmerkung: einige Darsteller sind in mehrere Rollen zu sehen

Sendedaten:

06.01.1984 - 30.03.1984 I. PR. Erstausstrahlungen (Details siehe in den TV-Dokumentationsblättern zu den einzelnen Folgen der Serie)

Inhalt:

Die 13teilige Kundschafterserie “Front ohne Gnade” trug die Handschrift des bekannten Autoren und Regisseurs Rudi Kurz, der schon vor 1984 mit einigen spannenden und abenteuerlichen Geschichten aufwartete, die vom DFF bzw. DDR-Fernsehen ausgestrahlt wurden.
Die Handlung der Serie beginnt im Jahre 1934, ein Jahr nach dem Machtantritt des Faschisten Hitler, führt über den Kampf der Internationalen Brigaden in Spanien 1936 an die Front im Kaukasus im Jahre 1942 und endet 1949 in der damaligen sowjetischen Besatzungszone, noch vor Gründung der DDR. Über diesen Zeitraum offeriert die Serie Geschehnisse um den Kampf von Kundschaftern, die sich mit Entschiedenheit gegen den Nationalsozialismus, gegen den Zweiten Weltkrieg und für den friedlichen Aufbau einer neuen Gesellschaft nach Ende diese Kriegs einsetzen.
Dem von Rudi Kurz verfassten Drehbuch lag authentisches Material zu Grunde, wie zum Beispiel Biografien von Antifaschisten und Spanienkämpfern, aber auch Dokumente aus dem Archiv des ehemaligen BRD-Geheimdienstes Gehlen. Letzteres war so der Ausgangspunkt, um das Geschehen in einer Villa am Wannsee zu gestalten, die (im 2. Teil der Serie) der komfortable Wohnsitz und Kommandozentrale des SA-Standartenführers von Wittke ist und die nach dessen Ermordung von SS-Obersturmbannführer Maas in Beschlag genommen wird. Thematisiert wird auch, in welcher Weise unter dem Naziregime die Aufrüstung vorangetrieben wurde und welche Auswüchse der interne Machtkampf zwischen SA und SS im Jahre 1934 angenommen hatte.
Weitere Details zur Handlung sind aus den TV-Dokumentationsblättern zu den einzelnen Folgen zu entnehmen.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Mai.

  • 27.5. Klaus Gehrke (* 1939)
  • 27.5. Walter Lendrich (* 1912)
  • 28.5. Ursula Am Ende (* 1933)
  • 29.5. Angelika Perdelwitz (* 1954)
  • 29.5. Ekkehard Schall (* 1930)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Mai.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager