Inhalt von fernsehen der ddr

16 UHR 50 AB PADDINGTON (1961)

Eine Kriminalkomödie aus Großbritannien

Produktion: Metro-Goldwyn-Mayer, George H. Brown Productions, 1961
DREHBUCH: DAVID D. OSBORN; DAVID PURSALL, JACK SEDDON
Nach dem Roman 16 UHR 50 AB PADDINGTON von AGATHA CHRISTIE
REGIE: GEORGE POLLOCK
Kamera: Geoffrey Faithfull
Schnitt: Ernest Walter
Ausstattung: Harry White
Maske: Eddie Knight
Musik: Ron Goodwin

Personen und ihre Darsteller:

Margret Rutherford (Miss Jane Marple), Stringer Davis (Mr. Jim Stringer), James Robertson Justice (Luther Ackenthorpe), Muriel Pavlow (Evelyn Ackenthorpe), Charles Tingwell (Inspektor Craddock), Arthur Kennedy (Dr. Quimper), Thorley Walters (Cedric Ackenthorpe), Joan Hickson (Mrs. Kidder, Haushälterin), Conrad Phillips (Harold Ackenthorpe), Ronnie Raymond (Alexander Eastley, Neffe der Ackenthorpes), Ronald Howard (Brian Eastley), Gerald Cross (Albert Ackenthorpe), Michael Golden (Hillman, Gärtner), Barbara Leake (Mrs. Hilda Stainton), Gordon Harris (Inspektor Bacon), Peter Butterworth (Schaffner), Richard Briers (`Mrs. Binster`), Lucy Griffiths (Lucy) u.a.

Sendedaten:

04.01.1985 II. PR. Erstausstrahlung; 15.11.1985 I. PR. Wiederholung (als "Film Ihrer Wahl", Zweitplazierter);
ZDF-Erstsendung: 17.01.1970, 1.Wiederholung: 06.08.1974, 2.WDHL: 03.04.1979, 3.WDHL: 12.03.1983, 4.WDHL: 25.10.1988

Inhalt:

Während einer Zugfahrt beobachtet Miss Marple, wie in einem Abteil eines überholenden Zuges eine Frau erwürgt wird. Inspektor Craddock muss Miss Marple jedoch mitteilen, dass nirgendwo eine Leiche zu finden ist und hält ihre Beobachtung für ein Hirngespinst. So beschließt Miss Marple mit Unterstützung des Bibliothekars Mr. Stringer, selbst zu recherchieren.
Tatsächlich findet sie entlang der Eisenbahnlinie Spuren, die an einer Mauer des Landsitzes der Familie Ackenthorpe enden. Um bei der vermögenden Familie unauffällig nach weiteren Spuren suchen zu können, lässt sie sich dort über eine Arbeitsvermittlung als Hauswirtschafterin und Köchin anstellen.
Schon bald findet sie bei einer nächtlichen Suchaktion in einem Raum mit Altertümern aus Ägypten eine Frauenleiche in einem Sarkophag. Miss Marple verständigt Mr. Stringer, der anonym Inspektor Craddock über die Leiche informiert. Nach der Untersuchung der Leiche weist der Arzt Dr. Quimper darauf hin, dass die Kleidung der Toten aus Frankreich zu stammen scheint. Evelyn Ackenthorpe hatte zuvor auch einen Brief von einer gewissen Martine aus Frankreich erhalten, die behauptete, mit Evelyns im Krieg gefallenen Bruder Edmond verheiratet gewesen zu sein. Im Brief kündigte sie eine Reise nach England an, um die Angehörigen zu treffen. Evelyn vermutet deshalb, dass es sich bei der Toten um die Französin Martine aus dem Brief handelt, was sie der Polizei mitteilt. Der Verdacht fällt somit auf die erbberechtigten Familienmitglieder der Ackenthorpes.
Albert Ackenthorpe stirbt kurze Zeit später nach einem Abendessen an einer Vergiftung durch Arsen. Harold Ackenthorpe wird, durch seine eigene Flinte getötet, auf einem Weg aufgefunden. Miss Marple hat inzwischen genug Indizien gesammelt und meint, den Mörder nun zu kennen. Sie stellt sich als Lockvogel zur Verfügung und überführt so den Mörder, der plante, Evelyn zu heiraten, um anschließend nach dem Tod des Hausherrn ein Vermögen zu erben. In letzter Sekunde wird Miss Marple von Inspektor Craddock gerettet und der Mörder verhaftet.

Sonstiges:

Originaltitel: Murder she said
Weitere Informationen:
16 UHR 50 AB PADDINGTON: Dieser Film ist der erste einer in den 1960er Jahren entstanden Filmreihe von Miss-Marple-Filmen, in denen Margret Rutherford, genial synchronisiert durch die westdeutsche Schauspielerin Agnes Windeck, unübertrefflich die kauzige Hobbydetektivin spielte. Das DDR-Fernsehen kaufte die Miss Marple Filme in der westdeutschen Bild- und Synchronfassung an, zeigte sie jedoch, anders als in den Ausstrahlungen im ZDF, nicht in der Reihenfolge ihres Entstehens, sondern begann die Ausstrahlungsreihe mit dem Film "Vier Frauen und ein Mord".

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
September.

  • 28.9. Birgit Edenharter (* 1953)
  • 28.9. Ursula Werner (* 1943)
  • 29.9. Johanna Clas (* 1931)
  • 29.9. Horst Preusker (* 1913)
  • 29.9. Helga Raumer (* 1924)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
September.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager