Inhalt von fernsehen der ddr

BIS ZUM LETZTEN BLUTSTROPFEN (1978)

Siebenteilige polnisch-sowjetische Fernsehserie

PRODUKTION: Zespoly Filmowe, Warschau, in Zusammenarbeit mit dem Studio Mosfilm, 1978
DREHBUCH: ZBIGNIEW SAFJAN
REGIE: JERZY HOFFMAN
KAMERA: Jerzy Goscik
AUSSTATTUNG: Jerzy Szeski
KOSTÜME: Barbara Sródka-Makówka
MUSIK: Piotr Marczewski

Personen und ihre Darsteller:

Marek Lewandowski - Jerzy Trela - Anna Dymna - Jerzy Braszka - Andrzej Kobaladse - L. Kubanek - W. Marienkow - W. Pilarski - L. Pietraszak - A. Retinger - K. Skolimowska - L. Schukschina - M. Walezewski - K. Witkiewiez - N. Zasuchin - J. Zaidler - u.a.

Sendedaten:

Ausstrahlung als TV-Serie im DDR-Fernsehen:
1 Das Abkommen 18.06.1986 II.
2 Sie und wir 25.06.1986 II.
3 Scheideweg 02.07.1986 II.
4 Die Krise 09.07.1986 II.
5 Die Wende 16.07.1986 II.
6 Die Division 23.07.1986 II.
7 Die Schlacht 23.07.1986 II.

Ausstrahlung als zweiteiliger Film im DDR-Fernsehen
10.10.1983 II. PR. Erstausstrahlung Teil 1
11.10.1983 II. PR. Erstausstrahlung Teil 2

Inhalt:

Die Handlung des Films spielt in den dramatischen Jahren zwischen 1941 und 1943. Berichtet wird vom Schicksal Tausender Polen, die damals in den Weiten der Sowjetunion verstreut lebten. Viele von ihnen wollten in die polnische Heimat zurückkehren, während andere in der neuen Heimat Fuß gefaßt hatten und Seite an Seite mit ihren sowjetischen Genossen gegen die Faschisten kämpften. Gleichzeitig zeigt der Film die historischen Ereignisse dieser Jahre, die politischen Auseinandersetzungen zwischen der polnischen Exilregierung und der sowjetischen Staatsführung. Die Helden des Films sind jene Polen, die nicht mit der Anders-Armee im Irak abwarten und tatenlos zusehen, sondern die sich als Freiwillige zur Polnischen Volksarmee, der „Kosciuszko-Division“, melden. Sie sind es, die in der Schlacht von Lenino als erste den Weg in die polnische Heimat bahnen. Der Held des Films, Oberleutnant Andrzej Radmann, Mitarbeiter der polnischen Militärkommission in Kuibyschew, empfindet den Entschluss, die kampfbereite polnische Truppe statt ins Frontgebiet weitab vom Kampfgeschehen in den Mittleren Osten zu verlegen, als Verrat. Er seinerseits wird von den Vorgesetzten des Geheimnisverrats verdächtigt, weil er eine junge polnische Kommunistin, Anja, liebt. Auch die Gruppe polnischer Kommunisten in der Sowjetunion mag Andrzej lange nicht vertrauen, zu viele Spione der bürgerlichen Exilregierung versuchen selbst in der Sowjetunion, in ihre Reihen einzudringen und Zwietracht zu säen. Andrzej meldet sich als Freiwilliger zur neu gebildeten Polnischen Volksarmee, die in der Schlacht um Lenino ihre Feuerprobe besteht und den Weg in die Heimat bahnt.

Sonstiges:

Originaltitel: Do krwi ostatniej
Weitere Informationen:
BIS ZUM LETZTEN BLUTSTROPFEN: DDR-Kinostart: 29.08.1980 - Länge: 189 Minuten - deutschsprachige Fassung: DEFA-Studio für Synchronisation mit den Sprechern:
Reinhardt Kuhnert - Juliane Koren - Rüdiger Evers - Werner Ehrlicher - Helmut Schellhardt - Alfred Struwe - Kristof-Mathias Lau - Horst Kempe - Heide Kipp - Klaus Mertens - Joachim Konrad - Robert Hanke.
Überlanger Kriegsfilm, der nur mit geringem Erfolg im DDR-Kino lief.
Quelle der Informationen und des Fotos in diesem Dokumentationsblatt: Archiv Torsten Zander

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
März.

  • 3.3. Frank Obermann (* 1944)
  • 3.3. Bernd Schramm (* 1951)
  • 3.3. Fred Ludwig (* 1921)
  • 3.3. Käthe Reichel (* 1926)
  • 3.3. Jutta Hoffmann (* 1941)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
März.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager