Inhalt von fernsehen der ddr

MARTIN LUTHER (GESAMTÜBERSICHT) (1983)

Ein fünfteiliger Film des Fernsehens der DDR

Szenarium. Hans Kohlus
Dramaturgie: Dr. Heide Hess
Szenenbild: Harald Horn
Kostüme: Günther Schmidt
Kamera: Erich Gusko
Musik: Karl-Ernst Sasse
Assistenzregie: Reinhard Stein
Drehbuch und Regie: Kurt Veth

Personen und ihre Darsteller:

Martin Luther (Ulrich Thein), Johann Tetzel (Hans-Peter Minetti), Professor Karlstadt (Friedo Solter), Johann von Staupitz (Herwart Grosse), Lucas Cranach (Otto Mellies), Schlamann (Gerry Wolff), Spalatin (Hartmut Puls), Barbara Cranach (Renate Blume), Kristina Gaertner (Gesine Laatz), Valentin Böhm (Thomas Rühmann), Pater Ludwig (Ezard Haußmann), Kittlitz (Jürgen Reuter), Grunenberg (Bruno Carstens), Schurff (Hilmar Baumann), Scheuerl (Klaus Piontek), Amsdorf (Lutz Riemann), Mattstock (Rudolf Christoph), Menz (Thomas Gumpert), Agricola (Jens-Uwe Bogadtke), Günther (Jörg Hengstler), Hebestreit (Matthias Brenner), Kardinal Cajetan (Arno Wyzniewski), Kurfürst Friedrich von Sachsen (Horst Schönemann), Eck (Horst Hiemer), De Serralonga (Hannjo Hasse), Fugger (Peter Bause), Feilitzsch (Wilfried Pucher), Link (Reiner Horst Scheibe), Hans Langenmantel (Jaromir Stemberg), Peutinger (Borik Procházka), Philipp Melanchthon (Ralf Kober), Thomas Müntzer (Frank Lienert), Veit (Michael Kind), Stichenbock (Jost Ingolf Kittel), Prior des Augustinerklosters (Ulrich Teschner), Rabe (Manfred Richter), Hendel (Erwin Bender), Schwarz (Jürgen Trott), junger Augustiner (Johannes Achtelik), Stadtschreiber Meinhard von Wittenberg (Hannes Stelzer), Lotter (Wolf-Dietrich Köllner), Maler (Till Kretzschmar), Stadtpfarrer in Wittenberg (Ralph Borgwardt), Bürgermeister von Wittenberg (Peter Köhncke), Mansfelder Kanzler (Wilhelm Thielmann), Koppe (Walter Wickenhauser), Magdalena von Staupitz (Rosemarie Herzog), Papst Leo X. (Helmut Straßburger), Aleander (Günter Junghans), Vater Luther (Peter Sturm), Herzog Georg von Sachsen (Wolfgang Greese), Pflug (Heinz Hellmich), Schaumberg (Rolf Hoppe), Johanna Grunenberg (Heidrun Timm), Staffelberg (Andreas Schmidt Schaller), Cernobyl (Juraj Durdiak), Stadtrichter von Wittenberg (Karl Sturm), Katharina von Bora (Barbara Schnitzler), Bauernhauptmann (Peter Radestock), Mutter Luther (Ruth Kommerell), Herzog Johann, Bruder von Friedrich (Wolfgang Thal), Brengbier (Hartmut Beer), Frau Brengbier (Kirsten Block), Lotter jr. (Matthias Fincke), Gattinara (Hannes Fischer), Kanzler von Trier (Gerd Staiger), Kaiser Karl V. (Daniel Minetti), Abt (Wolfram Handel), Sturm (Jürgen Frohriep), Berlepsch (Siegfried Kilian), Felicitas Peutinger (Martin Caspaovicová), Kaplan (Karel Chromak), Stein (Rudolf Penka), Frau Karlstadt (Petra Dobbertin), Bürgermeister von Orlamünde (Erhard Marggraf), Stadtschreiber in Orlamünde (Peter Pauli), Ratsherr in Orlamünde (Victor Keune), Schuster in Orlamünde (Kurt Berndt), Arzt in Wittenberg (Eckhard Becker), zwei Ratsherrn in Jena (Günter Karstedt/Camillo Grünheid), Wirt in Jena (Olaf Müller), Ritter (Willi Schrade), Anführer der Stadtknechte (Roland Seidler), Reichserbmarschall (Jiri Ruzicka), Kurprinz Hanfried (Michael Berger), kurfürstlicher Offizier (Petr Jáckl), zwei Kommissare (Dobroslav Riegel/Richard Nemec), Wehrlein (Joachim Nimtz), Reitknecht (Manfred Otto), Baumgärtner (Werner Tritzschler), adliger Student (Martin Otava), Studenten (Zdenek Deyl/Ivo Helikar/Jakub Sila/Claus Großer), Maler (Uwe Jellinek), Maler bei Cranach (Peter Wicke), Frau am Fenster (Irmgard Diessel), Hille Brand (Barbara Frank), zwei Mägde (Margrit Hellberg/ Kerstin Hellberg), alte Frau (Anita Herbst), Stadtknecht (Stefan Herforth), junger Bauer (Peter Jahoda), Kurier (Hans-Joachim Leschnitz), alter Bauer (Fritz Marquardt), alter zerlumpter Mann (Günther Polensen), Weber (Kurt Radeke), Fischer (Kurt Gawallek), junge Bettlerin (Jalda Rebling), alte Frau (Hanna Rieger), Fleischhauer (Klaus Tilsner), Gaukler (Gisbert-Peter Terhorst), zwei Hofnarren (Michael Klobe/Werner Helbing), Kurtisane (Carola Bläss), vornehmer Student (Dirk Wäger), Josef (Carlo Schmidt), Jesus-Kind (Daniel Peters), Christus (Lutz Mundt), Kind Cranach d. J. (Mike Schubert), drei Propheten (Peter Kalisch/Klaus Schönberg/Rainer Gohde), Novizenmeister (Karli Schwarz), Mönch (Gert Hänsch), Dominikaner (Reinhold Polensen), zwei Mönche (Horst Papke/Eberhardt Wintzen), zwei Bürger (Milos Svarc/Miroslav Nohynek), zwei Protokollanten (Ladislav Behunek/Jiri Tauber), kaiserlicher Sekretär (Peter Bohnenstengel), zwei Leipziger Studenten (Joachim Bachmann/Georg Reichenau), zwei Bewaffnete (Gottfried Riemer/Thomas Isensee), Adliger (Peter Wittig).

Sendedaten:

09.10.1983 - 23.10.1983 I. PR. Erstausstrahlungen; 09.03.1990 - 06.04.1990 II. PR. Wiederholungen; 28.10.1990 - 08.11.1990 I. PR Wiederholungen (Details siehe in den TV-Dokumentationsblättern zu den einzelnen Teilen).
Ausstrahlungen im BRD-Fernsehen/III. Programme:
S3 ab 19.09.1985 ff.; N3 ab 21.09.1985 ff.; HR3 15.- 27.10.1985; BR3 17.- 31.10.1985 und 19.03 - 02.04.1989; WDR3 ab 10.01.1986 ff.

Inhalt:

Der fünfteilige Fernsehfilm “Martin Luther” wurde vom DDR-Fernsehen anlässlich des 500. Geburtstags von Luther in den Jahren 1981 - 1983 produziert und im Oktober 1983 ausgestrahlt. Die Hauptrolle spielte der populäre Schauspieler Ulrich Thein. Der Film entstand mit Unterstützung des Filmstudios Barrandov/Prag.
Die Handlung des Mehrteilers schildert das Leben und Wirken des Mönchs und späteren Reformators Martin Luther (1483-1546) in den Jahre von 1517 bis 1527. Weitere Details sind in den TV-Dokumentationsblättern zu den einzelnen Teilen dieser TV-Produktion enthalten.
Aus gleichem Anlass wurde auch in der BRD ein TV-Film gleichnamigen Titels gedreht; Sendetermine (EA) waren hier im ZDF der 1. und der 3. April 1983; In der Titelrolle agierte Lambert Hamel, weitere Darsteller waren unter anderem Dieter Pfaff, Jörg Pleva und Horst Sachtleben; Regie führte Rainer Wolffhardt.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Juli.

  • 11.7. Barbara Dittus (* 1939)
  • 11.7. Wolfgang Sasse (* 1921)
  • 11.7. Karin Ugowski (* 1943)
  • 12.7. Dieter Knust (* 1940)
  • 13.7. Walter Bechmann (* 1887)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Juli.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager