Inhalt von fernsehen der ddr

MANTEL DES KETZERS, DER (1989)

Ein Fernsehspiel nach der gleichnamigen Erzählung von Bertolt Brecht

Szenarium: Peter Vogel
Dramaturgie: Alfried Nehring
Szenenbild: Manfred Glöckner
Kostüme: Helene Hohensee
Kamera: Wolfram Beyer
Musik: Bernd Wefelmeyer
Regie: Peter Vogel

Personen und ihre Darsteller:

Frau Zunto (Hanne Hiob), Giordano Bruno (Ekkehard Schall), Gabriele Zunto (Jaecki Schwarz), Mocenigo (Walter Plathe), Kardinal (Arno Wyzniewski), 1. Mönch (Klaus Manchen), 2. Mönch (Bernd Michael Lade), 3. Mönch (Michael Schweighöfer).

Weitere Darsteller:

Hans Bergermann, Uta Eisold, Lothar Förster, Michael Gerber, Wilfried Pucher und Marlies Wilken.

Sendedaten:

23.04.1989 I. PR. Erstausstrahlung; 24.04.1989 I. PR. Wiederholung

Inhalt:

Die Handlung dieses historischen Fernsehspiels führt in das Venedig des Jahres 1592. Am 25. Mai wird im Hause eines reichen Patriziers der Physiker Giordano Bruno (Ekkehard Schall) von Beamten der Inquisition festgenommen. Der Herr des Hauses hatte Bruno eingeladen, ihn in Magie und Gedächtniskunst zu schulen, doch die Erkenntnisse und Aussagen seines berühmten Gastes schienen ihm zu ketzerisch zu sein, weshalb er den Gelehrten bei der Inquisition denunzierte.
So wird ein Verfahren gegen Giordano Bruno eröffnet; während dessen kommt es zu einer überraschenden Begegnung mit der Frau eines Schneiders (Hanne Hiob). Bei deren Mann hatte Bruno im Winter einen warmen Mantel in Auftrag gegeben. Nun war aber zum Zeitpunkt der Verhaftung des Gelehrten das teure Bekleidungsstück noch nicht bezahlt, womit für Frau Zunto die Existenz der Familie auf dem Spiel steht. So ist sie gezwungen, gegen Giordano Bruno vorzugehen, will ihr Recht einfordern gegen einen Mann, der ohne Schuld in die Hände der Inquisition geraten ist.
Frau Zunto verleiht mit ihrer Forderung den Aufwallungen des geschürten Volkszorns gegen den “Ketzer” Bruno eine kräftige Stimme, und für die Kirche scheint ihr Ansinnen in diesem Verfahren gegen Bruno dienlich zu sein. Allein - der Prozessverlauf gerät durch diesen “Nebenschauplatz” nahezu außer Kontrolle, wodurch es am Ende des selbigen einen moralischen Sieger gibt: Giordano Bruno.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Mai.

  • 27.5. Klaus Gehrke (* 1939)
  • 27.5. Walter Lendrich (* 1912)
  • 28.5. Ursula Am Ende (* 1933)
  • 29.5. Angelika Perdelwitz (* 1954)
  • 29.5. Ekkehard Schall (* 1930)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Mai.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager