Inhalt von fernsehen der ddr

FAMILIE BIRNCHEN (1982)

Fernsehinszenierung eines Volksstücks von Karl-Hermann Roehricht

Foto:

Foto:

Fernsehfassung: Günter Stahnke
Drehbuch: Günter Stahnke/Karl-Hermann Roehricht
Dramaturgie: Anette Rickert
Szenenbild: Eberhard Schwenk
Kostüme: Gundolf Foitzik
Kamera: Hermann Grübler / Ingrid Jänicke / Wolfgang Haberl / Manfred Görzig
Musik: Hermann Klar
Schnitt: Renate Busse
Masken: Elfi Fuchs / Klaus Goede
Aufnahmeleitung: Angelika-Marion Neumann
Produktionsleitung: Roland Ender
Regie: Günter Stahnke

Personen und ihre Darsteller:

Walter Birnchen (Gerhard Bienert), Lotte Birnchen (Ingeborg Krabbe), Ellen Paul (Helga Piur), Harry Paul (Kaspar Eichel), Horst Matte, genannt Hotte (Johannes Maus), Dr. Schall (Bruno Carstens), Dieter Birnchen (Dietmar Richter-Reinick), Isi Birnchen (Vera Klussmann) und Lisbeth Pommberg, genannt Pommel (Helga Göring).

Sendedaten:

10.08.1982 I. PR. Erstausstrahlung. (Anmerkung siehe unten); 11.08.1982 I. PR. Wiederholung (am Vormittag)

Inhalt:

Karl-Hermann Roehricht, ein 1928 in Leipzig geborener Schriftsteller und Maler, bezeichnete sein literarisches Werk näher als „Berliner Alltagskomödie in drei Akten“. Produziert wurde die darauf begründete Fernsehinszenierung schon zu Mitte der 70er Jahre, aber sie kam vorab nicht zur Aufführung, weil verantwortliche Genossen dieser Fernsehfassung von Günter Stahnke „faschistische Tendenzen“ (!!) vorwarfen und das Ganze in den „Giftschrank“ verbannten. Die zweimalige Ausstrahlung des Stücks erfolgte dann im August 1982.
Es ist eine Familiengeschichte, in deren Mittelpunkt Lotte und Walter Birnchen (Ingeborg Krabbe/Gerhard Bienert) stehen, die sich tagein, tagaus, bei Sonnenschein und auch bei Regenwetter um das Wohl ihrer Kinder, Freunde und Gäste bemühen. Daneben haben sie natürlich auch mit eigenen Problemen zu kämpfen, die sich aber grundsätzlich von denen ihrer Enkeltochter Isi (Vera Klussmann) unterscheiden. Letzterer hilft in machen Fällen schon ein freundliches Zuhören.

In einem Dokumentationsblatt des DRA vom 29,11,2022 konnte man dazu lesen:
"Das Wirtsehepaar einer Gaststätte im Außenbezirk von Berlin gewinnt im Lotto einen beachtlichen Betrag. Der für sie erfreuliche Umstand und seine Folgen lassen die zwischenmenschlichen Beziehungen dieses Ehepaares mit ihren Kindern und mit den weitläufigen Verwandten und Bekannten deutlich werden."

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Februar.

  • 23.2. Klaus Brasch (* 1950)
  • 23.2. Uwe Zerbe (* 1943)
  • 23.2. Günter Drescher (* 1928)
  • 24.2. Evelyn Cron (* 1940)
  • 24.2. Martin Seifert (* 1951)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Februar.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager