Inhalt von fernsehen der ddr

EHEBRUCH (TV-FILM) (1972)

Ein ungarischer Fernsehfilm

Produktionsfirma: Ungarisches Fernsehen
Szenarium: Zoltán Zsámboki nach einer Vorlage von Zsigmond Móricz
Szenenbild: László Duba
Kostüme: Zsuzsa Vicze
Kamera: Gyula Bornyi
Schnitt: Vera Hertzka
Produktionsleitung: Jenö Götz
Regie-Assistenz: György T. Nagy
Regie: Lászlo Nemere

Personen und ihre Darsteller:

Lászlo Tahi Tóth, Éva Almási, Emese Balogh, Péter Balász, László Bende, Gábor Csikos, István Egri, Katalin Gyöngyössy, György Györffy, Elelmér Hankó, Mária Kerestzessy, Béla Kollár, János Koltai, Károly Kovács, Géza Léka, András Márton, Erzsi Orsolya, Ildikó Pécsi, Margit Pogáy und andere.

Sendedaten:

14.01.1975 II. PR. Erstausstrahlung; Wiederholungen: 12.06.1978 I. PR., 01.10.1981 I. PR., 14.01.1985 I. PR.

Inhalt:

In der „FF dabei“, Nr. 3/1975, Seite 20, wurde dazu ausgeführt:
„Es fing alles ganz harmlos an mit einem kleinen Ehestreit um das leidige ‚Kleingeld‘. Aber plötzlich sieht sich der brave Kanzleischreiber und Ehemann Boldavy in einem recht zweifelhaften Etablissement einer nur mäßig bekleideten Dame gegenüber ...“
Und auf Seite 21 dieser Quelle heißt es weiter:
„Zsigmond Móricz (1879 – 1942), der bedeutende ungarische kritisch-realistische Romancier, nach dessen gleichnamiger Novelle der Fernsehfilm gedreht wurde. Móricz entwarf in seinen Werken ein kritisches Bild der ungarischen Klassengesellschaft seiner Zeit. In ‚Ehebruch‘ ist es ihm meisterhaft gelungen, mit Witz und Ironie ein getreues Abbild des städtischen Kleinbürgertums zu schaffen ...“

In der „FF dabei“, Nr. 3/1985, Seite 18, wurde zu diesem Fernsehfilm geschrieben:
„Nach einer Vorlage des bedeutenden ungarischen kritische-realistischen Romanciers Zsigmond Móricz drehte László Nemere diesen Fernsehfilm.
Kanzleischreiber Boldavy hat es wieder einmal gründlich satt – zuerst benutzt ihn der Bürovorsteher als Spielball seiner Launen, dann ziehen ihm die Kollegen sein ohnehin knapp bemessenes Geld aus der Tasche, und nun noch der Streit mit der eigenen Frau ...“

Sonstiges:

Originaltitel: Házasságtörés
EHEBRUCH: Länge 65 Minuten; deutschsprachige Fassung: DEFA-Studio für Synchronisation, 1974, mit den Sprechern:
Ezard Haußmann, Karl Heinz Oppel, Micaela Kreißler, Erhard Köster und andere.
Foto: Archiv Reiner Müller; im Bild: László Tahi Tóth

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Februar.

  • 23.2. Klaus Brasch (* 1950)
  • 23.2. Uwe Zerbe (* 1943)
  • 23.2. Günter Drescher (* 1928)
  • 24.2. Evelyn Cron (* 1940)
  • 24.2. Martin Seifert (* 1951)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Februar.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager