Inhalt von fernsehen der ddr

UNTER BRÜDERN (1990)

Ein Fernsehfilm aus den Reihen “Tatort” und Polizeiruf 110” in einer Koproduktion des WDR und des DFF

Szenarium: Helmut Krätzig/Veith von Fürstenberg
Dramaturgie: Heidi Steinhaus/Sonja Goslicki
Szenenbild: Jochen Schumacher/Manfred Glöckner
Kostüme: Rosemarie Hettmann/Karin Pas
Kamera: Franz Ritschel
Musik: Paul Vincent Gunia/Hartmut Behrsing
Produzent: Veith von Fürstenberg
Regie: Helmut Krätzig

Personen und ihre Darsteller:

Kriminalhauptkommissar Horst Schimanski (Götz George), Kriminalhauptkommissar Christian Thanner (Eberhard Feik), Hänschen (Chiem van Houeweninge), Kriminalhauptkommissar Fuchs (Peter Borgelt), Kriminaloberkommissar Grawe (Andreas Schmidt-Schaller), Viola Bender (Susanne Bentzien), Dörfler (Ulrich Thein), Schröder (Peter Aust), Holfelder, Empfangschef (Peter Reusse), Heiratsschwindler (Jürgen Reuter), Frau Dobler (Walfriede Schmitt), zwei Call-Girls (Ulrike Mai/Kathleen Frauke Hieke), Frau Kröner (Heidemarie Wenzel), Heinz Baier (Stephan Kuno), Modeschöpfer (Andreas Borcherding), Thailänderin (Warumee Trost), vier Asiatinnen (Janet de Dias/Mari Takada/Sandra Kho/Le Thuy Duong) sowie Karl-Heinz Knaup, Hildegard Walter, Günter Schubert, Wilfried Loll.

Sendedaten:

Erstausstrahlungen am 28.10.1990 in ARD, DFF1, ORF 2, DRS; Wiederholung: 29.10.1990 I. PR.

Inhalt:

25 Tage nach der deutschen Wiedervereinigung wurde nun der “gesamtdeutsche” Krimi “Unter Brüdern” ausgestrahlt, zugleich eine Folge aus “Tatort” und “Polizeiruf 110”.
Im Duisburger Hafenbecken wird ein Toter vorgefunden. Die Ermittlungen von Schimanski (Götz George) und Thanner (Eberhard Feik) ergeben, dass der Tote aus der DDR stammen muss, weil seine Tätowierung offenbart, dass es sich bei der Leiche um einen ehemaligen Offizier der Stasi handelt. Das führt zwangsläufig dazu, dass sich die Ruhr-Kriminalisten mit ihren Kollegen aus dem Osten, Fuchs (Peter Borgelt) und Grawe (Andreas Schmidt-Schaller), in Verbindung setzen und ihre Aktivitäten bündeln, um den Mordfall aufzuklären. Zugleich gilt es, Schiebereien um wertvolle Kunstgegenstände zu unterbinden. Deshalb reisen Schimanski und Thanner inkognito als betuchte Kunstliebhaber in den Osten, um quasi als “Lockvögel” an die Hintermänner dieser illegalen Aktionen heranzukommen und diese dingfest zu machen …

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
August.

  • 16.8. Hans Fiebrandt (* 1905)
  • 16.8. Fritz Schlegel (* 1901)
  • 16.8. Hans Stetter (* 1927)
  • 16.8. Wulf Rittscher (* 1902)
  • 18.8. Hilmar Eichhorn (* 1954)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
August.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager