Inhalt von fernsehen der ddr

ABENTEUER IM ZEICHEN DES WEIßEN PFERDES (TV) (1974)

Eine Abenteuerserie aus Rumänien

PRODUKTION: Filmstudio BUCURESTI, 1974
DREHBUCH: PROFIRA SADOVEANU - CONSTANTIN MITRU - MIRCEA DRAGAN
Nach dem Roman „DIE LEHRZEIT DES JONUTZ von MIHAIL SADOVEANU
REGIE: MIRCEA DRAGAN
KAMERA: Nicolea Margineanu - Mircea Mladin
SCHNITT: Iolanda Mintulescu - Lucia Anton
AUSSTATTUNG: Constantin Simionescu - Aureliu Ionescu
KOSTÜME: Horia Popescu - Aureliu Ionescu
MASKEN: Ana Stan - Maria Anton - Cornelia Nitulescu
MUSIK: Theodor Grigoriu

Personen und ihre Darsteller:

Gheorghe Cozorici (Stefan, Fürst der Moldau) - George Calboreanu (Nechifor Caliman) - Toma Dimitriu (Amfilohie Sendera) - Sebastian Papaiani (Jonutz Marder) - Geo Barton (Manole Marder, der Stallmeister) - Emanoil Petrut (Nikodim Marder) - Jurie Darie (Simion Marder) - Florin Piersic (Cristea Marder) - Colea Rautu (Grigore Gogolea) - Sandina Stan (Ilisafta) - Lucia Ripeanu (Mina) - Ioana Dragan (Candachia) - Valeria Marian (Nasta) - Stefan Velniciuc (Prinz Alexandrel, Sohn des Fürsten) - Jean Constantin (Zailic) - Carmen Stanescu (Tudosia) - George Motoi (Damian Marder) - Gheorghe Dinica (Sultan Mohammed II.) - Violeta Andrei (Maria, Fürst Stefans Frau) - Toma Dimitriu (Stanciu, Stefans Berater) - Ana Széles (Maruschka) - Draga Olteanu Matei (Irina) - Dina Cocea (Sultana Mara) - Colea Rautu (Soliman Pasha) - Stefan Velniciuc (Ali Beg, Türkischer Wesir) - Anna Dukasz (Ana Hudici) - Ion Henter (Iatco Hudici) - Ernest Maftei (Edelmann Lasar) - u.a.

Sendedaten:

Teil 1: Das Geheimnis: 06.10.1978 I. PR. EA; WDHL: 05.07.1981 I. PR.; 31.08.1985 II. PR.
Teil 2: Der Überfall: 13.10.1978 I. PR. EA; WDHL: 12.07.1981 I. PR.; 07.09.1985 II. PR.
Teil 3: Die Verschwörung: 20.10.1978 I. PR.; WDHL: 19.07.1981 I. PR.; 14.09.1985 II. PR.
Teil 4: Die Schlacht: 27.10.1978 I. PR. EA; WDHL: 26.07.1981 I. PR.; 21.09.1985 II. PR.

Inhalt:

1469. Dem Fürsten der Moldau, Stefan, ist es in den 12 Jahren seiner Herrschaft gelungen, die rivalisierenden Bojaren zu besiegen und das Land zu einigen. Zu seinen treuesten Anhängern gehört der Stallmeister Manole Marder mit seinen fünf Söhnen: Simion, dem ältesten, nach seinem Vater Zweiter Stallmeister des Fürsten, dem klugen Cristea, der als Schatzmeister und Gatte einer reichen Bojarentochter großen Einfluss hat, Nikodim, dem gelehrten Mönch, und Damian, der im Auftrag des Fürsten in Polen lebt. Den jüngsten Sohn, Jonutz, schließlich erbittet sich Prinz Alexandrel, der Sohn des Fürsten, als Begleiter. Alexandrel besucht heimlich die Bojarentochter Nasta, in die er sich verliebt hat. Doch Nastas Zuneigung gilt Jonutz. Anhänger der von Fürst Stefan vertriebenen Bojaren haben von Alexandrels Besuchen erfahren und planen, den Prinzen zu entführen. Nasta erfährt davon und warnt Jonutz. Gleichzeitig sollen Räuber ein Pferd des Fürsten, von dem das Volk glaubt, es sei ein Talisman, töten. Doch Simion stellt sie und fängt den Anführer. Der enthüllt ihm gegen das Versprechen der Freiheit den Entführungsplan. Zwar hat Jonutz Alexandrel gewarnt, doch das Eingreifen Simions und seiner Leute kommt zur rechten Zeit, da die Räuber in der Übermacht sind. Doch neue Gefahr droht: Die Tataren überfallen die Moldau. In einer blutigen Schlacht, in der sich auch die Marder-Brüder auszeichnen, gelingt es Fürst Stefan, sie zu schlagen. Nach dem Sieg muss Jonutz erfahren, dass Nasta und ihre Mutter von den Tataren verschleppt wurden. Er macht sich auf, die Geliebte zu suchen.....

1475. Der türkische Sultan Mohammed II. plant, das Fürstentum Moldau zu erobern und sendet daher an Fürst Stefan eine bewusst provokatorische Tributforderung. Stefan lässt die Bauern einberufen und bereitet das Land auf die Abwehr des Überfalls vor. Dabei muss er sich mit geflohenen Bojaren auseinandersetzen, die mit verschiedensten Mitteln vom Ausland aus gegen ihn intrigieren. So entführt ein junger Verwandter eines der Geflohenen die Bojarentochter Maruschka, die Geliebte des Hofmarschalls Simion Marder. Doch Simion kann in kühnem Handstreich nicht nur Maruschka befreien, sondern auch noch den Entführer und einen wichtigen Verschwörer vor das Gericht des Fürsten bringen. Zum Lohn erlaubt ihm Stefan, Maruschka zu heiraten. Da überschreitet der türkische Feldherr Soliman mit einem dem moldauischen zahlenmäßig weit überlegenen Heer die Grenze. Stefan gelingt es aber, den Feind geschickt an den Ort zu locken, den er für die Entscheidungsschlacht ausersehen hat: in den Talkessel von Vaslui. In dichtem Nebel kommt es zu einem erbitterten Kampf, der mit der Zerstreuung der Feinde endet.
Die Unabhängigkeit der Moldau ist gerettet, wenn auch die blutige Schlacht viele Opfer gefordert hat. Unter den Gefallenen sind auch Männer der Marder-Familie: der alte Manole und zwei seiner Söhne: Nikodim und Simion, dem Maruschka eben erst einen Sohn geboren hatte.....

Sonstiges:

Originaltitel: Fratii jderi
Weitere Informationen:
ABENTEUER IM ZEICHEN DES WEISSEN PFERDES: Länge: 198 Minuten - DEUTSCHE FASSUNG: DEFA-Studio für Synchronisation 1975:
DEUTSCHER TEXT: Hanns Beyer - Friedel Hohnwald - SYNCHRON-REGIE: Peter Groeger - Thomas Ruttmann - DEUTSCHE SPRECHER:
Gerhard Paul - Frank Schenk - Michael Narloch - Regine Albrecht - Marion van de Kamp - Klaus Manchen - Achim Petry - Helmut Müller-Lankow - Günter Schubert - Erhard Köster - Werner Kamenik - Helmut Schellhardt - Werner Ehrlicher - Friederike Aust - Norbert Christian - Klaus Mertens - Ernst Meincke - Helga Raumer - Jürgen Zartmann. — Die beiden eigenständigen Kinofilme "Abenteuer im Zeichen des weißen Pferdes" (DDR-Kinostart 12.12.1975) und "Türkenschlacht im Nebel" (DDR-Kinostart 13.08.1976) wurden zu dieser Serie zusammengeschnitten.
Quelle der Informationen und des Fotos in diesem Dokumentationsblatt: Archiv Torsten Zander

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Februar.

  • 26.2. Julia Brendler (* 1975)
  • 26.2. Monika Lennartz (* 1938)
  • 26.2. Frank Michelis (* 1905)
  • 26.2. Jaecki Schwarz (* 1946)
  • 26.2. Hans-Joachim Glaeser (* 1941)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Februar.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager