Inhalt von fernsehen der ddr

KALTE TAGE (1966)

Ein preisgekröntes Filmdrama aus Ungarn von András Kovács

Produktionsfirma: Hunnia Filmstudio (Mafilm 1), Budapest, 1966
Szenarium: András Kovács nach dem gleichnamigen Roman von Tibor Cseres
Szenenbild: Béla Zeichán
Kostüme: Zsazsa Lázár
Kamera: Ferenc Szécsényi
Schnitt: Mária Daróczy
Produktionsleitung: Ottó Föld
Regie-Assistenz: Dezsö Koza
Regie: András Kovács

Personen und ihre Darsteller:

Generalmajor von Tarpataki (Iván Darvas), Fähnrich Pozdor (Tibor Szilágyi), Major Büky (Zoltán Latinovits), Korporal Szabó (Adám Szirtes), Frau Büky (Margit Bara), Schatzmeister (Teri Horváth), Betti (Irén Psota), Milena (Mari Szemes), Edit (Éva Vass), Korporal Dorner (István Avar), Oberst Grassy (Tamás Major), Generalleutnant Feketehalmy-Czeydner (János Zách), Oberstleutnant Kászoni (Gyula Benkö), der junge Büky (András Ambrus), Feldwebel (Antal Farkas), Adolf Gottlieb (János Koltai), Zsarko (Gábor Koncz), Oberst Ballay (Károly Kovács), Gefängnis-Kommandant (Tibor Molnár), Frau Ballay (Erzsi Simor), sowie József Madaras, István Bujtor, László Inke, Lajos Öze, Nándor Tomanek und andere.

Sendedaten:

15.09.1978 II. PR. Erstausstrahlung (in der Reihe „Ungarische Filmkunst“, im Spätprogramm);
Erstsendung im ZDF: 14.04.1969

Inhalt:

In der Rückschau auf ein Massaker während des Zweiten Weltkriegs in Ungarn, bei dem 3300 Menschen umkamen, werden die Motive von Beteiligten untersucht. Ein selbstkritischer Rückblick, der zu bitteren Erkenntnissen über die Anfälligkeit des Menschen gegenüber Befehlsmißbrauch, Brutalität und Angst kommt und sich zu einem äußerst intensiven Appell an das Individuum und seine Verantwortung gegenüber anderen verdichtet. (Quelle: filmdienst.de)

Ein herausragender Film über die Vergangenheit ist die 1964 erschienene Verfilmung des Romans „ Kalte Tage “ von Tibor Cseres . Der von András Kovács aufgenommene Film zeigt eine dunkle Episode der Beteiligung Ungarns am Zweiten Weltkrieg. Im April 1941 trat die ungarische Armee in Trianon in Bácska und der Region Mura ein, die das Königreich Serbien-Kroatien und Slowenien annektierte. Aus Angst vor den Aktionen serbischer Partisanen überfielen ungarische Truppen Anfang Januar 1942 Novi Sad und töteten mehr als 3.000 Serben, hauptsächlich Juden. Die ungarischen Behörden versuchten, die Bestrafung der Verantwortlichen zu vertuschen, und als der Prozess 1943 stattfand, flohen die Angeklagten nach Deutschland, sodass das Gericht kein Urteil fällte. (Quelle: mmalexikon.hu)

„Anfang 1942 verfügten Behörden des Horthy-Ungarns in der Batschka eine Razzia, die sich zur faschistischen Terroraktion ausweitete: Ohne Ermittlung, ohne Gerichtsverfahren und Urteil wurden 3309 unschuldige Menschen ermordet, hauptsächlich Serben und Juden. Viele von ihnen wurden auf die zugefrorene Donau getrieben, an den aufgesprengten Eislöchern umgebracht und ins Wasser gestoßen.
András Kovács‘ 1966 gedrehter, national und international preisgekrönter Spielfilm macht die blutigen Ereignisse vom Januar 1942 nacherlebbar, wie sie sich nach dem Kriege in der Erinnerung von vier ehemaligen Häftlingen widerspiegelten.“ (Quelle: „FF dabei“, Nr. 38/1978, Seite 27)

Sonstiges:

Originaltitel: Hideg napok
KALTE TAGE: Länge: 96 Minuten (lt. IMDb); deutschsprachige Fassung: DEFA-Studio für Synchronisation, 1976
Der Film lief nur im DDR-Fernsehen, nicht in den Kinos.
Foto: Archiv Reiner Müller

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Februar.

  • 23.2. Klaus Brasch (* 1950)
  • 23.2. Uwe Zerbe (* 1943)
  • 23.2. Günter Drescher (* 1928)
  • 24.2. Evelyn Cron (* 1940)
  • 24.2. Martin Seifert (* 1951)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Februar.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager