Inhalt von fernsehen der ddr

KAMELIENDAME, DIE (K) (1980)

Eine Literaturverfilming in Koproduktion Frankreich / Italien / BR Deutschland

PRODUKTION: Les Films du Losange, Paris / FR3-Paris / Opera Film-Rome / Tele-München, 1980
DREHBUCH: JEAN AURENCHE, VLADIMIR POZNER
Nach der Novelle von ALEXANDRE DUMAS der Jüngere
REGIE: MAURO BOLOGNINI
KAMERA: Ennio Guarnieri
SCHNITT: Nino Baragli
AUSSTATTUNG: Mario Garbuglia
KOSTÜME: Piero Tosi
MASKEN: Vittorio Biseo, Alfonso Gola
MUSIK: Ennio Morricone

Personen und ihre Darsteller:

Isabelle Huppert (Alphonsine Plessis), Gian Maria Volonte (Plessis, ihr Vater), Bruno Ganz (Graf Perregaux), Fernando Rey (Graf Stackelberg), Fabrizio Bentivoglio (Alexandre Dumas der Jüngere), Clio Goldsmith (Clemence), Mario Maranzana (Alexandre Dumas der Ältere), Yann Babilée (Agenor), Carla Fracci (Marguerite Gauthier), Cécile Vassort (Henriette), David Jalil (Maxence), Fabio Traversa (Priester), Stefania Pierangelini (Thérèse) u.a.

Sendedaten:

24.07.1983 I. PR. Erstausstrahlung; Wiederholungen: 10.09.1986 II. PR., 10.04.1987 I. PR. (als "Film Ihrer Wahl", Zweitplazierter), 03.06.1990 II. PR.;
ZDF-Erstsendung (als Zweiteiler in 180 Minuten): Teil 1: 07.08.1983, Wiederholung: 20.04.1989; Teil 2: 08.08.1983, Wiederholung: 21.041989

Inhalt:

Die aus ärmlichen Verhältnissen stammende Halbwaise Alphonsine Plessis wächst in der Normandie auf und ist seit ihrer Kindheit lungenkrank. Als ihr arbeitsscheuer Vater die kaum Erwachsene an den Großgrundbesitzer Bernier „vermietet“, gibt es im Dorf einen Skandal. Ein junger Priester fühlt sich berufen, die Seele des Mädchens zu retten, erliegt jedoch seinem Liebreiz und sieht daraufhin keinen anderen Ausweg als den Freitod.
Alphonsine und ihrem Vater bleibt jetzt nur noch die Flucht, auf der sie zu Vagabunden werden. Plessis liebt seine Tochter, doch er liebt auch die Drogen, besonders jene speziellen Pillen, für die er Alphonsine an einen fahrenden Händler verhökert, bei dem sie aber nicht lange bleibt. In einem Pariser Schneideratelier trifft sie gleichaltrige Frauen, die ihren kümmerlichen Lohn durch Prostitution aufbessern.
Agenor, ein gelangweilter, junger Aristokrat, der sich gerne Mädchen von der Straße nimmt, ermöglicht ihr den Eintritt in die feine Gesellschaft, in der Alphonsine als geheimnisvolle „Kameliendame“ rasch zur begehrten Edelkurtisane avanciert. Der väterliche Graf Stackelberg sieht in ihr das Ebenbild seiner an Schwindsucht gestorbenen Tochter und finanziert ihr ein standesgemäßes Auskommen mit Kutsche und Luxuswohnung. Durch die Heirat mit dem opiumsüchtigen Edouard de Perregaux erhält Alphonsine schließlich einen Adelstitel, den sie – mit Hilfe ihres inzwischen wieder aufgetauchten Vaters – konsequent vermarktet. Alexandre, Sohn des Schriftstellers Dumas, ist Alphonsines einzige wirkliche Liebe. Als sie elendiglich der Schwindsucht erliegt, verklärt der Schriftsteller-Sohn ihr kurzes, aber intensives Leben in einem gefeierten Theaterstück.

Sonstiges:

Originaltitel: La dame aux camélias / Die Kameliendame
Weitere Informationen:
DIE KAMELIENDAME: DDR-Kinostart: 23.12.1982, Länge: 115 Minuten. Der ursprünglich 180 Minuten lange Film lief im DDR-Kino in der gekürzten westdeutschen Kinofassung.
Quelle der Informationen und des Fotos in diesem Dokumentationsblatt: Archiv Torsten Zander

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Februar.

  • 23.2. Klaus Brasch (* 1950)
  • 23.2. Uwe Zerbe (* 1943)
  • 23.2. Günter Drescher (* 1928)
  • 24.2. Evelyn Cron (* 1940)
  • 24.2. Martin Seifert (* 1951)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Februar.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager