Inhalt von fernsehen der ddr

OPFER (1958)

Ein Fernsehspiel von Günter Görlich

Foto: “Unser Rundfunk”, Nr. 19/1958, Seite 23; im Bild von links: Elfriede Florin, Eckart Friedrichson und Albert Hetterle.

Foto: “Unser Rundfunk”, Nr. 19/1958, Seite 23; im Bild von links: Elfriede Florin, Eckart Friedrichson und Albert Hetterle.

Autor: Günter Görlich
Dramaturgie: Hans Müncheberg
Szenenbild: Heinz Zeise
Filmkamera: Günter Marczinkowsky
Fernsehkamera: Dieter Naujek/Ursula Arnold/Klaus-Dieter Ahlgrimm
Inszenierung: Wolfgang Luderer

Personen und ihre Darsteller:

Dieter Bork (Eckart Friedrichson), seine Mutter (Elfriede Florin), Uffz. Meyerhoff (Heinz Voß), Leutnant (Benno Bentzin), Rotarmist (Kurt Conradi), der Verwundete (Martin Flörchinger), der Große (Albert Hetterle) und andere.

Sendedaten:

07.05.1958 Erstausstrahlung, wurde nicht gesendet (siehe unten).

Inhalt:

In der DDR wurde der 8. Mai eines jeden Jahres als “Tag der Befreiung vom Hitlerfaschismus” begangen. Quasi als eindrucksvolle Mahnung und Erinnerung an die Schrecken des furchtbaren Krieges sollte am Vorabend des 8. Mai 1958 ein Fernsehspiel über die Bildschirme laufen, das anhand einer realistischen Inszenierung von Geschehnissen aus den Apriltagen des Jahres 1945 diese Zeit in das Gedächtnis der DFF-Zuschauer zurückrufen sollte.
Noch in diesen letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs waren in Folge der verbrecherischen Demagogie der Faschisten viele Menschen, vor allem viele junge Deutsche, vom “Endsieg” überzeugt und hielten treu zum “Führer” - dies trotz der hautnah erlebbaren Tatsachen, die ein zerstörtes Deutschland und viele getötete Soldaten offerierten. Durch einen tief verwurzelten, anerzogenen Fanatismus hatten viele Leute den Blick für die reale Lage verloren. Im Gegensatz dazu gab es Antifaschisten, die an der Seite der Roten Armee gegen die faschistische Wehrmacht kämpften, und deren Bestreben es war, das sinnlose Morden möglichst schnell zu beenden. So konnte es in den Schlachten dieses Krieges dazu kommen, dass Deutsche gegen Deutsche kämpften.
In “Opfer” wird eine solche Begegnung zwischen einem 17jährigen Volkssturmmann (Eckart Friedrichson) und einem Kämpfer der Roten Armee (Albert Hetterle) integriert; beide stehen sich als Feinde gegenüber, und als die Rote Armee unter hohen Verlusten das MG-Nest, das der 17jährige verbissen mit verteidigte, schließlich eroberte, geht der Junge davon aus, dass sein Leben verloren ist. Doch die Menschlichkeit siegt, und die Mutter des 17jährigen (Elfriede Florin) kann ihren Sohn wieder in die Arme nehmen.
Kurz vor dem Sendetermin wurde die Ausstrahlung dieses Fernsehspiels verboten. Die Verantwortlichen des DFF, die das Verbot zu verantworten hatten, fürchteten einerseits, dass die in der TV-Produktion enthaltenen ungeschminkten Szenen der Kriegsführung eventuelle pazifistische Anschauungen unter der Bevölkerung verstärken könnten - das musste verhindert werden, weil man der Nationalen Volksarmee kontinuierlich von ihrer Aufgabe überzeugte Soldaten zuführen musste. Andererseits waren die Filmszenen, in denen Angehörige der Roten Armee von einem hasserfüllten deutschem Fallschirmjäger mit dem MG niedergemäht wurden, nicht geeignet, dem Ansehen der UdSSR und ihrer Streitkräfte, speziell ihrer heroischen Aktivitäten im Zweiten Weltkrieg, zu dienen. So wurde das geplante Fernsehspiel wegen “einer technischen Störung” ausgesetzt und ein dem Tag der Befreiung entsprechender anderer Beitrag gezeigt.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Dezember.

  • 17.12. Armin Mueller-Stahl (* 1930)
  • 17.12. Katrin Knappe (* 1954)
  • 18.12. Horst Krause (* 1941)
  • 19.12. Christine Laszar (* 1931)
  • 19.12. Lutz Riemann (* 1940)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Dezember.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager