Inhalt von fernsehen der ddr

MARTIN LUTHER: 4. HIER STEHE ICH ... (1983)

Ein fünfteiliger Film des Fernsehens der DDR

Szenarium. Hans Kohlus
Dramaturgie: Dr. Heide Hess
Szenenbild: Harald Horn
Kostüme: Günther Schmidt
Kamera: Erich Gusko
Musik: Karl-Ernst Sasse
Assistenzregie: Reinhard Stein
Drehbuch und Regie: Kurt Veth

Personen und ihre Darsteller:

Martin Luther (Ulrich Thein), Professor Karlstadt (Friedo Solter), Lucas Cranach (Otto Mellies), Spalatin (Hartmut Puls), Philipp Melanchthon (Ralf Kober), Kurfürst Friedrich von Sachsen (Horst Schönemann), Kaiser Karl V. (Daniel Minetti), Aleander (Günter Junghans), Hebestreit (Matthias Brenner), Kristina Gaertner (Gesine Laatz),Valentin Böhm (Thomas Rühmann), Barbara Cranach (Renate Blume), Grunenberg (Bruno Carstens), Johanna Grunenberg (Heidrun Timm), Berlepsch (Siegfried Kilian), Herzog Georg von Sachsen (Wolfgang Greese), Schlamann (Gerry Wolff), Kanzler von Trier (Gerd Staiger), Pater Ludwig (Ezard Haußmann), Schurff (Hilmar Baumann), Amsdorf (Lutz Riemann), Agricola (Jens-Uwe Bogadtke), Pflug (Heinz Hellmich), Wehrlein (Joachim Nimtz), Bauer (Fritz Marquardt), Gattinara (Hannes Fischer), Sturm (Jürgen Frohriep), Feilitzsch (Wilfried Pucher), Peutinger (Borik Procházka) und andere.

Sendedaten:

20.10.1983 I. PR. Erstausstrahlung; 21.10.1983 I. PR. WDHL; 30.03.1990 II. PR. WDHL; 06.11.1990 I. PR. WDHL.

Inhalt:

Man schreibt das Jahr 1521. Luther (Ulrich Thein) wird von Kaiser Karl V. (Daniel Minetti) und dem Reichstag zu Worms zum Widerruf seiner “ketzerischen Thesen” aufgefordert. Obwohl sein Leben in dieser Zeit ernsthaft bedroht ist, trifft er eine Gewissensentscheidung: er widerruft nicht! So genießt Luther großes Ansehen beim einfachen Volk, andererseits ist er im Bann des Papstes und in der Acht des Reichs. Danach will er von Worms nach Wittenberg zurückkehren, doch sein Landesherr, Kurfürst Friedrich (Horst Schönemann) verfügt, Luther auf die “Wartburg” nach Eisenach zu bringen und dort zu internieren. Hier liegt sein Schicksal in den Händen des Hauptmanns Berlepsch (Siegfried Kilian), der das Kommando führt. Damit ist Luther von seiner Heimatstadt weit entfernt. Aber in Wittenberg vollziehen sich zunächst ganz in seinem Sinne praktische Schritte der Reformation.
Luther ist auf der “Wartburg” isoliert und sehr einsam. Deshalb stürzt er sich in die Arbeit, in dem er in nur zehn Wochen das “Neue Testament” vom Lateinischen ins Deutsche übersetzt und damit eine Bibel für jedermann kreiert.
Doch die Macht der Kirche ist groß, womit sich auch große Gefahren für die Stadt Wittenberg ergeben, denn sie ist inzwischen das Herz der Reformation geworden. Die Situation spitzt sich allerdings zu, als unter dem Einfluss von Karlstadt (Friedo Solter) Wittenberger Bürger Kirchen verwüsten, Bilder und Statuen von Heiligen zerstören. Darauf hin kann Luther nach Wittenberg zurückkehren und helfen, die Ordnung wieder herzustellen.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Februar.

  • 19.2. Sabine Krug (* 1926)
  • 19.2. Barbara Schnitzler (* 1953)
  • 19.2. Joe Schorn (* 1911)
  • 19.2. Steffi Kühnert (* 1963)
  • 20.2. Günther Haack (* 1929)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Februar.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager