Inhalt von fernsehen der ddr

WALLENSTEIN (INSZENIERUNG 60ER JAHRE) (1969)

Ein dramatisches Gedicht in drei Teilen von Friedrich Schiller

Autor: Friedrich Schiller
Dramaturgie: Eva Nahke/Dorothea Uebrig
Szenenbild: Paul Pilowski
Musik: Henry Krtschil
Produktionsleitung: Horst Pollesche
Regie: Wolf-Dieter Panse/Peter Deutsch

Personen und ihre Darsteller:

1. “Wallensteins Lager”
Wachtmeister (Harald Warmbrunn), Trompeter (Uwe-Detlev Jessen), Konstabler (Heinrich Schramm), 1. Holkischer Jäger (Peter Aust), 2. Holkischer Jäger (Stefan Lisewski), Buttlerischer Dragoner (Horst Quednow), 1. Arkebusier (Gert Funke), 2. Arkebusier (Alfred Lux), 1. Kürassier (Lothar Schellhorn), 2. Kürassier (Otmar Richter), Kroate (Siegfried Seibt), Bürger (Harald Engelmann), Bauer (Egon Geißler), Kapuziner (Jürgen Holtz), Marketenderin (Ursula Braun) und andere.

2. “Die Piccolomini”
Wallenstein, Herzog von Friedland (Horst Schulze), Herzogin von Friedland (Lisa Macheiner), Thekla (Petra Hinze), Graf Terzky (Heinz-Dieter Knaup), Gräfin Terzky (Inge Keller), Octavio Piccolomini (Hans-Peter Minetti), Max Piccolomini (Peter Reusse), Illo (Erik S. Klein), Buttler (Gerhard Bienert), Isolani (Helmut Schellhardt), Questenberg (Peter Sturm), Seni (Kurt Radeke), Rittmeister Neumann (Christoph Engel), Kellermeister (Johannes Maus), Kornett (Wolfgang Hübner), Tiefenbach (Wolfgang Arnst), Götz (Erich Mirek), Deodat (Günter Margo) und andere.

3. “Wallensteins Tod”
Wallenstein, Herzog von Friedland (Horst Schulze), Herzogin von Friedland (Lisa Macheiner), Thekla (Petra Hinze), Graf Terzky (Heinz-Dieter Knaup), Gräfin Terzky (Inge Keller), Octavio Piccolomini (Hans-Peter Minetti), Max Piccolomini (Peter Reusse), Illo (Erik S. Klein), Buttler (Gerhard Bienert), Isolani (Helmut Schellhardt), Wrangel (Günter Naumann), Gordon (Peter Borgelt), Gefreiter (Lothar Schellhorn), Rittmeister Neumann (Christoph Engel), schwedischer Hauptmann (Ezard Haußmann), Seni (Kurt Radeke), Bürgermeister von Eger (Walter Lendrich), Deveroux (Gerhard Lau), Macdonald (Hans-Lothar Dimke), Fräulein Neubrunn (Gisela Zuweis), Kammerdiener (Peter Brang) und andere.

Sendedaten:

1. “Wallensteins Lager”
09.01.1970 I. PR. Erstausstrahlung; 07.06.1970 I. PR. WDHL; 05.01.1974 II. PR. WDHL; 03.12.1979 I. PR. WDHL.

2. “Die Piccolomini”
11.01.1970 I. PR. Erstausstrahlung; 08.06.1970 I. PR. WDHL; 05.01.1974 II. PR. WDHL; 10.12.1979 I. PR. WDHL.

3. “Wallensteins Tod”
13.01.1970 I. PR. Erstausstrahlung; 10.06.1970 I. PR. WDHL; 11.01.1974 II. PR. WDHL; 19.12.1979 I. PR. WDHL.

Inhalt:

In der Zeitschrift “FF dabei”, Nr. 2/1970, Seite 26, äußerte man sich zum Anliegen dieser Fernsehinszenierung wie folgt:
“Als Schiller die ‘Wallenstein’ - Trilogie schrieb, hatte die revolutionäre Bewegung in Frankreich den Feudalismus zerschlagen, aber in Deutschland herrschten noch immer jene 365 Territorialfürsten, die als eigentliche Sieger aus dem Dreißigjährigen Kriege hervorgegangen waren. Im Ergebnis dieses bitteren Machtkampfes hatte sich die nationale Zersplitterung verfestigt, die sich zur Zeit Schillers nach wie vor als Haupthindernis jeder fortschrittlichen, freiheitlichen und demokratischen Entwicklung in Deutschland erwies. Die dramatische Stoffwahl des Dichters führt zurück an die historischen Wurzeln nationalen Übels.
In der Geschichte Wallensteins spiegelte sich für ihn der tragische Versuch, eine Wende der deutschen Geschichte herbeizuführen durch die Schaffung einer starken Zentralgewalt, die fähig gewesen wäre, die Fürsten wie die ausländischen Mächte zu zügeln, die bürgerliche Entwicklung zu fördern und das Land zu befrieden. In der historischen Auseinandersetzung Wallensteins mit dem kaiserlichen Hause Habsburg und den deutschen Fürsten erkannte Schiller die Möglichkeit, zugleich den reaktionären Kräften seiner Zeit dramatisch ‘den Prozess’ zu machen …”

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
April.

  • 5.4. Renate Heymer (* 1941)
  • 6.4. Marie-Anne Fliegel (* 1940)
  • 6.4. Walter Jupe (* 1916)
  • 6.4. Irmelin Krause (* 1938)
  • 6.4. Gustav Stähnisch (* 1900)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
April.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager