Inhalt von fernsehen der ddr

KIKERIKI (COCK - A - DODDLE - DANDY) (1977)

Fernsehaufführung eines Schauspiels von Sean O’ Casey

Deutsch von Helmut Baierl und Georg Simmgen
Ausstattung: Gabriele Koerbi
Kamera: Rosemarie Sundt
Musik: Rolf Schill
Fernsehregie: Karin Hercher
Inszenierung: Rolf Winkelgrund

Personen und ihre Darsteller:

Michael Marthraun (Hansjürgen Hürrig), Schipper Mahan (Hartmut Puls), Lorna (Gertraud Kreißig), Loreleen (Regine Albrecht), Marion (Anne-Else Paetzold), Shanaar (Gerd Staiger), erster grober Kerl (Roland Kuchenbuch), zweiter grober Kerl (Joachim Schönitz), Pater Domineer (Günter Ringe), der Sergeant (Eckhard Becker), Jack (Jürgen Huth), Julia (Katarina Tomaschewsky), ihr Vater (Willy Schmitz), der einäugige Larry (Ulrich Anschütz), der Landbote (Thomas Neumann), der Ausrufer (Günter Rüger), ein Zusteller (Gerd Funk) und andere.

Sendedaten:

19.11.1977 II. PR. Erstausstrahlung

Inhalt:

Das DDR-Fernsehen präsentierte das Stück von Sean O` Casey (1880-1964) mit einer Aufführung des Hans-Otto-Theaters Potsdam im Rahmen der Sendereihe “Welt des Theaters - Theater der Welt“.
Der Autor schrieb das Stück 1947/48, und im Jahre 1949 wurde es uraufgeführt und in Irland so gleich verboten. Grund dafür sind die im Stück enthaltenen Angriffe auf den katholischen Klerus und die Kritik an der Bigotterie. Und das Schauspiel war in gewisser Weise ein Abgesang auf seine Heimat Irland, weil das Wirken religiöser Fundamentalisten zu übergroßen gesellschaftlichen Verwerfungen und Verwüstungen (“Bürgerkrieg”) geführt hatte, quasi eine Selbstzerfleischung des Landes einzutreten drohte. In O’ Caseys Schauspiel nun werden die in der genannten Realität scheinbar Unerschütterlichen der Lächerlichkeit preisgegeben.
Nahezu unheimliche Szenen ereignen sich in der irischen Landgemeinde Nyadnanave, zwischen Hügeln und Mooren. Die hübsche Tochter des Michael Marthraun (Hansjürgen Hürrig) namens Loreleen (Regine Albrecht) war aus der Großstadt London in ihren Heimatort zurückgekehrt; seit dieser Zeit gibt es überall eine Welle des “Wispeln und Flüstern”, und jede Räumlichkeit wird durch bösartige “Geisterverschwörungen” durchflutet. Nur der Schipper Mahan (Hartmut Puls) scheint nichts zu verstehen und äußert die Meinung, dass doch nichts Böses sein kann im Angesicht eines hübschen Gesichts oder eines Paars lockender Beine.
Gemeindepfarrer Domineer (Günter Ringe) jedenfalls sieht sich in der Pflicht, hart durchzugreifen, und so initiiert er Pogrome wider jegliche “natürliche” Regungen und aufrührerische Gedanken und Schriften. In einem Anfall von Tobsucht erschlägt er einen Arbeiter, weil dieser angeblich “in Sünde” mit einer Frau zusammen ist. Die hübsche Loreleen entgeht knapp einem Lynchmord und muss das Dorf flugs verlassen - ebenso wie der Hahn, dieses beim Klerus verhasste Symbol eines menschlichen, vorwärts weisenden Lebens.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
April.

  • 7.4. Michele Marian (* 1963)
  • 7.4. Karin Schröder (* 1942)
  • 7.4. Ulrich Thein (* 1930)
  • 7.4. Alfred Cogho (* 1923)
  • 7.4. Fred Graeve (* 1933)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
April.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager