Inhalt von fernsehen der ddr

DORT UND ANDERSWO (1971)

Ein Fernsehspiel nach einer Vorlage von Stanislawa Fleszarowa-Muskat

Foto: Waltraut Denger; “FF dabei”, Nr. 49/1971, Seite 17; im Bild: Herbert Köfer als Bialas

Foto: Waltraut Denger; “FF dabei”, Nr. 49/1971, Seite 17; im Bild: Herbert Köfer als Bialas

Dramaturgie: Ellen Jäger
Szenenbild: Klaus Poppitz
Musik: Waldemar Kazanecki
Regie: Andrzej Konic

Personen und ihre Darsteller:

Bialas (Herbert Köfer), Jamroz (Eberhard Mellies), Pfarrer (Werner Dissel), Frau Borowicka (Marga Legal), Helena (Petra Hinze), Pawel (Franz Viehmann), Kralowski (Erhard Köster), Janowski (Arno Wyzniewski), Witosz (Zymunt-Jan Mierzwiak).

Sendedaten:

05.12.1971 I. PR. Erstausstrahlung; 06.12.1971 I. PR. WDHL; 17.05.1974 II. PR. WDHL; 03.04.1978 I. PR. WDHL.

Inhalt:

Der polnische Regisseur, Drehbuchautor und Schauspieler Andrzej Konic (1926-2010) inszenierte die Vorlage der polnischen Autorin Stanislawa Fleszarowa-Muskat (1919-1989) mit DDR-Schauspielern für den DFF.
Im Mittelpunkt dieser TV-Produktion steht Bialas (Herbert Köfer), der über 25 Jahre hinweg ein Kinderheim auf Schloss Lichnowiec leitete. Nun ist die Zeit für ihn gekommen, diesen Lebensabschnitt zu beenden. Natürlich denkt man an solch einem Tag zurück, wie alles begann. Bialas hatte 1944 quasi in einem Akt revolutionärer Selbsthilfe damals das Schloss für sich und 87 Kinder in Beschlag genommen. Dabei musste er sich auch gegen den Führer einer Partisaneneinheit namens Jamroz (Eberhard Mellies) durchsetzen, der ihm das Recht auf dieses Gebäude streitig machen wollte.
In den darauf folgenden Jahren aber war Jamroz Bialas’ engster Mitstreiter. Und nun ist der Tag angebrochen, an dem sie beide ihren Platz hier im Schloss räumen werden. Für beide ist es ein Tag kritischer Selbstbilanz und - Erkenntnis; aber voller Hoffnung bauen sie nun auf junge Leute, die ihr Werk fortsetzen sollen, nachdem sie von den “Alten” bestmöglich für ihre neue Aufgabe instruiert und an sie herangeführt worden waren. Dass Bialas dabei erwartet, auch in Zukunft Ratgeber für seine Nachfolger sein zu dürfen, erleichtert ihm den Abschied etwas und lässt bei ihm das Gefühl des “Gebrauchtwerdens” als etwas Positives für die kommende Zeit innewohnen.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Dezember.

  • 2.12. Ralph Borgwardt (* 1919)
  • 2.12. Fred Düren (* 1928)
  • 2.12. Christa Gottschalk (* 1927)
  • 2.12. Dietrich Körner (* 1929)
  • 2.12. Gunter Schoß (* 1940)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Dezember.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager