Inhalt von fernsehen der ddr

EHEMANN UNTER DEM BETT, DER (TV-FILM) (1967)

Eine Literaturverfilmung in einem polnischen Kurz-Fernsehfilm

Produktionsfirma: Rytm Film Team für Telewizija Polska, 1967
Szenarium: Stanislaw Rózewicz / Tadeusz Rózewicz nach einer Vorlage von Dostojewski
Szenenbild: Anatol Radzinowicz / Wieslaw Sniadecki
Kostüme: Bozena Grun
Kamera: Franciszek Kadziolka
Musik: Lucjan Kaszycki
Schnitt: Wieslaw Otock
Produktionsleitung: Tadeusz Urbanowicz
Regie-Assistenz: Jadwiga Plucinska / Andrzej Wrobel
Regie: Stanislaw Rózewicz

Personen und ihre Darsteller:

Der Mann (Bronislaw Pawlik), Liza (Irena Szczurowska), Lizas Ehemann (Marian Jastrzebski), ein junger Mann, Liebhaber (Roman Wilhelmi), der Kammerdiener (Józef Lodynski).

Sendedaten:

28.10.1972 II. PR. Erstausstrahlung (im Spätprogramm)

Inhalt:

Das Szenarium dieses polnischen Fernsehfilms basierte auf einer gleichnamigen Kurzgeschichte von Fjodor Dostojewski (1821 - 1881). Im Mittelpunkt dessen stand ein eifersüchtiger Ehemann (Bronislaw Pawlik), der seine Frau im Verdacht hat, Ehebruch begangen zu haben. Da dieser Zweifel zu seinem alltäglichen Begleiter wird, fasst er den Entschluss, seine Gattin zu überwachen. Doch das Ganze endet für ihn mit einer Blamage, denn er findet sich auf einmal in einer fremden Wohnung wieder und sieht sich gezwungen, sich unter einem Bett zu verstecken, um nicht entdeckt zu werden – also ein Verhalten, das eher einem untreuen Ehemann zuzuordnen wäre.

In der „FF dabei“, Nr. 44/1972, wurde dazu angemerkt:
„Ein eifersüchtiger Ehemann, der seiner Frau nach spioniert, ist in eine fremde Wohnung eingedrungen. Ein unfreiwilliger Aufenthalt unter dem Bett der Hausfrau bringt ihn in eine peinliche Situation, denn – er ist dort nicht allein.
Die literarische Vorlage zu diesem amüsanten Spiel lieferte der weltbekannte russische Schriftsteller Fjodor M. Dostojewski.“

Sonstiges:

Originaltitel: Maz pod lózkiem
DER EHEMANN UNTER DEM BETT: Länge: 26 Minuten; deutschsprachige Fassung: DEFA-Studio für Synchronisation, 1969, mit den Sprechern:
Manfred Heine, Astrid Bless, Herbert Hoffmann, Thomas Kästner und andere.
Foto: Archiv Reiner Müller (im Bild von links: Roman Wilhelmi und Bronislaw Pawlik)

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Februar.

  • 23.2. Klaus Brasch (* 1950)
  • 23.2. Uwe Zerbe (* 1943)
  • 23.2. Günter Drescher (* 1928)
  • 24.2. Evelyn Cron (* 1940)
  • 24.2. Martin Seifert (* 1951)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Februar.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager