Inhalt von fernsehen der ddr

ERSTENS KOMMT ES ANDERS ... (1986)

Ein Folge aus der Sendereihe “Schauspielereien” von Annelies Schulz

Autor/Szenarium: Annelies Schulz
Dramaturgie: Horst Enders
Szenenbild: Reinhard Welz
Kamera: Harry Valek
Regie: Gerd Keil

Personen und ihre Darsteller:

Karin Gregorek und Gunter Schoß sowie Helga Sasse.

Sendedaten:

29.10.1986 I. PR. Erstausstrahlung; 30.10.1986 I. PR. Wiederholung.

Inhalt:

Im “normalen” Leben ist es nun so oft nicht der Fall, dass der eine oder andere den obigen Titel mit “und zweitens als man denkt” für sich, vielleicht frustriert, vielleicht auch lächelnd, fortsetzen muss, weil sich bestimmte Ereignisse nicht wie gedacht entwickelt haben. In dieser Folge der “Schauspielereien” aber sind es vier amüsante Episoden, in denen dieses Sprichwort tonangebend sein sollte. Dabei konnten zwei populären Schauspieler, Karin Gregorek und Gunter Schoß, eindrucksvolle Studien ihrer künstlerischen Ausdrucksmittel offerieren.
Personen, die in diesen Geschehnissen, sprich in fatalen Situationen, in Szene treten, und für die sich dann das Sprichwort bewahrheitet hat, sind ein Kraftfahrer und eine Neurologin, ein Justitiar, ein Buchhalter, ein Sprecherzieher und deren Ehefrauen.
So gestaltet Gunter Schoß in einer Episode den ständig über Wehwehchen klagenden Buchhalter Bruno Klausnickel; sein neueste gefühlte Erkrankung soll wohl ein Defekt des Gehörs sein; da könnte es passieren, dass sogar der nächste Urlaub ins Wasser fallen muss - sehr zum Ärger der zugehörigen Ehefrau Elfriede (Karin Gregorek).
Und dann ist da noch der in die Jahre gekommene Sprecherzieher Ullrich (G. Schoß), der nach einem neuen Glück Ausschau hält und deshalb seinen Studentinnen imponieren will. Doch seine Frau (K. Gregorek), von Beruf Cellistin, trifft im Angesicht dieses Ansinnens nicht nur die Töne auf ihrem Instrument sehr gut, sondern auch mit Worten, um den “Gockel” auf den Boden der Realitäten zurückzuholen.
Mit diesen genannten und den anderen Szenen wurden die Zuschauer vor den Bildschirmen trefflich unterhalten, weil sie sich selbst oder den Nachbar oder den Kollegen im Gespielten wieder entdecken konnten.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Juni.

  • 20.6. Dieter Mann (* 1941)
  • 20.6. Ulrich Mühe (* 1953)
  • 20.6. Doris Otto-Franke (* 1953)
  • 20.6. Sabine Scharf (* 1944)
  • 20.6. Uwe Steimle (* 1963)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Juni.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager