Inhalt von fernsehen der ddr

BIEDERLEUTE (1970)

Fernsehinszenierung einer satirischen Komödie von Robert Misch

Foto: Christine Nerlich; "FF dabei", Nr. 14/1970, Seite 28; im Bild: Helga Göring und Walter Richter-Reinick.

Foto: Christine Nerlich; "FF dabei", Nr. 14/1970, Seite 28; im Bild: Helga Göring und Walter Richter-Reinick.

Fernsehbearbeitung: Ernst Günther
Dramaturgie: Regina Krumbein
Szenenbild: Reinhard Welz
Produktioneleitung: Roland Ender
Regie: Hans Knötzsch

Personen und ihre Darsteller:

Herr Breithaupt (Walter Richter-Reinick), Frau Breithaupt (Helga Göring), Milly (Doris Abeßer), Käthe (Karin Schröder), Reinicke (Adolf-Peter Hoffmann), Leo Sänger (Dietmar Richter-Reinick), Karl Platz (Hans Teuscher), Professor Gegner (Otto Dierichs), der Pastor (Siegfried Weiß), Frau Pastor (Hilde Kneip), Vorsitzender des Kriegervereins (Helmut Hellstorff), Wintergartenmarie (Irene Fischer), Geheimrätin Overbeck (Gaby Jäh), ein Dienstmädchen (Charlotte Worgitzki).

Sendedaten:

04.04.1970 I. PR. Erstausstrahlung

Inhalt:

Im Jahre 1904 hatte der deutsche Librettist und Schriftsteller Robert Misch (1860-1929) seine satirische Komödie “Biederleute” veröffentlicht, quasi als “Gegenwartsstück”.
Herr Breithaupt (Walter Richter-Reinick) ist der etwas merkwürdige “Held” dieser Geschichte, ein verkrachter Unternehmer. Nachdem es mit der Karriere als “Kapitalist” nicht geklappt hat, bildet er nun mit seiner Frau (Helga Göring) ein eingespieltes Team, wenn es darum geht, mit Bettelei, Heuchelei, vorgegebener Frömmigkeit und Betrug den Lebensunterhalt der Familie, zu der noch zwei Töchter (Doris Abeßer/Karin Schröder) gehören, zu bestreiten. Natürlich sehnen sie den Tag herbei, an dem man nicht nur so sein Leben recht und schlecht fristet, sondern wieder als Fettauge auf der Brühe schwimmt. Nur scheint die kleine Betteltour dabei nicht das geeignete Mittel zu sein.
Doch da sind ja noch die zwei hübschen, erwachsenen Töchter, vielleicht lässt sich mit dieser Art von Kapital das Blatt zum Guten oder sogar zum sehr Guten wenden, natürlich nur ganz uneigennützig, zum Wohle des Nachwuchses und aus großer Vaterliebe heraus. Und schon betritt ein älterer, verliebter Gockel das Parkett, an dessen Persona man ansetzen sollte, um das angestrebte Ziel zu erreichen.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
April.

  • 7.4. Michele Marian (* 1963)
  • 7.4. Karin Schröder (* 1942)
  • 7.4. Ulrich Thein (* 1930)
  • 7.4. Alfred Cogho (* 1923)
  • 7.4. Fred Graeve (* 1933)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
April.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager