Inhalt von fernsehen der ddr

ZWEITE LEBEN DES DR. GUNDLACH, DAS (1984)

Ein Film des Fernsehens der DDR nach dem Roman "Die fünf Leben des Dr. Gundlach" von Wolfgang Schreyer

Szenarium: Eberhard Görner
Dramaturgie: Lothar Höricke
Musik: Roberto Rivera, Gruppe Tiemponuevo
Kamera: Horst Hardt
Produktionsleitung: Werner Langer
Regie: Jurij Kramer

Personen und ihre Darsteller:

Dr. Gundlach (Gunter Schoß), Peter Hertel (Kaspar Eichel), Gladys Quintana (Ionka Iliewa), Miguel Quintana (Nikolai Hadshiminew), Oberst Majano (Nikolai Liljanow), Dr. Seitz (Wolf-Dietrich Körner), Dr. Winter (Alexander Wikarski), Mister Pinero (Thomas Wolff), Mister Hilary (Wolfgang Winkler), US-Bildreporter Mc Lean (Andreas Schmidt-Schaller), Wallmann (Albrecht Delling), Dorpmüller (Paul Berndt), Dr. Seitz` Sekretärin (Birgit Frohriep), Feldwebel (Iwan Donew), Leutnant (Rumen Dimitroff), Beifahrer (Walentin Jakimow), Adjutant von Majano (Swetoslaw Bakardshiew), Vertrauter des Erzbischofs (Jurij Kramer), Priester (Klaus Andter), Nonne (Teresa Polle).

Sendedaten:

01.01.1985 I. PR. Erstausstrahlung; 02.01.1985 I. PR. Wiederholung.

Inhalt:

Der junge und ehrgeizige Werbemanager Dr. Gundlach (Gunter Schoß) will in einem Baukonzern im Rheinland Karriere machen. Der Baukonzern ist weltweit tätig, und Gundlach erhält die Aufgabe, auf den Baustellen in aller Welt vor Ort zu sein, wenn es unvorhersehbare Geschehnisse geben sollte, wie zum Beispiel Unfälle, Streiks, Probleme mit Gewerkschaften oder auch politische Verwicklungen. Dort soll Gundlach aktiv werden und die Interessen des Konzerns vertreten.
So schickt man Dr. Gundlach im Frühjahr des Jahres 1980 nach El Salvador in Südamerika. Der Konzern errichtet dort ein Wasserkraftwerk, und der Leiter dieser Baustelle wurde von Unbekannten entführt. Die Aufgabe Gundlachs ist es, den Baustellenleiter aus den Fängen der Entführer frei zu kaufen. Zusammen mit dem ebenfalls in El Salvador tätigen Kollegen Peter Hertel (Kaspar Eichel) beginnt er die Suche, und es zeigt sich, dass dieses Vorhaben nicht nur kompliziert und abenteuerlich ist, sondern auch lebensgefährlich. Tag für Tag sehen sich die beiden neuen Fallen oder Hinterhalten gegenüber. Noch ist auch nicht zu erkennen, ob es sich bei ihren Gegnern um politisch motivierte Täter oder um Kriminelle, die vorrangig am Geld interessiert sind, handelt. Es bleibt unklar, ob sie den Vermissten überhaupt lebend wieder sehen werden und ob die Geldübergabe von 1,5 Millionen Dollar reibungslos über die Bühne geht. Letztere soll in der Kirche von El Rosario erfolgen. Undurchsichtiger wird das ganze Unterfangen auch durch Eingreifen eines US-Reporters (Andreas Schmidt-Schaller); es ist vorab nicht zu erkennen, ob es sich möglicherweise um einen Komplizen der Entführer handelt oder ob Mc Lean auf der Suche nach einer Sensationstory ist. Als Gundlach und Hertel bei ihren Ermittlungen auch noch auf eine dunkelhaarige Schönheit (Yonka Iliewa) treffen, wird alles nur noch mysteriöser. Dann wird Gundlachs Auto in die Luft gesprengt und die Spannung erreicht ihren Höhepunkt. Gundlach entkommt diesem Anschlag in letzter Sekunde.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
September.

  • 20.9. Peter Borgelt (* 1927)
  • 20.9. Volkmar Kleinert (* 1938)
  • 20.9. Rolf Römer (* 1935)
  • 20.9. Benno Bentzien (* 1929)
  • 20.9. Hans Schoelermann (* 1890)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
September.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager