Inhalt von fernsehen der ddr

ZÄHMUNG EINES TEUFELS (1970)

Eine Filmkomödie von Ester Krumbachová aus der ČSSR

Produktionsfirma: Filmstudio Barrandov, Prag, 1970
Szenarium: Ester Krumbachová / Jan Němec
Szenenbild: Boris Moravec
Kostüme: Ester Krumbachová / Dagmar Krausová
Kamera: Jiří Macák / Eduard Kadeřbek
Musik: Angelo Michajlov
Schnitt: Miroslav Hajek
Produktionsleitung: Jaromír Kallista / Zděnka Černá
Regie-Assitenz: Drahomíra Králová / Eva Kubešová
Regie: Ester Krumbachová

Personen und ihre Darsteller:

Ona (Jiřina Bohdalová), Ingenieur Bohouš Čert (Vladimír Menšik), Miriam (Ljuba Hermanová), weise Frau (Helena Růžičková), Damen bei einem Konzert (Jana Hana Duffková, Olga Jungová, Jindřiška Gabriela Preissová), ein Komponist (Angelo Michajlov), Konzertzuschauer (Jan Němec, Jan Mikota, Ladislav Smoček), erster Geiger des Quartetts (Břetislav Novotný), zweiter Geiger des Quartetts (Karel Pribyl), Bratschist im Quartett (Lubomir Malý), Cellist im Quartett (Jan Sirc) und andere

Sendedaten:

07.11.1971 II. PR. Erstausstrahlung (im Abendprogramm); Wiederholungen: 26.04.1972 I. PR. (im Abendprogramm), 27.04.1972 I. PR. (am Vormittag), 08.06.1972 I. PR. (im Spätprogramm)

Inhalt:

Ona (Jiřina Bohdalová) ist eine nicht mehr ganz junge Frau. Sie glaubt an die Spruchweisheit, dass die Liebe durch den Magen geht. Ihr Partner (Vladimír Menšik) ist bereit, dafür den Beweis anzutreten.
Die Geschichte dieses Duos spielt natürlich irgendwann und irgendwo, denn eine Frau mit derartigen Ansichten kann ja unter den gegebenen sozialistischen Verhältnissen gar nicht mehr anzutreffen sein. Und was den Herrn der Schöpfung anbetrifft: seine Gelüste sind nahezu irreal, zumal er auf den Namen “Gottlieb Teufel” hört … (Text Redaktion fernsehenderddr.de)

„Sie ist eine vierzigjährige intelligente und gutaussehende, aber leider völlig einsame Frau. Sie kommt ganz gut mit dem Leben zurecht, doch als sie das „Heimweh“ überkommt, sehnt sie sich nach der Anwesenheit eines Mannes. Deshalb ist es praktisch, wenn die verführerische Stimme von Ing. Čert ertönt. Daher bereitet sie ein Abendessen, zu den sie ihn einlädt, mit großer Sorgfalt vor und kümmert sich auch um ihr Äußeres. Ing. Der Teufel ist nach Jahren nicht sehr dünn und sein Äußeres wird ziemlich vernachlässigt. Essen verschlingt er schmatzend und schlürfend, er frisst auch alle Vorräte aus dem Kühlschrank. Sein Verhalten ist unhöflich bis hin zur Arroganz, aber er ist ein Mann und sie vergibt ihm gern. Die Besuche des Teufels wiederholen sich, und obwohl er ein ungezogener Egoist zu sein scheint, spricht die Frau mit großem Respekt und Bewunderung zu ihm. Er hofft immer noch, dass sich irgendwann der Teufel zu Wort meldet und die ersehnte Hochzeit stattfindet …“ (Quelle: filmovyprehled.cz)

Sonstiges:

Originaltitel: Vražda Ing. Čerta
ZÄHMUNG EINES TEUFELS: Länge: 72 Minuten (lt. filmovyprehled.cz), 65 Minuten (Ausstrahlung im DDR-TV); deutschsprachige Fassung: DEFA-Studio für Synchronisation, 1971, mit den Sprechern: Marianne Wünscher, Fritz Decho und andere.
Der Film lief nur im DDR-Fernsehen, nicht in den Kinos.
Foto: Archiv Reiner Müller

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
November.

  • 27.11. Klaus Ebeling (* 1931)
  • 27.11. Kaspar Eichel (* 1942)
  • 27.11. Pedro Hebenstreit (* 1926)
  • 27.11. Lothar Bellag (* 1930)
  • 28.11. Horst Lampe (* 1936)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
November.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager